Interview mit dem Hundefotografen Christian Vieler

Über Christian Vielers Aufnahmen von Hunden, die nach Leckerli schnappen, schmunzeln Menschen auf der ganzen Welt. Auf der Fotoroadshow Bitte hecheln! des Futterherstellers Josera lichtet der Fotograf deutschlandweit in Zoofachgeschäften Hunde in dieser Pose ab. Ihre Halter haben sich vorher für ein Shooting beworben.

3 Fragen an Christian Vieler:


Du hast dich entschieden, zu deiner Labrador-Hündin Lotte die kleine Anni, einen Dobermann-Welpen, zu gesellen. Warum sollte es diese Rasse sein?

Es gibt Labradore, gerade aus der Arbeitslinie, die furchtbar viel Pfeffer im Hintern haben. Ich liebe Lotte, aber sie ist eher eine Trantüte. Ich fand die Rassebeschreibung des Dobermanns wahnsinnig toll. Ich dachte da bin ich ein bisschen mehr gefordert und habe trotzdem ein Tier, das sehr ans Haus gebunden ist. Ich möchte mich mit 60 oder 65 nicht mehr an einen großen, sportlichen Hund herantrauen. Deshalb wollte ich dieses Wagnis jetzt angehen, wenn ich tüchtig joggen und Fahrrad fahren kann.


Wie baust du die Verbindung zu deinen vierbeinigen Models auf?


Ich signalisiere „Du interessierst mich nicht, mach erst mal“. Dann versuche ich, mich mit meinen Leckerchen positiv ins Spiel zu bringen. Das klappt in den allermeisten Fällen. Es gibt auch Hunde, die auf Futter gar nicht reagieren, da bitte ich die Besitzer, Spielzeug mitzubringen. Den Lieblingsball oder die Lieblingsquietschente. Bei Schnappschüssen wird es da natürlich schwierig. Wenn das immer noch nicht hilft, sind die Halter gefragt, ein bisschen mitzuarbeiten.


Kann man auch mit einer kleinen Digitalkamera oder dem Handy schöne Hundefotos schießen?

Absolut. Es gibt fantastische Fotografen auf Instagram, die viel oder ausschließlich mit Handy fotografieren. Wenn man mit dem Handy oder einer kleinen Kompaktkamera arbeitet, sollte man sich auch, falls es geht, auf Augenhöhe begeben und nicht von oben runter fotografieren. Außerdem sollte man auf das vorbereitet sein, was passiert. Das heißt: mit dem Hund arbeiten und ihn beobachten. Was macht er gerne? Wann sieht er besonders komisch aus? Dann schießt man auch mit ganz normalem Kamerawerkzeug super Bilder.


Ihr könnt Euch online bei Josera direkt für ein Bitte-Hecheln!-Shoooting mit Christian Vieler bewerben. Vielleicht habt ja auch Ihr bald ein tolles Foto Eures Lieblings zuhause an der Wand hängen …


Infos zu Christian Vielers Buch "Schnappschüsse":

Hardcover, 144 Seiten

Erschienen: September 2017

ISBN: 978-3-7423-0248-9

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)