Apps für Herrchen und Vierbeiner  drei tolle Hunde-Apps im Überblick

Foto: fuxart/stock.adobe.com

Das Leben mit dem Smartphone gestaltet den Alltag um ein Vielfaches komfortabler. Zwar zählt der Hund immer noch zum besten Freund des Menschen, doch machen Smartphones diesen Status mittlerweile angreifbar. Denn fast jeder Deutsche ist heutzutage im Besitz eines Smartphones und verbringt in der Regel auch mehr Zeit mit dem Smartphone als mit dem Vierbeiner. So haben App-Entwickler versucht, mit ein paar genialen Apps eine Verbindung zwischen Smartphone, Hundebesitzer und Vierbeiner herzustellen. Herausgekommen sind ein paar brillante Apps, die den Alltag für Hundebesitzer erheblich erleichtern können. Denn ganz egal ob zu Hause, unterwegs oder im Urlaub fragen sich viele Hundebesitzer oftmals spezielle Fragen zu ihrem Vierbeiner. Wo ist die nächste Hundewiese? Wie sind die Öffnungszeiten beim Tierarzt? Und welche Aktivitäten kann ich mit meinem Hund planen?

Aus diesem Grund haben wir Ihnen drei tolle Apps in einem kurzen Überblick zusammengestellt. So gelingt es Ihnen, nicht nur den Vierbeiner besser zu versorgen, sondern auch jede Menge Spaß mit Ihrem Hund zu haben.

Dog‘s Places  auf Entdeckertour mit dem Hund gehen

Die App Dog‘s Places ist mit einem Smartphone wie dem neuen Samsung Galaxy S9 sehr unkompliziert herunterzuladen. Denn jeder Hundebesitzer kennt das Problem in vielen Großstädten: im Restaurant darf der Hund nicht mitgeführt werden, der Park um die Ecke ist gänzlich für Vierbeiner verboten, und wo die nächste Hundewiese ist, weiß auch niemand. So haben die Macher der App Dog‘s Places alle diese Fragen in einer App beantwortet. So können Hundebesitzer ganz einfach und schnell erfahren, wo Hunde erlaubt sind und wo spezielle Geschäfte für Hunde ihren Platz haben. Damit lassen sich Hundesalons, Tierärzte, hundefreundliche Restaurants und der Fachhandel für Hundespielzeug mühelos finden.

MyDog 365  jeden Tag eine neue Herausforderung bewältigen

„Sitz!“, „Platz!“ und „Bleib!“ gehören wohl zu den einfachsten Kommandos für Hunde. Wer seinen Hund allerdings noch weitere Dinge beibringen möchte, beißt in vielen Fällen auf Granit. Dabei können Späßchen wie „Rolle!“ und „Gib Pfötchen!“ nicht nur dem Hund Freude bereiten, sondern auch den Besitzer stolz auf ihren Vierbeiner machen. Das Erlernen solcher Tricks funktioniert am einfachsten mit der App MyDog365, die jeden Tag eine neue Aufgabe für Herrchen und Vierbeiner bereithält.

Erste Hilfe Hunde  beim Notfall sofort reagieren können

Geht es dem Hund schlecht, ist guter Rat in vielen Fällen teuer. Ein Vierbeiner verbringt seine Zeit am liebsten draußen in der freien Natur, sodass schnell einiges passieren kann. Ein verstauchter Knöchel oder ein Tritt in die Glasscherbe lösen bei Hundebesitzer schnell Panik aus. Denn oftmals wissen Hundehalter nicht, was in der Erstversorgung zu tun ist. Die App Erste Hilfe Hund hält dafür eine praktische Lösung bereit und gibt Hundebesitzern schnell und unkompliziert einen Rat, wie dem Vierbeiner zu helfen ist. Ebenso können alle verfügbaren Tierärzte in der Nähe gezeigt werden. 

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Hier geht es zurück zu den Hunde-Trends