Behördliches - Hunde in Nürnberg

Anmelden:

Ein Hund muss ab einem Alter von vier Monaten angemeldet werden. Wenn ein älterer Hund neu in den Haushalt aufgenommen wird, muss dieser innerhalb von 14 Tagen schriftlich beim Steueramt der Stadt Nürnberg angemeldet werden.  Adressänderungen sind dem Steueramt mitzuteilen.
„Kampfhunde“ sind zusätzlich beim Umweltamt, Lina-Ammon-Str. 28, 90471 Nürnberg, anzumelden
Eine Abmeldung des Hundes muss binnen 14 Tagen schriftlich erfolgen.

Zuständige Behörde:
Steueramt der Stadt Nürnberg
Theresienstraße 7
90403 Nürnberg
I. Stock, Zimmer 110
Telefon: 0911 / 231- 2453
Fax: 0911 / 231 - 74 34
Email: st(at)stadt.nuernberg.de
Sprechzeiten
Mo, Di und Do 8.30 - 15.30 Uhr, Mi und Fr 8.30 - 12.30 Uhr

Hundesteuer:

Der jährliche Hundesteuersatz beträgt für alle Hunderassen, mit Ausnahme von Kampfhunden 132 Euro. Für Kampfhunde müssen je Hund jährlich 1.056 Euro Hundesteuer entrichtet werden.
Blindenhunde, Rettungshunde, Hunde von Forstbediensteten und Hunde, die in Einöden gehalten werden zahlen einen ermäßigten Steuersatz.
Für Hunde, die seit dem 01.01.2001 aus den Tierheimen Nürnberg und Feucht übernommen werden, wird nach einer Haltungsdauer von 2 Jahren auf Antrag eine nachträgliche Steuerbefreiung für zwölf Monate gewährt.
Hundehalter, die einen von ihnen auf Grund der Richtlinien des Verbandes für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) nach dem 01.01.2005 erworbenen Hundeführerschein vorlegen, erhalten einen einmaligen Steuernachlaß in Höhe von 50 Euro.
     
Für Ihren angemeldeten Hund erhalten Sie eine Hundemarke, die sichtbar am Halsband zu befestigen ist. Verlorene oder beschädigte Hundemarken werden kostenlos ersetzt. Das Nichttragen der Hundemarke kann mit einem Bußgeld geahndet werden.