Hunde-Eis - das erfrischende Leckerchen

Hunde lieben Eis!

Sonnenschein und Sommer - da gibt es doch kaum etwas Herrlicheres als ein leckeres Eis! Zweibeiner, die ihren eigenen Eisbecher mit ihrem vierbeinigen Kumpel teilen wollen, tun seiner Gesundheit damit keinen Gefallen. Wir zeigen, wie man mit wenig Aufwand leckeres und gesundes Hunde-Eis zaubert!

Was gibt es an warmen Tagen Schöneres, als ein leckeres Eis zu geniessen? Diese Freude sollte Hunden nicht vorenthalten werden, fand der Wiener Eissalonbesitzer Anton Mramor-Leonardini und entwickelte"Dogissimo", das erste spezielle Hunde-Eis. Ohne Milch und Zucker soll es besonders bekömmlich sein. Mit knapp 5 € für 200g dürfte es dem Geldbeutel allerdings eher schwer im Magen liegen.

Hunde-Eis selbst gemacht

Dabei ist leckeres und gesundes Hundeeis ganz leicht selbst gemacht! Als Grundzutat eignen sich Magerquark, Hüttenkäse, Frischkäse oder Naturjoghurt. Für den besonderen Geschmacks-Kick wird ein Löffel Honig hinzugegeben, für den Überraschungs-Effekt können kleingeschnittene Stückchen Fleischwurst, Hundekekse oder Trockenfutter-Stückchen sorgen. Das Ganze rasant im Tiefkühlfach abgekühlt und voilá, das Hunde-Eis ist fertig!

Als kleines, erfrischendes Leckerchen zwischendurch wird die Eis-Masse am Besten in Eiswürfel-Förmchen gegeben. Für das große Eis an heissen Tagen eignen sich ausgediente Joghurt-Becher oder andere Plastik-Becher.

Hunde-Eis im Kong: Tolle Beschäftigung!

Unser Tipp: Wer seinem Hund nicht nur eine Leckerei, sondern auch eine tolle Beschäftigung bieten möchte, füllt die Eis-Masse in einen Kong! Der kann problemlos in die Tiefkühltruhe gesteckt werden und dem Hund macht es eine diebische Freude, die köstliche Füllung heraus zu kauen und zu schlecken!

Aber vorsicht: In Maßen genossen, ist das Hunde-Eis eine wunderbare Abkühlung an warmen Tagen. Zuviel des Guten kann allerdings Reizungen des Rachens zur Folge haben. Deshalb: sparsam geniessen!

 

Weitere Artikel zum Thema: