Keine Rasseliste mehr in Thüringen

Die Mitglieder des Landtags in Thüringen haben die Rasseliste für Hunde abgeschafft. Darauf standen bisher einige Rassen, von denen generell angenommen wurde, dass sie gefährlich sind. Die Liste war im Jahr 2011 eingeführt worden.

Foto: mirkograul/stock.adobe.com

Das Gesetz bisher

Bisher galten nach dem Thüringer „Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Tiergefahren“ folgende Hunderassen als gefährlich:

- Pitbull-Terrier

- American Staffordshire-Terrier

- Staffordshire-Bullterrier

- Bullterrier 

- deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden

Um Hunde dieser Rassen halten zu dürfen, war eine Erlaubnis nötig. Eine solche bekam nur, wer einen Sachkundenachweis hatte.

Die Änderung des Gesetzes

Nach der Entscheidung des Landtags gilt jetzt keine Rasse mehr als pauschal gefährlich. Stattdessen wird einzeln entschieden, ob ein Hund nach einem Wesenstest als gefährlich eingestuft wird. Ist das passiert, kann der Halter mit seinem Hund nach neun Monaten einen erneuten Wesenstest absolvieren und so widerlegen, dass sein Hund gefährlich ist.

Warum schafft Thüringen die Rasseliste ab?

Die Auffassung, dass Hunde bestimmter Rassen per se als gefährlich zu erachten sind, hat viele Kritiker. Sie basiert zum Beispiel nicht auf einer wissenschaftlichen Grundlage. Ihr Nutzen ist ebenso umstritten: „Rasselisten haben in der Vergangenheit keinen effektiven Beitrag zum Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Hunden geleistet“, sagt Mike Ruckelshaus. Er ist der Leiter Tierschutz Inland bei TASSO. 

Vor allem für die Hunde in den Thüringer Tierheimen, die jetzt nicht mehr als „Listenhunde“ gelten, ist die Gesetzesänderung ein Hoffnungsschimmer. Wer sie adoptieren will, muss weniger Hürden überwinden. 

Quellen: MDR Thüringen, TASSO e.V., Thüringer Landtag: Erstes Gesetz zur Änderung des Thüringer Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung vor Tiergefahren

 

Die Gesetzesänderung gilt nur in Thüringen. Hundegesetze sind Ländersache, daher sind sie in allen Bundesländern unterschiedlich. Infos findest du hier:

Teile den Artikel mit deinen Freunden!

Klicke einfach auf "Gefällt mir" und teile den Artikel auf Facebook.

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)