Junger Jack Russell mag nicht alleine bleiben

"Hallo Frau Baumgart, seit knapp drei Wochen habe ich eine knapp vier Monate alte Jack Russell Hündin. Sie ist sehr neugierig, lernt schnell und bereitet mir einfach nur Freude. Bevor ich sie geholt habe, habe ich mich mit meinem Nachbarn besprochen, der, während ich arbeiten bin, auf sie aufpasst. Leider war das nur eine Woche umsetzbar, da er kurzfristig auf ein mehrwöchiges Seminar musste. Nun ist guter Rat teuer....


Pearl muss nun lernen drei Stunden alleine zu bleiben. Ich verlasse den ganzen Tag immer wieder die Wohnung und gehe auch mal eine Stunde raus. Circa 30 Minuten geht es gut, bis sie dann anfängt zu bellen. Kauknochen und Kong sind dann uninteressant. Erschwerend ist vielleicht, dass sie zu 100% auf mich fixiert ist. Hätte ich vorher gewusst, wie es kommt, hätte ich sie vermutlich nicht geholt, da mir bewusst ist, dass sie noch sehr jung ist. Aber nun ist es so und wir versuchen das Beste daraus zu machen. Meine Frage ist nun: Wie bringe ich ihr bei, dass es ist nicht schlimm ist alleine zu bleiben und vor allem, dass sie nicht bellt???

 

Melanie K. mit Jack Russell Pearl (4 Monate alt)


Unsere Experting: Trainieren Sie weiter!

 

Ja, junge Hunde machen Arbeit und benötigen viel Zeit. Für Sie bedeutet es, immer weiter mit Pearl zu trainieren, bis sie es kann.

 

Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, einen Hundesitter zu engagieren, der Pearl in der Zeit zum Gassigehen mit nimmt.

 


Viel Spaß mit Pearl!

 


Ihre Bettina Baumgart