Bettenhaus Traumhund - Interview mit Elisabeth Wurscher

Spezialist für orthopädische Hundebetten, Hundekissen und Hundematten

 

Jeder Hund verdient einen gesunden Schlafplatz, deshalb hat sich das Bettenhaus Traumhund auf orthopädische Hundebetten aus viscoelastischem Schaumstoff spezialisiert. Diese Hundekissen und Hundematten werden von Tierärzten und Physiotherapeuten empfohlen.

 

Stadthunde.com: Worauf sollte man Ihrer Meinung nach beim Hundebettenkauf achten?

 

Elisabeth Wurscher: Grundsätzlich gilt: das Hundebett sollte so groß sein, dass sich der Hund auch der Länge nach ausstrecken kann. Wichtig ist außerdem, dass das Bett den Körper des Hundes ausreichend stützt und nicht durch sein Gewicht bis zum Boden durchgedrückt wird. Und noch ein Tipp: nur eine geräuschlose Füllung ermöglicht einen erholsamen Schlaf. Ansonsten wird der Schlaf durch das extrem feine Gehör der Hunde bei jeder Bewegung unterbrochen. Der Rest ist dann Geschmackssache und natürlich auch eine Frage des Budgets.

 

Stadthunde.com: Das Bettenhaus Traumhund bietet auch orthopädische Hundebetten an. Was zeichnet Ihre Produkte aus?

 

Elisabeth Wurscher: In der Tat, wir bieten ausschließlich orthopädische Hundebetten an. Das heißt aber nicht, dass sie sich nur für kranke Hunde eignen. Diese Betten ermöglichen dem Hund schlicht und einfach einen optimalen Schlafkomfort. Unserer Erfahrung nach legen immer mehr Hundehalter – wie bei der Ernährung – inzwischen auch beim Bett großen Wert auf Qualität und Gesundheit.

 

Wild lebende Hunde graben sich zum Schlafen instinktiv eine Mulde in der Erde, die weich ist und sich dem Körper anpasst. Haushunde haben das gleiche Bedürfnis. Im Alltag lässt sich das leicht beobachten: sie wühlen in ihrer Schlafunterlage, bis eine Kuhle entstanden ist und drehen sich mehrfach um die eigene Achse, bis sie die richtige Position gefunden haben. Die These, dass Hunde am liebsten am Boden schlafen, ist definitiv eine Mär. Trotzdem müssen sich viele Haushunde mit einer Decke oder einem schlecht gepolsterten Bett zufrieden geben, das schon nach wenigen Wochen durchgelegen ist.
Unsere orthopädischen Hundebetten wurden in Zusammenarbeit mit Tierärzten und Physiotherapeuten entwickelt. Sie entsprechen dem natürlichen Schlafbedürfnis des Hundes und zeichnen sich deshalb auch durch eine sehr hohe Akzeptanz aus.

 

Stadthunde.com: Aufgrund welcher Baudetails sind Ihre Betten „orthopädisch“  - und was bedeutet das für die Gesundheit  des Hundes?

 

Elisabeth Wurscher: Die Füllung unserer Betten besteht zu 100% aus viskoelastischem Schaumstoff. Dieses Material wurde ursprünglich von der US-Raumfahrtbehörde NASA entwickelt, um den immensen Druck auf die Astronauten während der Startphase auszugleichen. Die Medizin profitiert von dieser Erfindung schon seit Jahren. In der Humanpflege beispielsweise wird Visco-Schaum eingesetzt, um bei Patienten Wundliegen und Rückenschmerzen zu verhindern.

 

Viskoelastischer Schaumstoff ist antiallergen und hat unvergleichlich wertvolle Eigenschaften in den Punkten Druckentlastung, Muskelentspannung, Durchblutungsförderung und Schmerzlinderung. Dadurch können Gelenkbeschwerden von vornherein gemildert oder sogar ganz vermieden werden - bei Hüft- und Ellenbogendysplasie eine ideale Prophylaxe.
Hunden, die zum Beispiel an Arthrose oder Spondylose leiden, verhelfen die orthopädischen Betten zu einem besseren Schlaf. Wirbelsäule, Gelenke und Muskulatur werden optimal entlastet. Der Hund kann morgens wieder besser aufstehen. In manchen Fällen kann ein orthopädisches Bett sogar eine dauerhafte Reduzierung von Schmerzmitteln zur Folge haben. Das Vorgehen sollte aber jeder Hundehalter individuell mit dem Tierarzt abstimmen.

 

Stadthunde.com: In welchen Größen gibt es Ihre Hundesofas? Kann man auf Wunsch auch Sonderanfertigungen bestellen?

 

Elisabeth Wurscher: Unsere Hundekissen gibt es in den Größen S, M, L und XL – passend für jeden Hund vom Dackel bis zur Deutschen Dogge. Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir ohne Preisaufschlag seit kurzem auch Sonderanfertigungen an, zum Beispiel für Pkw, Transportboxen, Flugkäfige oder Hundekörbchen.

 

Hier geht es weiter: Hundebetten - Bettenhaus Traumhund im Interview

 

 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: