Welsh Terrier

Fröhlicher Hund aus Großbritannien

Der Welsh Terrier ist eine Hunderasse aus Großbritannien mit einer langen Geschichte. Bereits im 10. Jahrhundert  wurde diese Hunderasse für die Jagd auf Füchse und Dachse eingesetzt. Noch lange Zeit danach wurde der Welsh Terrier nur für die Jagd gezüchtete. Aber dank seines fröhlichen Wesens ist diese Hunderasse heute zu einem Begleit- und Familienhund geworden. 

Der Welsch Terrier steht aufrecht auf einer grünen Wiese.

Mittelgroße Hunderasse mit aufgewecktem Blick

Der Welsh Terrier kann bis ca. 39 groß werden und ist damit ein mittelgroßer Hund. Sein drahtiges, kurzes Fell hat eine dichte Unterwolle und ist meistens entweder schwarz und loh oder schwarz-grau und loh. Der Kopf des Welsh Terriers ist länglich und flach, die Ohren sind klein und nach vorne gekippt.  

Selbstbewusst - Charakter des Welsh Terriers

Der Welsh Terrier ist ein immer fröhlicher und sehr anhänglicher Hund. Seine Menschen liebt er und ist bereit sie zu beschützen. Mit Kindern ist der Welsh Terrier sehr geduldig. Auch andere Haustiere wie Katzen toleriert er meistens. Der Welsh Terrier ist kein ängstlicher oder zurückhaltender Hund.  Gegenüber fremden Menschen oder fremden Hunden – auch größeren Hunden -  verhält er sich sehr selbstbewusst und mutig, aber nicht aggressiv. Deswegen können Hunde dieser Rasse auch als Wach- und Haushund eingesetzt werden. Intelligente und sportliche Hunde dieser Rasse brauchen Hunde-Beschäftigung und viel Auslauf. Da er ursprünglich für die Jagd eingesetzt wurde, fühlt er sich besonders wohl in der Natur. Stundenlange Spaziergänge durch Felder und Wälder wird er sicherlich genießen. Bei einer richtigen Erziehung ist der Welsh Terrier ein folgsamer und gehorsamer Hund, der sich schnell zurückrufen lässt.   

Bewegungsfreudig - artgerechte Haltung dieser Hunderasse

Der Welsh Terrier ist ein sehr aktiver Hund, der viel Bewegung braucht. Nur wenn er ausreichend Auslauf bekommt, ist er ausgeglichen und entspannt. Deswegen sollten Menschen, die körperlich nicht fit sind oder die nicht genug Zeit für die lange Spaziergänge mit dem Hund haben, sich besser für eine andere Hunderasse entscheiden.  Wenn der Welsh Terrier genug Auslauf bekommt, kann er unproblematisch auch in einer Stadtwohnung gehalten werden, aber auch in einem Haus mit einem Garten wird er sich sicherlich sehr wohl fühlen. Der Welsh Terrier ist ein idealer Hund für Familien mit Kindern.  Denn vom Spielen und Toben wird er nie müde. Wenn Ihr Hundesportarten wie Agility und Obedience mögt, ist der Welsh Terrier ein idealer Hund dafür. Bei einer richtigen Erziehung sind Hunde dieser Rasse sehr gehorsam und folgsam und machen alles, um ihr Herrchen oder Frauchen glücklich zu machen. Die Fellpflege bei diesen Hunden ist etwa aufwendig. Man sollte das lockige Fell des Hundes regelmäßig bürsten und ca. 4 Mal im Jahr soll das Fell getrimmt werden. Bei der richtigen Fellpflege soll der Welsh Terrier kaum Fell verlieren.  Deswegen ist diese Hunderasse auch für Allergiker sehr gut geeignet. Zu den häufigsten genetisch bedingten Erkrankungen beim Welsh Terrier gehört Glaukom, das auch als der Grüne Star beim Hund bezeichnet wird.   

Einen Welsh Terrier Züchter finden

Wenn Ihr Euch für diese Hunderasse interessiert, solltet Ihr Euch nach einem guten Züchter umschauen. Denn nur ein  gut sozialisierter und gesunder Welpe  wird Euch und Eurer Familie viel Freude bereiten. Die Hunderasse Welsh Terrier ist nach wie vor sehr in ihrem Ursprungsland sehr verbreitet. Aber auch in Deutschland wächst die Population dieser Hunderasse, so dass Ihr nicht unbedingt einen langen Weg nach Großbritannien machen müsst. Aber unabhängig davon, wo Ihr den Welsh Terrier-Welpe kaufen möchtet, solltet Ihr Euch Zeit lassen und genauer hinschauen, wie die Welpen sich entwickeln und wie sie bei dem Züchter gehalten werden. 

Welsh Terrier im Hunderassen-Steckbrief

  • Name: Welsh Terrier
  • Herkunft: Großbritannien
  • Widerristhöhe: ca. 39 cm
  • Gewicht: 9-9,5 kg
  • Fellfarben: lohfarben mit schwarz
  • Besondere Merkmale:
    • kräftig gebaut
    • dichtes, drahtiges Fell
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 3 Terrier
    • Sektion 1 Hochläufiger Terrier

Bildquelle: fotolia.com, Urheber: Radomir Rezny

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen diesen fröhlichen und aktiven und aus Großbritannien kennen lernen! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Habt Ihr auch einen Welsh Terrier?

Wie ist Euer Welsh Terrier vom Charakter her? Welche Tipps zur Erziehung dieser Hunderasse könnt Ihr geben? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hunderassen könnten Dich auch interessieren


Hier geht es zurück zu den Hunderassen und zum Channel Hunde-Wissen.