Marmaduke - Filmhunde

Hunde-Hauptdarsteller - Die vierbeinigen Stars!

 

Marmaduke begeistert mit jeder Menge skuriller, liebenswerter und unglaublich witziger Hundecharaktere. Hier sind die 'Marma-Dogs', die vierbeinigen Hauptdarsteller hinter den Hunderollen!

 

Sie sind die unbestrittenen Stars am Marmaduke-Set: 'George' und sein Halbbruder 'Spirit'! Die beiden zweijährigen Doggen-Rüden spielen die Hauptrolle: George verkörpert Marmaduke, Spirit ist sein Hunde-Double. Doch George ist so ganz anders als der temperamentvolle Chaot Marmaduke: Er ist ein eher ruhiger Geselle, der sich nicht mehr bewegt als unbedingt notwendig.

Filmtiertrainer Michael Alexander hat mit George und Spirit gearbeitet und räumt ein, dass Doggen nicht gerade leicht trainierbare Hunde sind. Mit liebevollem Spott stellt Alexander fest, dass sich die Leistung von Georges Gehirns nicht immer im Einklang mit seiner enormen Körpergöße befindet. Allerdings ist George mit einem unersättlichen Appetit gesegnet – ein Umstand, der für einen Filmhund sehr positiv ist, da er so ständig mit Leckerchen motiviert werden kann. Nach Abschluss der Dreharbeiten lebt George übrigens bei seinem Filmtiertrainer Michael Alexander in Hollywood – bei seiner vierbeinigen Freundin Angel, die in Beverly Hills Chihuahua die Hauptrolle spielte.

Marmaduke: Bösewicht 'Rocco' ist eigentlich lammfromm

'Lucy', die insgeheim sehr romantisch veranlagte Bandencheffin, wird von dem 15 Monate alten Australian Shepherd 'Huck' gespielt - einem Rüden. Huck standen drei weitere Shepherds in Blue Merl als Doubles zur Seite. Seine Filmtiertrainerin Cristie Miele brachte ihm sämtliche notwendigen Aktionen bei: vom Apportieren seiner geliebten 'Schweinekuh' über das Öffnen einer Garage bis hin zu den Interaktionen mit Marmaduke. „Wenn er sich konzentriert, ist er unglaublich gut“, erklärt seine Trainerin. Dennoch ist Huck ein Junghund und kann ganz schön stur sein. Für ihn ist die Arbeit als Filmhund eher ein Spiel und die Arbeit mit ihm erfordert viel Verständnis.

'Axel', ein dreijähriger Beauceron-Rüde, verkörpert den Film-Bösewicht 'Rocco'. Dabei ist Axel eigentlich ein völlig unkomplizierter und gut sozialisierter Hund, mit allem und jedem verträglich und lammfromm, wie sein Trainer James Dew beteuert. Axel hat bereits Erfahrung vor der Kamera – er hat schon im Kinofilm 'Das Hundehotel' mitgespielt. Als Filmhund ist er ein Traum, schwärmt sein Trainer: Klug, gewitzt, sehr kooperativ und leicht zu trainieren.

Noch eine 'Mogelpackung': Die anmutige 'Beverly' heißt in Wirklichkeit 'Blake' und ist ein zweijähriger Collie-Rüde. Er teilte sich die Rolle mit vier anderen Collies, dank seiner vornehmen Ausstrahlung wurde er jedoch für alle Nahaufnahmen eingesetzt. Seit der Party-Szene in Marmaduke liebt Blake Kissen – für den Film lernte er nämlich, sie gekonnt zu zerschreddern. Für diesen Trick musste die Wohnungseinrichtung seines Filmtiertrainers Joe McCarter einen hohen Preis bezahlen – trotzdem adoptierte McCarter Blake nach Abschluss der Dreharbeiten.

 

Marmaduke: 'Einstein' und 'Guiseppe' sind alte Filmhasen

Der anrührende Hunde-Senior 'Einstein', ein Mitglied von Lucys Bande, wird von dem zehnjährigen Dackel-Cairn-Terrier-Mischling 'Tyler' gespielt, der sich die Rolle mit seiner Schwester 'Chloe' teilte. Tyler ist ein alter Hase im Filmhunde-Geschäft und spielte bereits in 'Garfield', 'Das Hundehotel' sowie 'Ace Ventura' mit. Für Marmaduke lernte er allerdings einige neue Tricks, wie beispielsweise 'In ein Hundehäufchen treten' – inklusive 'Abwischen der Pfote am Gras'.

Auch sein Film-Kumpel 'Guiseppe', der Chinesische Nackthund, wird von erfahrenen Filmhunden gespielt: Die Hunde 'Izzy', 'Dolly' und 'Harry' haben bereits in '102 Dalmatiner' und 'Das Hundehotel' mitgewirkt. Jeder von ihnen hat ein ganzes Arsenal von Hunde-Tricks auf Lager, die sie alle in die Rolle des Guiseppe mit einbringen konnten. Die größte Herausforderung, erklärt ihre Trainerin, sei es, die quirligen Hunde so zu beruhigen, dass sie konzentriert und aufnahmefähig seien.

Marmaduke: 'Carlos' kann Hunde nicht ausstehen

'Mai Tai', eine Burmesen-Mischlingskatze, spielt Marmadukes besten Freund, den Kater 'Carlos'. Mai Tai besaß einfach genau das Aussehen, dass die Filmemacher gesucht hatten. Das einzige Problem: Mai Tai kann Hunde nicht ausstehen! Glücklicherweise hatten ihre sieben Film-Doubles keinerlei Probleme mit Hunden, so dass sich Mai Tai ganz darauf konzentrieren konnte, im richtigen Moment in die Kamera zu schauen.

'Chupadogra' schließlich, der alternde Alpha-Hund, wird von dem vierjährigen Englischen Mastiffrüden 'Oswald' verkörpert. Auch er hat bereits in 'Das Hundehotel' mitgewirkt. Seine unschlagbare Spezialität: Sich Hinlegen und Schlafen! Die größte Herausforderung für seine Trainer: Oswald während der Dreharbeiten wach zu halten. (je)

Weitere Artikel zum Thema: