Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Discdogging Teil 2 - Frisbee - Hundesport | Stadthunde.com Hunde-Community

Hundesport: Discdogging Teil 2

Hunde-Frisbee - nur für gesunde Hunde!

Prinzipiell kann jeder Hund, der sich für die kleinen Scheiben erwärmen lässt, mit dem Discdogging beginnen und sich nach und nach ein eigenes Repertoire an Tricks und einen eigenen Stil erarbeiten. Wie bei jedem Hundesport muss natürlich das Augenmerk zunächst auf die Gesundheit des Vierbeiners gelegt werden – bei einem derart rasanten Sport gilt das natürlich ganz besonders. Die hohen Sprünge und die rasanten Fangeinlagen sind nur etwas für absolut gesunde Hunde – also: am besten vorher vom Tierarzt durchchecken lassen!

Der Frisbee-Wurf muss dem Hund angepasst werden

Auch Hunde, die noch im Wachstum sind, sollten auf die Sprünge zunächst verzichten. Natürlich kann man mit ihnen schon einmal die Trickkiste üben, bevor es in die Luft geht. Hunderassen, die zu Hüftproblemen neigen, sollten auf hohe Sprünge möglichst ebenfalls verzichten.

Die Weite und Höhe des Wurfes muss der Größe des Hundes angepasst werden – ein Yorkshire Terrier kann, auch wenn er sich noch so bemüht, auf seinen kurzen Beinchen einfach nicht so hoch hinaus wie ein großer Hund. Hier müssen Hund und Halter ihre gegenseitigen Fähigkeiten und Grenzen erst einmal ausloten.

Discdogging - wegen Verletzungsgefahr nur geeignete Frisbees verwenden

Damit Ihr und Euer Hund den coolen Sport auch richtig genießen könnt, müssen einige Vorkehrungen getroffen werden: Vor einer Frisbee-Session solltet Ihr Euren Hund mehrere Stunden nicht gefüttert haben, denn bei den rasanten Aktionen kann es sonst unter Umständen zu einer lebensgefährlichen Magendrehung beim Hund kommen.

Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, sollten die verwendeten Frisbees immer bruchsicher und weich sein – sonst kann es zu schlimmen Verletzungen im empfindlichen Hundemaul kommen. Mittlerweile gibt es eine breite Palette an speziellen Hundefrisbees, die von verschiedenen Herstellern angeboten wird. Leider ist das aber keine Garantie – nicht überall, wo „Hundefrisbee“ draufsteht, ist auch die Verletzungsgefahr gebannt! Eine wirklich geeignete Frisbee darf keinerlei scharfe Kanten oder Ecken haben, muss sich anstandslos zusammenknautschen oder falten lassen.

Weicher, ebener Untergrund – keine Hindernisse

Wer sich eine solche Wurfscheibe besorgt hat, kann aber im Grunde schon direkt anfangen. Eine ebene Wiese ohne Stolperfallen, Löcher oder andere Verletzungsquellen gesucht, und los geht’s. Bitte kommt nicht auf die Idee, auf der Terrasse oder im Garagenhof zu üben – harte Untergründe sind für diese Hunde-Sportart absolut ungeeignet, und ausreichender Platz ohne Hindernisse sind Voraussetzung.

Denkt auch vorher daran, sich beide vernünftig aufzuwärmen. Und übertreibt es nicht: Im Eifer des Gefechts vergessen Hunde schon einmal ihre persönlichen Konditionsgrenzen und flitzen bis zum Totalzusammenbruch – also bitte rechtzeitig aufhören!

Discdogging ist sehr variabel - und wird nie langweilig

Im Gegensatz zu vielen anderen Hundesportarten wird beim Discdogging auch der Hundehalter gefordert und kann sich sportlich betätigen – Discdogging ist also tatsächlich eine gemeinsame Beschäftigung, die Hund und Herrchen oder Frauchen körperlich und geistig in Schwung bringt.

Damit Euer Hund die Scheibe richtig fangen kann, muss der Mensch sie auch richtig werfen können – hier ist also Zusammenarbeit gefragt. Das stärkt die Hund-Mensch-Beziehung erheblich. Durch die vielen Variationsmöglichkeiten ist für jede Menge Abwechslung gesorgt, so dass das Scheiben-Fangen nie langweilig wird. Das Größte ist es aber für die meisten Hunde ohnehin, wenn sie hinter der schwebenden Scheibe herstürzen und richtig abheben dürfen – eben einfach cool!

Quelle der Fotos: © Julia Isermann, www.grete-rakete.de

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Macht Ihr mit Eurem Hund auch Hunde-Sport?

Welcher Hunde-Sport macht Ihr am liebsten?  Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Weitere Artikel zum Thema Hundesport: