Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Interview mit Hundebuch-Autorin Petra Schier – Teil 2 | Stadthunde.com Hunde-Community

Interview mit Hundebuch-Autorin Petra Schier

Petra Schier über Rituale, ihren Schäferhund Zeus und das Internet

Als Autorin ist es Petra Schier wichtig, in engem Kontakt mit ihren Lesern und Autorenkollegen zu bleiben – deshalb ist sie auch in den Sozialen Medien sehr aktiv. Hier könnt Ihr Petra Schier auf Facebook abonnieren. Im Stadthunde.com-Interview spricht die beliebte Autorin über ihren Arbeitsalltag und welche Rolle das Internet dabei spielt.

Stadthunde.com: Wie sieht Ihr Tag aus, wenn Sie sich zum Schreiben hinsetzen? Gibt es da eine Routine, ein Ritual, irgendetwas, ohne das Sie unmöglich schreiben können, oder das Ihre Ideen noch besser fließen lässt?

Petra Schier: Mein Ritual ist, dass ich kein wirkliches Ritual habe. Ich beginne meistens zwischen halb sieben und acht Uhr morgens (je nachdem, wie fit ich bin) mit der Arbeit in meinem Büro. Meistens bedeutet das, zunächst meine E-Mails zu checken, Facebook und Twitter einen Besuch abzustatten, um auf Beiträge und Kommentare meiner Leser zu reagieren und selbst etwas zu posten. Dann schreibe ich oft einen Artikel für meinen Blog und/oder kümmere mich um weitere organisatorische Dinge. Leserunden zum Beispiel, die ich häufig veranstalte, die Tagespost und manchmal auch Gewinnspiele und natürlich Interviews. 

Ich bin im Internet und den sozialen Netzwerken sehr präsent, weil es mir viel Spaß macht, mich mit meinen Leserinnen und Lesern, aber auch mit Autorenkolleginnen und –kollegen auszutauschen. Übrigens auch auf Lesungen, die ich ganz besonders liebe, weil ich da mit meinem Publikum in direkten, persönlichen Kontakt treten kann. Dieses Vernetztsein im World Wide Web frisst natürlich eine Menge Zeit, aber für mich ist das wie ein virtuelles Großraumbüro, dessen Hintergrundsummen ich mittlerweile gar nicht mehr missen möchte.

Zwischendurch verlangt selbstverständlich auch mein Schäferhund Zeus immer mal wieder sein Recht auf einen Gang nach draußen, der mir ebenso guttut wie ihm. Meistens ist es schon später Vormittag, bis ich dazu komme, den Text zu lesen und zu überarbeiten, den ich am Vortag geschrieben habe. Nach meiner (meist etwa einstündigen) Mittagspause geht es noch mal kurz ins Netz und dann meistens ans Schreiben. Es sei denn, es warten andere Textarbeiten auf mich, wie ein lektoriertes Manuskript oder Umbruchfahnen zur Korrektur. Oftmals muss ich all diese Dinge mehr oder weniger parallel bearbeiten.

„Übrig bleiben darf nur ein richtig spannendes und bildhaftes Kopfkino.“

Wenn ich dann endlich schreibe, dann unterschiedlich lange. Ich bemühe mich, an vier bis fünf Tagen in der Woche jeweils mindestens zehn Seiten zu schreiben. Manchmal ist mein Tagespensum in knapp zwei Stunden im Kasten, ein andermal sitze ich spät abends noch daran. Das hängt von meiner Tagesform ab, aber auch von der Art und Schwierigkeit des Textes. Je leichter und schöner sich ein Text lesen lässt, desto schwieriger war es meistens, ihn zu verfassen. Die Kunst ist es ja, den Leser nicht merken zu lassen, wie sehr der Autorin bei der Arbeit der Kopf geraucht hat. Übrig bleiben darf nur ein richtig  spannendes und bildhaftes Kopfkino.

All das, was ich hier aufgezählt habe, und noch einiges mehr, wie zum Beispiel meinen Vorsitz der beiden Jurys für den DELIA-Literaturpreis und den DELIA-Jugendliteraturpreis, schaffe ich selbstverständlich nur, weil ich hauptberuflich Autorin bin und keine Kinder habe. Mit einem zusätzlichen Brotjob und Familie würde ich ganz sicher weit weniger produktiv sein können. Zum Glück ist mein Mann Paul ein ähnlicher Workaholic wie ich, sodass es ihm nichts ausmacht, wenn ich an manchen Tagen bis spät abends am PC sitze. Dafür versuche ich, mir die Wochenenden möglichst freizuhalten, damit auch noch etwas Zeit fürs Privatleben – und das Leben an sich – übrigbleibt.

Weitere Romane der Autorin: 

„Kleines Hundeherz sucht großes Glück“ 

ISBN: 978-3-95649-242-6

eBook: 978-3-95649-496-3

MIRA Taschenbuch 

Alle Infos zum Buch „Körbchen mit Meerblick“ in Kürze:

  • Taschenbuch 12,5 x 18,6 cm
  • ISBN: 978-3-95649-576-2
  • 9,99€ [D]/10,30€ [A]
  • auch als eBook erhältlich
  • eBook: 978-3-95649-562-5

MIRA Taschenbuch:

MIRA Taschenbuch steht für romantische und prickelnde Unterhaltung. Ob internationale Bestsellerautorinnen wie Susan Mallery und Sarah Morgan oder deutsche Stimmen wie Petra Schier, Tanja Janz und Cathrin Moeller: Sie alle erzählen von großen Gefühlen – und den kleinen Wendungen, durch die sie Wirklichkeit werden. Sie spannen einen Bogen von epischen Liebesromanen vor großer Landschaftskulisse bis zu jüngerer Frauenunterhaltung, von leicht und turbulent bis schicksalhaft und bewegend, von jung bis alt und sexy bis romantisch. 

Seit April 2015 firmiert MIRA Taschenbuch unter dem Verlagsdach der HarperCollins Germany GmbH als Tochter von HarperCollins Publishers, dem weltweit zweitgrößten Publikumsverlag. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.harpercollins.de

 

 

Hier geht es zurück zum 1. Teil Interview mit Petra Schier

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Ihr kennt jemanden, dem "Körbchen mit Meerblick" auch gefallen könnte? Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Habt Ihr schon dieses Buch gelesen?

Schreibt doch in Kommentaren, wie Ihr diesen Hunderoman fandet! Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

 

Hier geht es zurück zur Bücherübersicht