Hund, Hamster und Humor - Disney's "Bolt"

Jetzt kommt Bolt – auf DVD!

Lassie war gestern - jetzt kommt Bolt! Disney bringt den ultimativen Hundehelden direkt in unsere Wohnzimmer: „Bolt – ein Hund für alle Fälle“ gibt es seit Juni 2009 auf DVD! Eine fesselnde Story, coole Charaktere und eine atemberaubende 3-D-Technik – Bolt reisst mit!

 

Der furchtlose weiße Schäferhund Bolt ist es gewöhnt, Probleme mittels Giganto-Zerstörungs-Bellen oder Laserstrahlen-schießender Hundeaugen zu lösen.

 

Zwischendurch liefert er sich ein paar Verfolgungsjagden mit heißen Flitzern auf dem Highway, vereitelt die dunklen Pläne eines noch dunkleren Bösewichts in schöner Regelmäßigkeit und rettet  natürlich Menschenleben am laufenden Band. Tja, so ist das Leben als Superheld nunmal!

 

Pech nur, dass sein beachtliches Repertoire an Superheldentricks, die jedem Naturgesetz spotten, nur vor der Kamera funktioniert. Denn wenn die Lichter am Filmset ausgehen, ist Bolt nur ein ganz normaler, leicht tolpatschiger Hund, wie er auf jedem heimischen Sofa zu finden ist. Das Problem: darüber ist sich Bolt nicht ganz im Klaren...

 

Hund „Bolt“ hält sich für einen Superhelden

 

Um genau zu sein: Bolt hat nicht den Hauch einer Ahnung, dass er eigentlich nur ein ganz normaler  Schäferhund ist. Da er sein ganzes Leben auf dem Set verbracht hat, hält sich Bolt schon längst für den Superhelden, den er für eine erfolgreiche TV-Serie mimt. Und damit die Serie auch weiterhin so atemberaubend authentisch und mitreissend wirkt, wird am Set alles dafür getan, dass Bolt die kunterbunte Kunstwelt auch weiterhin für echt hält.

 

Entsprechend verständnislos steht er der nüchternen Wirklichkeit gegenüber, als er sich eines Tages in New York, fernab seiner vertrauen Hollywood-Studios, wiederfindet. Hier, wo ärgerlicherweise keine seiner spektakulären Superkräfte wirken wollen, muss er seinen Weg zurück zu seiner heißgeliebten Besitzerin, der jungen Schauspielerin Penny, finden. Unterwegs wird er  Schwierigkeiten wie das geheimnisvolle, kräftezerstörende Styropor meistern, in der  zynischen Straßenkatze Mittens und dem Hamster Rhino neue Freunde finden und eine Menge über sich selbst und das wahre Leben lernen.

 

 

Bolt: Action, sprühender Witz und viel Gefühl

 

„Für jedes Lachen sollte es eine Träne geben,“ sagte Großmeister Walt Disney einst. Diese zeitlose Weisheit haben die Macher von Bolt beherzigt. In der spannenden Story des liebenswerten Hundes, der die Bodenhaftung komplett verloren hat, gelingt nicht nur der Balance-Akt zwischen rasanter Action und nachdenklichen Momenten, sondern auch zwischen sprühendem Witz und viel Gefühl.


Der einzigartige Disney-Humor hat ein Geheimrezept, verrät John Lesseter, künstlerischer Leiter von Disney, der höchstpersönlich an "Bolt" arbeitete: „Der Witz entsteht nicht einfach nur durch lustige Texte. Er entsteht durch Persönlichkeiten.“ Einzigartige, glaubwürdige, schräge und liebenswerte Charaktere – dafür ist Disney  bekannt.

 

 

Bolt findet schräge Freunde

 

Besonders den tapsigen, herzensguten Schäferhund Bolt schließen die Zuschauer sofort ins Herz. Bolt besitzt eine Eigenschaft, die Schäferhunde ganz besonders auszeichnet: seine Loyalität macht ihn letztlich zu einem wahren Helden, ganz ohne Spezialeffekte und Action-Stunts. Seine persönliche Entwicklung ist das Herz der Story. „Ein witziger Film ohne Herz kann unterhaltsam sein, wird aber rasch wieder vergessen,“ erklärt John Lesseter.

 

Da es in Disney-Filmen auch immer um Freundschaft geht, stehen Bolt natürlich unerschütterliche – wenn auch ganz schön schräge! - Kameraden zur Seite. Das ist ein altbewährtes Rezept, bei dem es auf die konkreten Zutaten ankommt: "Mittens" und "Rhino" sind die Co-Stars von Bolt. Mittens, eine ziemlich abgeklärte New Yorker Straßenkatze, behandelt Bolt zunächst mit dem für sie typischen Sarkasmus und bringt ihm recht schonungslos bei, wie das wahre Leben so spielt. Erst später stellt die eingefleischte und desillusionierte Einzelgängerin fest, dass sie zu so etwas wie Freundschaft fähig ist.

 

Hier geht es weiter: Bolt Teil 2 - Disney Filmhunde

 

 

xxx

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

 

Mehr zum Thema Hunde in Film und Fernsehen sowie Hundebücher finden Sie in den Artikeln: Interview mit Pierre Brice, Cap & Capper, Interview mit Axel Stein, Interview mit Christian Tramitz

 

Hier geht es zurück zur Rubrik Freizeit