Unser Lieblingsstück:

Jule und der Alcott-Hundepool

Bei Kilometer 3,42 gibt es immer ein bisschen dicke Luft, wenn Redaktionshündin Jule mit Herrchen joggen geht: Als Labrador fühlt sich Jule nämlich vom Stadtpark-See magisch angezogen. Doch Hunde dürfen hier - zu Jules völligem Unverständnis - nicht baden. Deshalb haben wir den Hundepool von Alcott ausprobiert. Da gilt nämlich ausdrücklich: Hunde-Badespaß erlaubt!

...

Auf der Suche nach einem robusten Hundepool sind wir auf das amerikanische Label Alcott Adventures gestoßen, das seine Produkte seit kurzem auch in Deutschland anbietet. Auf der Website von Alcott Adventures wurden wir fündig: Der Bereich "mariner" widmet sich ganz dem nassen Element - hier gibt es Schwimmwesten, Strandzelte, wasserfeste Halsbänder und mehr. Wir entschieden uns für das "mariner Planschbecken".

Der Hundepool ist schnell aufgeblasen und sehr robust

Der Hundepool von Alcott unterschied sich in einigen Dingen von den Hundeplanschbecken, die wir kannten - das machte uns neugierig. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hundepools ist er aufblasbar wie ein Kinderplanschbecken. Das ist natürlich praktisch, da der Pool auf diese Weise platzsparend zusammengefaltet werden und einfach mitgenommen werden kann. Aber kann ein aufblasbarer Pool den Krallen eines temperamentvollen Labradors standhalten?

Das Design des Pools mit dem wellenförmigen Rand verriet schon im Internet, das hier jemand mitgedacht hat: Durch die abgesenkten Ränder wird Hunden der Einstieg erleichtert. Aber würden auch kleinere Hunde problemlos in den Pool kommen? Das Hundeplanschbecken gibt es nur in einer Variante, mit einem Durchmesser von 120 cm und einer Höhe von 40 cm. Wir beschlossen, das Planschbecken im Rahmen einer Poolparty mit unterschiedlich großen Hunden auszuprobieren. 

Der Hundepool wurde schnell geliefert und war im Handumdrehen aufgeblasen. Beim Aufbau wurde der Unterschied zum handelsüblichen Kinderplanschbecken schnell deutlich: Der Alcott-Hundepool ist aus dickem PVC und wirkt sehr robust. Zum Glück, denn Redaktionshündin Jule konnte ihr Glück kaum fassen und stürzte sich direkt bäuchlings in die Fluten. Dabei ging sie mit ihrem neuen Privatpool nicht besonders behutsam um - der allerdings ertrug ihre Plansch-Orgien mit Fassung. In der Kategorie "Widerstandsfähigkeit" hatte uns der Alcott-Pool damit überzeugt.

Der kleine-Hunde-Test verlief dagegen etwas holpriger - was jedoch nicht am Hundepool, sondern eher an Parson-Jack-Russell-Terrier Mo lag. Der nämlich beschränkte sich lieber darauf, die vehement planschende Jule aus der Ferne zu bewundern. Mit Leckerchen und gutem Zureden tunkte er einmal eine Pfote ins Wasser - das war aber auch schon das höchste der Gefühle. Wir hielten jedoch fest: Wenn Mo gewollt hätte, hätte er dank des wellenförmigen Randes den Einstieg in den Pool sicherlich problemlos gemeistert. (Mo wollte allerdings nicht.)

Der Hundepool ist eine tolle Idee für den Sommer

...

Jule kann dank des Alcott-Hundepools jetzt ganz entspannt am Stadtpark-See vorbeitraben - schließlich weiß sie, dass zuhause ihr Privatpool auf sie wartet, und es gibt nichts herrlicheres für sie, als dort nach Leckerchen zu tauchen.

Unser Fazit: 

Das Hundeplanschbecken von Alcott ist eine tolle Idee für wasserbegeisterte Hunde. Im heimischen Garten sorgt er für Abkühlung bei heißen Temperaturen. Er kann platzsparend zusammengefaltet und schnell aufgeblasen werden und bietet damit auch im Urlaub spritzigen Badespaß für Vierbeiner. Mit einem Durchmesser von 120 cm ist er groß genug, dass sich auch ein Labrador komplett hineinlegen kann. Mit einem Anschaffungspreis von 44,99 Euro hat der Hundepool ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist eine günstige Alternative zu anderen Hundepools. Wer möchte, kann sein Badezubehör mit weiteren Produkten aus der Serie komplettieren.

Wir würden uns freuen, wenn es das Hundeplanschbecken von Alcott auch noch in weiteren Größen für kleinere oder sehr große Hunde geben würde. Außerdem fänden wir eine passende Pool-Abdeckung sinnvoll, damit das Wasser länger sauber bleibt. Vielleicht entwickelt Alcott ja auch noch eine Reisetasche für den Pool - das wäre für unterwegs sicher praktisch.

Gesehen bei: Alcott Adventures

Preis: ab 44,99 Euro

Weitere Artikel zum Thema: