"CultureDog" - Nicht ohne meinen Hund!

Von München aus Kultur und Kunst mit Hund erleben

Die besten Ideen kommen einem meist, weil etwas fehlt: Für die Münchner Kunst- und Kirchenhistorikerin Dr. Chris Loos war dies, die Begeisterung für Kunst und Kultur gemeinsam mit ihrer Mischlingshündin Fanny genießen zu können. Der Konflikt wird schnell klar: Vierbeiner sind in den allermeisten Museen und Ausstellungen unerwünscht, und auch für viele kulturell interessierte Hundehalter erscheint es wenig sinnvoll, den besten Freund durch große Bildersammlungen oder dunkle Klosterräume zu führen.

 

Verbindung von Beruf und Leidenschaft

 

Die Lösung dieses Problems fand Dr. Chris Loos in ihrem Projekt „CultureDog“ und sieht darin ihren Wunsch umgesetzt „Beruf und Leidenschaft zu verbinden“. Die Idee hinter dem Angebot ist denn auch überzeugend: Menschen aus dem Raum München, die viel Zeit mit ihrem Hund verbringen, aber dennoch nicht auf den Besuch kultureller Veranstaltungen oder auf Exkursionen zu Kirchen, Klöstern und Museen verzichten wollen, schließen sich zu einer Gruppe zusammen und nehmen ihre treuen Begleiter einfach mit.

 

In der Praxis muss so auf kein Kunst- und Kulturereignis mehr verzichtet werden: Heißt es für die Hunde mal „draußen bleiben“, werden die Ausstellungen oder Museen eben in Etappen besucht – immer ein Teil der Exkursionsgruppe genießt die kulturellen Angebote, die anderen passen derweil auf die vierbeinigen Freunde auf.

 

Kunst, Kontakte und kalte Schnauzen

 

Zu kurz kommt so also niemand - und weil bei jedem Ausflug auch immer mindestens ein längerer gemeinsamer Spaziergang in reizvoller Umgebung zum Programm gehört, geht es bei „CultureDog“ nicht allein um Feingeistiges, sondern auch um Bewegung und Gesundheit für Hund und Mensch.

 

Ein weiterer toller Nebeneffekt: Man kommt in engen Kontakt mit Menschen, die die gleichen Interessen haben, erlebt gemeinsam Kunst und Kultur und die Freude am aktiven Leben mit Hund. Ein Angebot, dass hoffentlich Schule macht – schließlich gibt es nicht nur im Raum München kulturbegeisterte Hundehalter.

 

Gründerin Dr. Chris Loos ist jedenfalls überzeugt von ihrer Idee und stellt auf der Website von CultureDog die Stärken des Angebots heraus: „Bei CultureDog paaren sich zu Ihrem Wohl berufliche Professionalität und ausgeprägter Spürsinn für alles Feine – ergänzt durch Organisationstalent, Flexibilität und Freude am Kontakt mit Menschen.“

 

Übrigens, auch wer derzeit keinen eigenen Vierbeiner an seiner Seite hat, darf sich den Gruppen gerne anschließen.

 

Alle weiteren Informationen über das vielseitige Angebot von „CultureDog“ finden sich auf der Website www.culturedog.de . Hier kann man sich über die jeweiligen Preise schlau machen, Erlebnisberichte lesen und auch gleich seine Anmeldungen für anstehende Besuche und Exkursionen vornehmen.

 

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema positive Effekte von Hunden finden Sie in den Artikeln Voruteil: Stadthunden geht es schlecht(er), Ein Hund ist kein Weihnachtsgeschenk, Noahs Stadt-Begegnungen

 

Hier geht es zurück zum Lifestyle-Channel