3 x 2.000 Euro für Tierschutzprojekte

 

Bis zum 30. April 2018 haben Tierschutzprojekte die Chance, sich für die Auszeichnung HelpingVets von Heel Veterinär zu bewerben. Die Auszeichnung wird an drei Projekte verliehen und ist mit je 2.000 Euro dotiert.

Husky-Hündin ruht sich nach Sport aus

      Foto: Biologische Heilmittel Heel

 

Dass sie am Leben und gesund sind, verdanken zahllose Tiere den Menschen, die sich ehrenamtlich in Tierschutzprojekten engagieren. Die Arbeit ist oft schwierig, manchmal herzzerreißend und könnte eigentlich immer mehr finanzielle Unterstützung und Anerkennung gebrauchen.

Bewerbt euch!

Genau dafür ist HelpingVets von Heel Veterinär da. Das Unternehmen zeichnet jedes Jahr drei Projekte aus. Du bist selbst Teil eines Tierschutzprojektes in Deutschland? Oder kennst eines, das für sein Engagement für Menschen und Tiere eine Auszeichnung verdient hat? Dann gib deinen Vorschlag online ab! Bewerbungen können auf www.vetepedia.de abgegeben werden oder schriftlich per E-Mail. Schicke deinen Vorschlag mit einer aussagekräftigen Beschreibung des Projekts an vetmed@heel.de.

Preisverleihung in den Bergen

Eine Jury wählt aus den Bewerbern die drei Gewinner aus. Vorgestellt werden sie dann bei der Preisverleihung Anfang Juni. Die findet vor toller Kulisse auf der Zugspitze statt. Durch das Programm führt Nina Ruge. Auf die Besucher wartet außerdem eine Vorstellung von Suchhunden, die ihr Können zeigen.

Vorherige Preisträger 

Im letzten Jahr gehörte das Projekt HundeDoc zu den Ausgezeichneten. Die Tierärztin Jeanette Klemmt hilft in ihrer mobilen Praxis den Tieren von mittellosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Außerdem wurden ein Projekt für Meerschweinchen und ein Projekt für Pferde und Nutztiere gewürdigt.