Labrador-Rüde ist sehr stur

"Wir haben einen 3-jährigen Labradorrüden, mit dem wir sehr viel geübt haben (haben ihn seit er 5 Monate alt ist).

 

 

 

Er hat die Übungen sehr schnell begriffen, nur ist es mittlerweile so, dass er es zwar ausfüht aber in Zeitlupen-Tempo (egal ob Stiz, Platz oder Hier). Zuhause ist es am schlimmsten: er bleibt nicht auf seinem Platz liegen, er sucht immer ob was zum Essen rumliegt oder macht die Spielsachen der Kinder kaputt: Was können wir noch tun, sind am verzweifeln!"

 

B. S. mit Labrador Retriever Sam (3 Jahre alt)

 

Unsere Expertin: Bleiben Sie konsequent!

 

Ich empfehle Ihnen mit Ihrem Sam weiterhin sehr konsequent zu sein. Er testet Sie und schaut, nach dem wievielten Male Sie nachgeben. Schicken Sie ihn immer wieder auf seinen Platz zurück und sollte er nicht bleiben würde ich ihn auch mal für eine gewisse Zeit an seinem Platz anleinen. Das Anleinen dient einfach dazu, ihm klar zu machen, dass sie nicht ständig um ihn buhlen und ihm Aufmerksamkeit schenken sonder er soll merken, dass Sie es mit den Kommandos ernst meinen. Fordern Sie mit ihm drinnen und auch draußen geistig. Machen Sie Suchspiele mit ihm und starten Sie ein gezieltes Apportiertraining, damit Sam drinnen richtig schön müde wird.

 

Viel Spaß mit Ihrem Sam!

 

Liebe Grüße

 

Bettina Baumgart