"Backen für Hunde" - Die besten Rezepte von Dog's Deli

Hundekuchen-Backen leicht gemacht!

Mit ihrer professionellen Hundekuchenbäckerei hat Friederike Friedel nicht nur eine Marktlücke entdeckt, sondern sie und ihr Labrador Bill haben auch das Herz vieler Hundefreunde erobert. In dem neuen Buch „Backen für Hunde“ läßt die Hundekuchen-Spezialistin alle angehenden Hundekuchen-Bäcker an ihren Kreationen und auch ihrem Alltag teilhaben.
 

 

Hundekuchen selber backen liegt voll im Trend. Die Bio-Welle hat längst auch uns Hundehalter erreicht und immer mehr von uns fragen sich, was eigentlich so drin ist, in all den Leckereien, die wir unserem Hund für gute Arbeit oder auch zwischendurch anbieten. Zudem reagieren immer mehr unserer Hunde allergisch auf Konservierungsstoffe oder Weizenprodukte. Wer die maximale Sicherheit möchte, muss sich schon selbst an den Backofen begeben und Teig kneten. Aber kaum einer von uns kann sich beim Hundekuchen-Backen auf Oma's Hundekeks-Rezepte im Familienkochbuch berufen.

 

Hundekuchen backen: Die Anleitung

 

Eine ebenso sinnvolle wie unterhaltsame Lösung bietet das Buch „Backen für Hunde“ von Friederike Fiedel. Auf 78 Seiten findet der Leser gut nachvollziehbare Rezepte für Leckereien, in deren Zutatenliste sich weder Konservierungsstoffe, noch künstliche Aromen, Zucker oder Salz befinden. Die Anleitungen sind wohldurchdacht, Varianten sorgen für Abwechslung und Flexibilität und Tipps aus der Bäckerei-Praxis machen angehenden Hobby-Bäckern das Leben deutlich leichter.

 

Hund und Herrchen kriegen Hunger

 

Optimale Motivation bieten die Fotografien von Thomas Schultze, die sogar den menschlichen Lesern das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Die fertigen Hundekuchen werden außerordentlich liebevoll und dekorativ in Szene gesetzt und machen sofort Lust darauf, selbst so ein kleines Teig-Kunstwerk auf's Blech zu zaubern. Dabei sind die Rezepte so vielseitig und originell, dass man sich kaum entscheiden kann, was man zuerst ausprobieren soll – vielleicht die leckeren Kokos-Crossies, oder doch lieber die Gänse-Kekse Gustav's Liebling?

 

 

Aber lediglich Rezept an Rezept zu Reihen kommt für Friederike Friedel, der die Ideen niemals ausgehen, nicht in Frage. Ihre originellen Back-Ideen präsentiert sie eingebettet in eine Erzählung: Leicht und locker schreibt sie aus dem Alltag ihres Labradors Bill und verknüpft geschickt mit jedem Wochentag aus Bill's Leben einige thematisch passende Hundekuchen-Spezialitäten.

 

Hundeschule ergänzt die Hundekuchen-Backkunst mit Trainings-Tipps

 

Abgerundet wird das Konzept nicht nur wiederum mit den Fotos von Thomas Schultze, sondern auch mit kurzen, leicht verständlichen Trainings-Tipps der Düsseldorfer Hundeschule „Knochenarbeit“. „Backen für Hunde“ ist damit ein locker-flockiges, leichtgängiges Buch, welches das kreativ-gestalterische Konzept der Hundekuchenbäckerei wunderbar widerspiegelt, die auf Stil ebenso viel Wert legt wie auf höchste Qualität. Ein Buch, das zur modernen Hundehaltung auf jeden Fall dazu gehört.

 

Weitere Infos und direkt bestellen: "Backen für Hunde" - Die besten Rezepte von Dog's Deli bei Amazon

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: