Unterwasserlaufbänder für Hunde

Zahnarzt bringt Hunde auf Trab

Günter Michl ist eigentlich Zahnarzt für Zweibeiner - doch als Hundehalter und Tierfreund hat er sich seine Technikbegeisterung zu Nutze gemacht und ein Gerät für die Hunde-Wassertherapie entwickeln, das wirkt, und sich so ganz nebenbei auch noch hervorragend verkauft.

 

Zähne zu versorgen ist also längst nicht alles, was Günter Michl aus Schönberg in Schleswig-Holstein beschäftigt. Neben der Arbeit in der eigenen Praxis baut der 54-Jährige seit einiger Zeit Unterwasserlaufbänder für Hunde - und bald soll es die Geräte sogar für Pferde geben. "Meine Frau und mein Hund Pongo haben mich vor Jahren darauf gebracht", sagt Michl und erzählt, dass seinen Berner-Sennen-Mix im Alter heftigste Gelenkschmerzen geplagt hätten. Um diese zu lindern, konstruierte der besorgte Hundehalter das erste Wassertherapiebecken - mit integriertem Laufband.

 

Aus der Garage zum Erfolg: Das Hundelaufband findet hohen Absatz

 

Dem Prototyp folgten Weiterentwicklungen und schließlich marktfähige Produkte. Und der Erfolg gibt Bastler Michl Recht: Mittlerweile verkauft er seine Laufbänder nicht nur deutschlandweit, sondern exportiert diese bis über die Grenzen Europas hinaus - sogar bis nach Japan. Inzwischen laufen sich übrigens Jule, Bello und Co. nicht nur bei Rheuma und Arthritis bei Hunden oder nach Operationen auf dem Aqua-Laufband fit, Michl weiß auch von "normaler" Nutzung zu berichten: "Auch gesunde Tiere können in dem Becken schonend auf Leistung trainiert werden", so der stolze Konstrukteur über sein Aqua-Trainingsgerät.

 

Die nackten Zahlen sind jedenfalls  beeindruckend: Rund 140 Tierärzte, Tierkliniken und Tierphysiotherapeuten bestellten bisher das bis zu 25.000 Euro teure Becken. Und immer mehr Hundephysiotherapeuten bekräftigen: "Ich möchte das Band nicht mehr missen". Die  Pioniers-Tage in der eigenen Garage sind mit dem Erfolg natürlich längst Geschichte, denn Michl hat die Produktion bereits in eine stattliche Werkshalle verlegt. Doch auch die wird so langsam zu klein - kein Wunder, schraubt Michl doch bereits an einem neuen Projekt für etwas größere tierische Nutzer: einem Wasserbecken für Hochleistungspferde. 

.

Nur für Hunde: Das PHYSIO-TECH  AQUA-THERAPIELAUFBAND

 

Doch wie funktioniert das nützliche Gerät? Die Kurzbeschreibung verrät zunächst nur grob, was Hund erwartet - nämlich ein "Wassertherapiebecken mit Innen liegendem, motorbetriebenem Laufband zur Bewegungstherapie für Hunde". Dahinter stecken aber sehr viel mehr technische Rafinessen, die wir Ihnen hier en detail vorstellen und erklären:

 

So funktioniert der "Hunde-Trainer": Die Wassertherapie wird in der modernen Tiermedizin als Teilbereich der Physiotherapie zur Behandlung von Erkrankungen und Schwächen im Bereich des Bewegungsapparates mit Muskeln, Sehnen, Bändern, Knochen und Gelenken eingesetzt. So kann eine Mobilisierung und Stärkung erreicht werden, und zwar auch als Reha-Maßnahme nach operativen Eingriffen. Die Behandlung mit Wasser ist effektiv und schonend, weil durch den Auftrieb im Wasser das zu tragende Eigengewicht reduziert und gleichzeitig - durch den Druck des Wassers - der Trainingseffekt gesteigert wird.

 

 

.XXX

 

XXX

 

Worin liegen die Vorteile dieses Hundetrainings-Beckens?

 

Zum Ersten: Das Therapiebecken passt ohne zusätzliche bauliche Maßnahmen in jede Tierarztpraxis. Das Becken ist teilbar, dadurch passt es durch jede herkömmliche Außen- und Innenraumtür. Als Aufstellfläche werden ca. zwei qm benötigt. Durch das geringe Gewicht (Eigengewicht 140 kg, gefüllt 510 kg) ergeben sich keine statischen Probleme der Räumlichkeiten. Der Netzanschluss geschieht über eine herkömmliche 230 V Steckdose. Ein Wasserzu- und abfluss (in beliebiger Form) muss vorhanden sein.

 

Bedienung, Pflege und Wartung gestalten sich sehr einfach und können durch das eigene Personal durchgeführt werden. Die Unterhaltskosten sind äußerst niedrig. Das Wasser (max. 370 Liter) wird über einen Filter gereinigt und kann für viele Behandlungen genutzt werden. Der bequeme Ein- und Ausstieg der Hunde erfolgt über eine wasserdicht verschließbare Klappe.

 

Wodurch unterscheidet es sich von anderen Geräten?

 

Dieses Therapiebecken besteht aus zwei Behältern: Einem Wasservorratsbehälter und einem Becken mit integriertem Laufband. Die beiden Becken sind mittels einer leistungsstarken Pumpe miteinander verbunden. So kann der Wasserstand in kurzer Zeit an die jeweiligen Tiergröße angepasst werden. Es entfallen aufwendige mechanische Hubeinrichtungen.

 

Der Vorratsbehälter fasst ca. 370 Liter Wasser. Das Therapiebecken hat ein geringes Eigengewicht und kann mit einer relativ kleinen Wassermenge betrieben werden, da das Laufband flach und direkt am Boden angebracht ist. Diese technische Lösung erlaubt das Entfernen oder Aufstellen des Laufbandes mit nur einem Handgriff, ohne dass erst Schrauben und Halterungen gelöst werden müssen. Der Pumpe ist ein Schmutzfilter vorgeschaltet, der beim Umpumpen des Wassers Haare und Verunreinigungen bis 80 mµ aus dem Wasser filtert.

 

Weitere Infos über aktuelle Preise und Zusatzeinrichtungen  erhalten Sie hier: 


http://www.physio-tech.de

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Interviews mit Prominenten und mehr zu Hunde-Trends finden Sie in den Artikeln:  Interview mit Marcell Jansen - Interview mit Pierre Brice - Hundemode liegt im Trend -Canis-Resort - Das Fünf-Sterne-Hundehotel

 

 

 

Hier geht es zurück zum Lifestyle-Channel