Heel Veterinär unterstützt und honoriert Tierschutzprojekte

 

Warum gibt es mehr als 25 Millionen Haustiere in Deutschland, obwohl diese ständig beschäftigt und gepflegt sein wollen und auch Geld kosten? Ganz einfach, weil die Vorteile überwiegen. Haustiere helfen dem Menschen allein durch ihre Anwesenheit. Sie „hören zu“, streiten nicht und sind nicht nachtragend. Hunde z.B. freuen sich, wenn der Besitzer nach Hause kommt und bringen ihn dazu, an die frische Luft zu gehen, sich zu bewegen und vom Alltagsstress abzuschalten. Manchmal bewahren sie uns auch vor Einsamkeit.

Studien haben gezeigt, dass Haustiere einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden und die Psyche des Menschen ausüben. Manche Tiere werden sogar gezielt für therapeutische Zwecke eingesetzt:  Hunde führen blinde Menschen, Delfine helfen autistischen Kindern und therapeutisches Reiten ist anerkannt, um Menschen ganzheitlich zu fördern.

Hundepfote und Menschenhand

Andersherum sieht es manchmal weniger gut aus. Glücklicherweise gibt es viele Tierfreunde oder ehrenamtlich tätige Organisationen, die tagtäglich Tieren in Not helfen. Oft mangelt es den Helfern jedoch an finanziellen Mitteln, Unterstützung und Anerkennung. Aus diesem Grund würdigt und honoriert Heel Vet unter dem Motto HelpingVets auch in diesem Jahr schon zum fünften Mal drei Tierschutzorganisationen für ihren gemeinnützigen Einsatz. „Mit dieser besonderen Auszeichnung möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die sich Tag für Tag für das Wohlergehen von Tier und Mensch einsetzen“, betont Jörg Sulner, Leiter Heel Veterinär Deutschland.

Auch Sie können sich bewerben!

Sind Sie in einem gemeinnützigen Tierschutzprojekt in Deutschland tätig, das Besonderes leistet und sich durch Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung und soziales Engagement für Mensch und Tier auszeichnet? Oder kennen Sie ein Projekt, von dem Sie glauben, dass es unbedingt unterstützt werden sollte? Wenn ja, dann reichen Sie Ihren schriftlichen Vorschlag mit einer aussagekräftigen Projektbeschreibung unter www.vetepedia.de ein oder senden Sie diesen per E-Mail an vetmed@heel.de. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017

Unter allen Einsendungen wird eine Jury drei Tierschutzprojekte auswählen. Auf einer Pressekonferenz mit dem Thema „Menschen helfen Tieren, Tiere helfen Menschen“ am 6. Juli 2017 in Bad Griesbach werden dann drei Projekte mit je 2.000 EURO prämiert und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Veranstaltung findet statt bei Confido-Initiativen GmbH Dr. Peter Schopf, einer Einrichtung der sozialen Landwirtschaft. Im Mittelpunkt ihres ganzheitlichen Konzepts steht die Schaffung einer heilenden, naturverbundenen Umgebung – vorrangig für traumatisierte Kinder und Jugendliche, zukünftig auch für ältere Menschen.

 

Weitere Informationen zu HelpingVets sowie zu den Gewinnern der Vorjahre finden Sie unter www.vetepedia.de

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Euch hat unser Artikel gefallen? Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook, damit mehr Hunde-Fans davon erfahren!

...

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren:

...

...