"111 Gründe Hunde zu lieben" von Hauke Brost

 111 Gründe für Hundebesitzer...

 

...nicht nur Hunde zu lieben, sondern auch einen Blick in diese anspruchsvoll geschriebene Neuerscheinung zu werfen. Hauke Brost gibt gestochen scharf und dennoch liebevoll verklärt Alltagssituationen mit Hund wieder - und betont so deren oft vergessenen Wert.

 

Hauke Brost beginnt sein Buch „111 Gründe Hunde zu lieben“ so wie er es fortführen wird. Direkt, subjektiv, ein wenig pauschalisierend. Liest man als Besitzerin eines Australian Shepherd, die fast ihre gesamt Freizeit auf dem Hundeplatz und dessen Umland verbringt, den Vorspann, so mag es zur innerlichen Revolte gereichen. Dann hilft: Noch einmal lesen und objektivieren: Ja, irgendwie hat der Brost ja Recht – in vielen Fällen ist das so.

 

Hauke Brost ist ein perfekter Beobachter

 

Auch an seinen persönlichen Erfahrungen orientiert beschreibt der Autor 111 Szenen, kurze Abrisse von Situationen, die er mit seinen Hunden erlebt hat. Diese kleinen Augenblicke sind oft allgemeingültig, denn alle Hunde besitzen Schauspieltalent, Humor und Treue. Allein die Art, wie Hauke Brost den theatralischen Seufzer eines Hundes beschreibt, der sich wieder hinlegt, weil Herrchen ihn auf ein späteres Gassi vertröstet hat, ist Gold wert.

 

Hundebesitzer erkennen ihre Hunde und sich selbst wieder

 

Genau das sind die kleinen Gesten und Erlebnisse, die die häusliche Gemeinschaft mit einem Hund ausmachen. Der Wiedererkennungswert ist so hoch, dass sich kein Hundebesitzer beim Lesen dieser detailgetreuen Beschreibungen ein Schmunzeln verkneifen kann. In anderen Szenen ist es eine Rührung, Mitleid oder Spannung. Kalt bleibt jedenfalls kein Hundebesitzer beim Lesen dieses ganz besonderen Hundebuches.

 

Zu beachten ist jedoch, dass dieses Buch keinesfalls als Ratgeber verstanden werden darf, auch wenn die Schilderung gewisser Tätigkeiten mit Hund sehr bestimmt klingt.

 

Fazit: „111 Gründe Hunde zu lieben“ von Hauke Brost sollte keinem Hundeliebhaber als Geschenk zur nächsten Festlichkeit vorenthalten werden – denn der Alltag mit Hund wird auf eine ganz besondere Art und Weise dargestellt. Jeder Besitzer eines Stadthundes sollte zumindest einmal einen Blick in dieses Büchlein geworfen haben. (gd)

 

 

 

 

Das Buch:

„111 Gründe Hunde zu lieben – Eine Liebeserklärung an des Menschen treuesten Freund“

-    Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag GmbH, Berlin
-    205 Seiten
-    9,90 €
-    ISBN: 978-3-89602-889-1
-    1. Auflage Februar 2009

 

Der Autor:

Hauke Brost, geboren 1948 in Schleswig-Holstein, arbeitet seit 1971 als Journalist. Hierbei hat er für namhafte deutsche Zeitungen wie zum Beispiel „Für Sie“, „petra“ oder „Cosmopolitan“ sowie BILD geschrieben. Neben „111 Gründe Hunde zu lieben“ veröffentlichte er noch weitere Bücher, die sich hauptsächlich mit der Partnerschaftsberatung beschäftigen. Hauke Brost ist unter anderem Ehrenmitglied des Hamburger Tierschutzvereins.

 

Weitere Infos zu Hauke Brost: haukebrost.de

 

Jetzt direkt bestellen:  „111 Gründe Hunde zu lieben" von Hauke Brost

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: