Tierphysiotherapeut – ein Beruf mit Zukunft

Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten

Das größte Anliegen von TRIADE – Schule für Tierphysiotherapie ist es, kompetente und verantwortungsbewusste  Hunde-, Pferde- oder  Tierphysiotherapeuten auszubilden. Das Team von TRIADE orientiert sich dabei an den strengen Richtlinien der Ausbildung zum Humanphysiotherapeuten. In der etwa 2-jährigen Ausbildung bekommt Ihr alles Wissen und Können vermittelt, um Bewegung wiederherzustellen und zu erhalten oder zu lindern, wo eine Wiederherstellung nicht oder schwer möglich ist.

Für den Menschen ist es selbstverständlich, dass er sich bei Problemen mit dem Bewegungsapparat physiotherapeutisch behandeln lässt. Ebenso natürlich ist es, dass ein Mensch nach einer Operation Physiotherapie bekommt. Für Tiere sollte es genauso selbstverständlich sein.

...

...

Bei Hunden wird die Physiotherapie meistens nach Operationen eingesetzt – im Unterschied zur Anwendung bei Mensch und Pferd, bei denen schon bei geringeren Rückenbeschwerden Physiotherapie verschrieben wird.  Häufig kommt es erst entweder nach Traumata, wenn es einen Unfall gab, oder wenn ein Bandscheibenvorfall wie Dackellähme diagnostiziert wurde, vor. Sehr häufig ist es bei Hunden aber nach Operationen, wie zum Beispiel bei Hüftgelenksendoprothesen oder Eingriffen am Sprunggelenk, Ellenbogen oder Rücken angezeigt. In diesen Fällen weisen mittlerweile immer mehr Tierärzte und Tierkliniken glücklicherweise darauf hin, dass es so etwas wie Physiotherapie für Hunde gibt.  Die Physiotherapie bietet sich aber auch sehr gut als Prophylaxe vor oder nach Wettkämpfen an, um die Muskulatur geschmeidig zu machen, damit Verspannungen erst gar nicht entstehen. Der Tierphysiotherapeut muss also nicht zwingend in einer Praxis arbeiten, sondern begleitet auch häufig Turniere, andere sportliche Veranstaltungen oder sogar Hunderettungsstaffeln.

Durch Kerstin Kask´s (ehemals Hasse-Schwenkler), Buchautorin des Standardwerkes „Physiotherapie für Hunde“ (Kynos Verlag), examinierte Ausbildung zur Humanphysiotherapeutin und Humanheilpraktikerin mit Adaption auf den caninen bzw. equiden Bewegungsapparat ist eine einzigartige und äußerst fundierte Ausbildungsmethode zum Tierphysiotherapeuten entstanden.

Die Tierphysiotherapie lebt vom direkten Kontakt mit dem Tier, deshalb ist die Praxis der wichtigste Bestandteil des Unterrichtkonzepts. Bei TRIADE kann jeder Teilnehmer die verschiedenen Massagegriffe üben, die Feinheiten des passiven Bewegens erkunden oder viele andere Techniken, die auf dem Stundenplan stehen, lernen. Das Team von TRIADE möchte, dass Ihr Euch bei Ihnen wohl fühlt. Ihr werdet dort in persönlicher Atmosphäre mit höchstens 10 Teilnehmern pro Klasse von erfahrenen Lehrern untrerrichtet. Kommet gerne zu einem kostenlosen und unverbindlichen Unterrichtstag und schnuppert doch mal rein.

...

...

Informationen zur Ausbildung zum Hunde-, Pferde- oder Tierphysiotherapeut:

www.tierphysioschule.de oder per E-Mail: schulleitung@tierphysioschule.de

Weiterbildung ist wichtig: Bereits ausgebildeten oder zertifizierten Tierphysiotherapeuten bieten wir interessante Fortbildungen und Refresherkurse an wie z.B.  Tipps zur Existenzgründung, Akupunktur im Bewegungsapparat für Hunde, Reiten aus physiotherapeutischer Sicht, Manuelle Therapie für Hunde und andere weiterführende Seminare. Informationen gibt es hier:

www.tierphysioschule.de/fortbildung

Termine für die Ausbildung:

...

...

...

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

Hundestrände und Hundeseen in Deutschland - Ergebnisse Frage des Monats: Hundesport? Ja klar!

 

Hunde-Events im Stadthunde-Forum - jetzt mitdiskutieren!

 

Hier geht es zurück zu den Stadthunde-News.

 

...

...