Dackelhündin kann nicht mehr alleine schlafen

"Unsere Dackelhündin ist 4 Jahre alt und hatte bisher keine Probleme mit der Stubenreinheit. Ihr Schlafplatz ist in der Küche und nachts sind alle anderen Zimmertüren geschlossen. Diesen Sommer war sie mit uns im Urlaub und hat bei uns im Hotel direkt neben unserem Bett geschlafen.

 

Seitdem wir wieder zu Hause sind, macht sie nachts Theater und erledigt alle Geschäfte unter dem Küchentisch. Schimpfen nützt nichts, da wir das "Malheur" vermutlich zu spät entdecken. Jetzt schließen wir sie seit 3 Wochen nachts in eine Box, sie ist ruhig und macht auch nichts. Als wir versuchten sie wieder "frei" schlafen zu lassen, jaulte sie zwar nicht an unserer Tür, aber die Küche war wieder voll. Was sollen wir tun? Wir können sie doch nicht jede Nacht einsperren? Am Tag ist sie oft 4-5 h allein (nicht in der Box), da passiert nichts."

 

Katrin M. mit Rauhaarzwergdackel  

 

Unsere Expertin: Bleiben sie am Ball

 

Ich glaube, dass es Ihrer Hündin im Urlaub sehr gut gefallen hat. Sie hat sich schnell daran gewöhnt, in Ihrem Schlafzimmer zu schlafen und fand es dann wieder zu Hause in der Küche nicht so toll. Dies kommentiert sie auch sehr stark. Ich finde die Lösung, sie mal in eine Box zu tun sehr gut, zumal wir ausschließen können, dass es einen gesundheitlichen Grund hat. Ich denke, dass sie unbedingt in Ihrem Schlafzimmer schlafen möchte. Wenn Sie Ihre Hündin nicht im Schlafzimmer haben möchten, dann dürfen Sie jetzt nicht aufgeben. Lassen Sie Ihre Hündin weiter in der Küche. Sollte Sie wieder reinmachen, dann bitte kommentarlos entfernen. Ihre Hündin kann hartnäckig sein, bleiben Sie härter .

 

Viel Spaß beim Training

 

Ihre Bettina Baumgart