Hunde-Sicherheitsbekleidung

Hund & Halter sicher unterwegs

Hunde-Sicherheitsbekleidung kann uns Hundehaltern das Leben um einiges leichter machen - und das Leben unseres Hundes im Zweifelsfall sogar retten. Doch auch an die Sicherheit der Zweibeiner sollte gedacht werden. 

In unserem dicht besiedelten und verkehrsreichen Lebensraum gibt es nur noch wenige Orte, an denen Hunde sich bewegen können, ohne dass sie bestimmten Risiken ausgesetzt sind – oder selbst zum Risiko werden. Insbesondere in der Stadt ist es deshalb wichtig, verantwortungsvoll mit der Hunde-Sicherheit umzugehen und Gefahren mit einer entsprechenden Vorsorge zu minimieren.

Im Winter gibt es viele Gefahren für die Hunde-Gesundheit: Während gefrorene Böden die Hundepfoten hochgradig strapazieren, kann Streusalz zu gefährlichen Verätzungen führen. Eisklumpen und Rollsplitt verursachen oft tiefe Schnittwunden an den Pfotenballen. Hunde-Schuhe garantieren den Hundepfoten-Schutz im Winter. Auch für Hunde, die sich viel in der Stadt bewegen, sind sie eine sinnvolle Anschaffung: Nicht umsonst werden auch Polizei-Hunde mit Hundeschuhen ausgestattet. So können weder der harte Asphalt noch  Glasscherben ihnen etwas anhaben.

Ein weiterer Risikofaktor: Hunde und Dunkelheit. Insbesondere im Winter ist die früh hereinbrechende Dunkelheit eine Gefahr. Insbesondere Hunde mit dunklem Fell sind in der Dunkelheit quasi unsichtbar, doch auch alle anderen Vierbeiner sind leicht zu übersehen. Die meisten Verkehrsunfälle mit Hundebeteiligung passieren, weil der Hund schlichtweg nicht gesehen wurde.

 

...

Hunde-Sicherheitsbekleidung für die Dunkelheit

Es gibt eine Vielzahl an sinnvollen Produkten für die Hunde-Sicherheit im Dunkeln, angefangen bei Hundebekleidung mit aufgenähten Reflektoren, über Reflektoren-Kenndecken, reflektierende Hunde-Halstücher bis hin zu selbstleuchtenden Leuchtringen. Auch Wintermäntel haben oft mit reflektierenden Nähten und Applikationen ein Plus an Sicherheit. Das andere Ende der Leine sollte ebenfalls sichtbar sein: Reflektorenwesten gibt es günstig im Handel, doch auch durchdachte Hundehalter-Bekleidung hat oft reflektierende Elemente. In ländlichen Gebieten ist außerdem eine Stirnlampe oder eine kleine LED-Taschenlampe sinnvoll.

Auch für den Hunde-Sommer gibt es sinnvolle Sicherheitsbekleidung. Zwar können Hunde von Natur aus schwimmen, jedoch ist in vielen Situationen die Verwendung einer speziellen Hundeschwimmweste durchaus angeraten. Grundsätzlich ermüden untrainierte Hunde beim Schwimmen sehr schnell und können nicht ohne Weiteres aus tieferem Wasser gezogen werden. Bei Bootsfahrten, Kanufahrten oder gar Wildwasserfahrten ist es deshalb empfehlenswert, auch dem Hund eine Schwimmweste anzulegen. Hunde, die sich am Badestrand oder am Hafengelände frei bewegen dürfen, laufen ebenfalls Gefahr, ins tiefe Wasser zu geraten.

Hunde-Sicherheitsbekleidung gegen Hitzschlag

Ein weiteres Risiko im Sommer: Überhitzung! Bei sehr hitzeempfindlichen Hunden oder beim Hunde-Urlaub in warmen Ländern kann der Einsatz einer Hunde-Kühlweste sinnvoll sein. Durch die Füllung mit Kühlgel oder durch die Anwendung eines speziellen Materials, das sich die Verdunstungskühle von Wasser zunutze macht, wird der Torso des Hundes konstant über mehrere Stunden gekühlt. Auch Hunde-Halstücher mit kühlender Wirkung gibt es. Hier wird in erster Linie das Blut über die Halsschlagader abgekühlt und damit der Kreislauf stabilisiert. (je)

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: