Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Aufreger der Woche 08.10.2010 | Wölfe zum Abschuss freigegeben| Schweiz sagt Wölfen den Kampf an| Ausstieg aus Artenschutzabkommen | Stadthunde.com Hunde-Community

Aufreger der Woche - 08.10.2010

Wölfe zum Abschuss freigegeben

Schweiz hat Wölfen den Kampf angesagt

Wölfe unterliegen in Europa dem Artenschutzgesetz. Auch in der Schweiz ist der Wolf seit 1995 wieder heimisch – zwischen 15 und 20 der Tiere leben dort. Doch nicht mehr lange – denn die Wölfe sind nun zum Abschuss freigegeben. Experten kritisieren die Entscheidung - und halten die Begründung für nicht statthaft.

 

 

Seit einundzwanzig Jahren ist der Wolf in Europa streng geschützt. Die Berner Konvention von 1979 untersagt unter anderem den Abschuss der vom Aussterben bedrohten Wölfe. Doch die Schweiz will aus dem Abkommen nun aussteigen: Der Druck der Rinder- und Schafzüchter war zu groß. Die Züchterlobby hatte Klage eingereicht, weil die eingewanderten Wölfe nicht aus Hunger töteten, sondern aus reinem Jagdtrieb – und der Verlust zu groß sei. Das Parlament hat der Klage stattgegeben – nun ist die Schweizer Regierung am Zug.


Wölfe sollen angeblich 360 Schafe pro Jahr töten


Kritiker sind entsetzt. Der Wolf sei ein wichtiger Bestandteil des Öko-Systems, seine Rückkehr sei ein begrüßenswerter Erfolg des Artenschutzabkommens, argumentieren sie. Doch die Fronten bei den Schweizer Viehzüchtern und ihren Sympathisanten im Parlament sind verhärtet: Sie werfen den Artenschützern 'pseudoökoligisches Verhalten' und eine 'erstaunliche Tier-Romantik' vor.

 

Eine effiziente Alpbewirtschaftung mit Schafen sei dank des zurückgekehrten Wolfs nicht mehr möglich, statistisch würde nahezu jeden Tag ein Schaf von den Wölfen gerissen – rund 360 Schafe pro Jahr. Diese Zahl brachte allerdings erst die Viehzüchter-Lobby ins Spiel.

...

250.000 Schafe sterben an anderen Todesursachen


Die Artenschützer gehen dagegen von einer Gesamtanzahl von rund 100 getöteten Schafen pro Jahr aus. Doch selbst die Zahl von 360 Wolfsopfern erscheint verschwindend gering angesichts der Tatsache, dass laut offiziellen Schätzungen jedes Jahr etwa 250 000 Schafe an Krankheiten, Unfällen, Abstürzen, Blitzschlag oder anderen Todesursachen sterben. Bleibt zu hoffen, dass der Wolf andernorts eine bessere Lobby hat und sich andere Staaten am Alleingang der Schweiz kein Beispiel nehmen. (je)

 

 

StadthundeCom on Facebook

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)