Hunde im Einsatz

Diensthunde im Stadion

Hunde im Stadion – das wird es wohl so schnell nicht geben. Die wenigen glücklichen Vierbeiner, die live dabei sein dürfen, sind die Diensthunde der Polizei-Hundestaffeln. Das gilt auch für die Polizei Hamburg, mit deren Ausbildungsleiter, Herrn Kai Rottmann wir gesprochen haben.

 

Das ausführliche Interview findet Ihr hier!

 

Bei den Einsätzen kann übrigens auch schon mal was daneben gehen - wie am 13.August 2006 bei der Partie der damals unterklassigen Teams aus Düsseldorf und Uerdingen. Nachdem ein Tor von Uerdingens Jesse-James Krncevic in der 31. Minute nicht gegeben wurde, echauffierten sich die Anhänger der Krefelder.

 

Diensthund gegen Linienrichter

 

Darauf bezog die Hundestaffel der Polizei im Stadion Stellung, einer der Polizeihunde gehorchte nicht und biss Schiedsrichterassistent Stephan Merlich aus Mülheim. Der Unparteiische konnte daraufhin nicht weiter machen, ein Ersatzmann musste gefunden werden. Nach einem kurzen Hin und Her zwischen den Verantwortlichen beider Vereine wurde in Hartmut Daxenberger ein Ersatzmann unter den Zuschauern gefunden. Die zweite Halbzeit konnte so erst später angepfiffen werden.

 

(AR)

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema Hunde und Fußball finden Sie in den weiteren Artikeln des Bundesliga-Specials: Die Hunde-Fanartikel aus den Bundesliga-Shops -Bundesliga-Spieler mit Hunden - Interview mit Diensthunde-Ausbilder Kai Rottmann - Interview mit Jaroslav Drobny

 

Hier geht es zurück zum Lifestyle-Channel