Unser Lieblingsstück:

...

Lena, Lila und die Gassitasche "Wild Hazel"

''Ist das Ihre Tasche hier?'' fragte die gutaussehende männliche Bedienung mit leicht gerümpfter Nase. Unsere Redakteurin Lena bekam einen heißen Kopf. Als sie den feuchten Beutel mit den Dummys und Hundespielsachen verstohlen unter den Cafétisch schob, kullerten die Leckerchen über den Gang, bis vor die Füße des missbilligend dreinblickenden Kellners. Das war der Moment, in dem Lena beschloss, dass sie eine neue Tasche brauchte.

Redaktionshündin Lila ist ein fröhliches kleiner Chavalier-Mischling und liebt es, mit ihrem Frauchen Lena durch den Hamburger Stadtpark oder an der Elbe entlang zu streifen. Am meisten freut sie sich, wenn Frauchen sich mit ihrer Freundin Antonia zum Dummytraining trifft – denn dann sieht sie ihre Kameradin Elsa wieder, eine temperamentvolle Flat-Coated-Retriever-Hündin. Natürlich ist Elsa eine begnadete Apportierkünstlerin, doch Lila gibt stets ihr Bestes, um mit der großen Gefährtin mithalten zu können.

Zwei Taschen zu schleppen ist umständlich und lästig

Ihren gemeinsamen Spaziergang lassen Lena und Antonia gern bei einem leckeren Latte Macchiato ausklingen - in der Lounge unserer Redaktion oder in einem der Hamburger Cafés. Lena schleppte stets zwei Taschen mit sich herum: Eine Schultertasche für ihre persönlichen Dinge, und einen Beutel mit den Hundesachen, die sie dann leicht verschämt unter dem Tisch verstaute. Der alte Beutel war wirklich kein Hingucker, aber die nass-schmutzigen Dummys und fettigen Hundeleckerchen wollte Lena auch nicht in ihrer eigenen Tasche aufbewahren.

Zwei Taschen herumzuschleppen ist umständlich und lästig, und schmutzige Hundesachen stoßen in Cafés nicht immer auf Begeisterung - deshalb suchten wir nach einer Alternative für Lena und Lila. Im Internet stießen wir auf eine vielversprechende Idee: Die ''Gassitasche'' von Wild Hazel. ''Bisher standen wir jedesmal vor der Herausforderung, Sack und Pack des Spaziergangs wie Bälle, Leine, Leckerchen und Co. neben unseren persönlichen Wertgegenständen sicher und sauber zu verstauen'', stand auf der Website zu lesen. ''Sie wissen sicher, wovon wir reden.'' Wir kamen aus dem Nicken gar nicht heraus und fühlten uns ausgesprochen gut verstanden.

 

Also entschieden wir uns für eine ''Gassitasche'' und wählten ein Exemplar in der Farbe "Schlamm" mit pinkfarbenem Schriftzug. Kurze Zeit später traf die Gassitasche bei uns ein und sorgte erst einmal für Irritation: Ein wirklich schickes Teil im angesagten Urban Design, hochwertig verarbeitet. Die Tasche machte einen extrem robusten Eindruck – sah aber aus wie eine City-Tasche. Lena hat ein wenig Hemmungen, ihre nicht mehr ganz taufrischen Dummys und Hundespielsachen hinein zu packen.

Es war ein ungewohntes Gefühl, mit nur einer Tasche aufzubrechen

Die Vielzahl der Fächer in der Gassitasche war allerdings beeindruckend – ob Leckerli oder Lippenstift, alles fand seinen Platz und war sofort griffbereit. Reißverschlüsse sorgten dafür, dass alles sicher verstaut war. "Totaaaaaal geräumig", würde Lena nach dem Praxistext von ihrer neuen Tasche schwärmen.

Es war ein ungewohntes Gefühl für Lena, diesmal mit nur einer Tasche zum Spaziergang aufzubrechen. Verschiedene Tragemöglichkeiten erlauben es, sich völlig problemlos mit der Tasche zu bewegen – sie kann auf den Rücken geschnallt oder als klassische Umhängetrasche getragen werden.

Lena konnte sich ganz auf das Training mit Lila konzentrieren

Im Unterschied zu einer normalen Umhängetasche sitzt die ''Gassitasche'' dabei jedoch bombenfest an der Seite des Körpers - dafür sorgt der zusätzliche spezielle Fixierriemen, der einfach um die Hüfte herum geführt und an den Seiten der Tasche befestigt wird. Lena konnte sich also nach Dummys bücken oder sie schwungvoll werfen - die Tasche machte alle Bewegungen völlig problemlos mit, ohne dabei störend zu baumeln. Das erlaubte es Lena, sich ganz auf ihre quirlige Hündin Lila und das gemeinsame Training zu konzentrieren.

Beim Dummytraining durfte die Gassitasche ihre Outdoor-Qualitäten beweisen – bei typischem Hamburger Schietwetter blieben sowohl die Hundesachen als auch Lenas persönliche Dinge sauber und trocken. Besonders praktisch: Mit dem pinkfarbenen Schmutzbeutel konnten auch durchnässte oder schlammbespritzte Dummys ganz unbesorgt verstaut werden.

 

...

Und das Beste: Auch nach dem Spaziergang bei Schmuddelwetter sah die Gassitasche noch aus wie aus dem Ei gepellt – und machte auch im Café eine gute Figur. ''Oh – neue Tasche?'' fragte die männliche Bedienung und hob anerkennend die Augenbrauen. Niemand wäre auf die Idee gekommen, dass die schicke Tasche vollgepackt war mit Dummys, einem nassen Hundehandtuch, Leckerchen und anderen eigenwilligen Dingen, die Hundehalter nun einmal so mit sich herumtragen.

Unser Fazit: Die Gassitasche "Wild Hazel" überzeugt mit ihrem ausgefeilten Design, der guten Verarbeitung, dem hochwertigen Material und ihrem durchdachten Konzept. Sie bietet schier unglaublich viel Platz, ist komfortabel zu tragen, wetterfest und absolut outdoortauglich. Viele clevere Details machen Hundehaltern das Leben leichter. Ein echtes Lieblingsstück, nicht nur zum Gassigehen.

...

...

Gesehen bei: www.wild-hazel.de

Preis: ab 139,00 Euro

 

Wir verlosen eine Gassitasche "Wild Hazel" - jetzt mitmachen und folgende Gewinnspielfrage beantworten:

"Neben zwei großen Einsteckfächern gibt es im Innenbereich der Gassitasche von 'Wild Hazel' noch eine praktische Halterung für ein kleines, aber wichtiges Utensil. Welches Utensil ist das?"

 

Die Antwort auf die Gewinnspielfrage findet Ihr hier: Wild Hazel - Die Gassitasche

 

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinnerin ist:

Alexandra B. aus Bischofsheim 

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Spaß mit der Gassitasche!

 

 

Weitere Artikel zum Thema: