Sealyham Terrier

Eigensinniger, aber gutmütiger Familienhund

Der Sealyham Terrier wurde vom Kapitän John Tucker Edwardes für die Jagd auf Otter, Dachs und Iltis gezüchtet. Der kleine, aber nicht zimperliche Sealyham Terrier konnte sich furchtlos in einem Kampf mit einer Ratte oder einem Otter beweisen.  Die Selektion der Tieren war zwar sehr gewöhnungsbedürftig: Tiere, die sich als ängstlich oder nicht kräftig genug gezeigt haben, wurden erschossen. Nur stärkste und mutigste Tiere wurden zur Zucht verwendet.  

Deswegen kann man den Sealyham Terrier als einen kleinen Hund mit einem starken Charakter bezeichnen.  Anfang des 20. Jahrhunderts war diese Hunderasse nicht nur unter Jägern populär. Dank seinem langen Fell und seiner kleinen Größe ist der Sealyham Terrier zu einem Begleithund geworden, den man auf unterschiedliche Weise frisieren konnte.  Und weil er sich sehr gut mit Kindern versteht, ist er auch als Familienhund sehr geschätzt. 

Der Sealyham Terrier in weiß auf weißem Hintergrund.

Kurzbeinige Hunderasse mit wunderschönem Fell 

Der Sealyham Terrier ist kleiner Hund mit kurzen Beinen und  mittellangem, geraden Körper. Die Augen sind dunkel, rund und stets wachsam. Die Ohren sind mittelgroß und nach vorne gekippt. Sein Haar ist lang und drahtig und schützt den Sealyham Terrier  zusammen mit der Unterwolle vor Kälte, Nässe und Schmutz. Das Fell ist weiß, aber an den Ohren und am Kopf sind gelbe, braune oder blaue Markierungen zulässig.  

Selbstbewusst - Charakter des Sealyham Terrier 

Der Sealyham Terrier ist inzwischen aus einem eifrigen Jagdhund zu einem Begleit- und Familienhund geworden. Er hat einen unkomplizierten Charakter, ist immer ruhig und ausgeglichen.  Auch als Wachhund eignet er sich gut. Zwar sieht er klein und putzig aus, aber durch lautes Bellen kann auch er einen Fremden  abschrecken. Der Sealyham Terrier ist  sehr wachsam und kann schon vor der Tür stehen, bevor jemand an die Tür klingelt. Seine Menschen liebt er und will sie oft beschützen.  Fremden gegenüber ist er misstrauisch, kann sich aber schnell an neue Menschen gewönnen. Auch mit Katzen und andere Haustieren kann er unkompliziert zusammenleben. Und andere Hunde sind für ihn immer seine besten Freunde, wenn sie sich nicht aggressiv ihm gegenüber verhalten. 

Vor aggressiven Artgenossen präsentiert er sich selbstbewusst und furchtlos. Für Kinder kann der Sealyham Terrier ein guter Spielgefährte werden, aber Kindern soll ein respektvoller Umgang mit dem Hund beigebracht werden.  Die Erziehung des  Sealyham Terriers kann manchmal schwierig sein. Hunde dieser Rasse sind sehr Intelligent und können sehr schnell auf eigene Ideen kommen. Eine konsequente, aber liebevolle Erziehung von früh an kann verhindern, dass seine unerwünschte Charaktereigenschaften zum Vorschein kommen. Dagegen werden seinen  positiven Eigenschaften wie Freundlichkeit, Anhänglichkeit an seine Menschen und Hunde-Intelligenz, für die er als Familienhund geschätzt wird, ausgeprägter. 

Unkompliziert - Haltung und Pflege des Sealyham Terrier

Der Sealyham Terrier braucht viel Auslauf und muss viel beschäftigt werden. Auf dem Land in einem Haus mit Garten würde er sich sehr wohl fühlen, aber auch für eine Stadtwohnung ist der kleine und kompakte Sealyham Terrier  gut geeignet, wenn Ihr mit ihm regelmäßig lange spazieren geht. Wenn der Sealyham Terrier sich draußen genug austoben kann, ist er zu Hause ein ruhiges und angenehmes Tier. Die Fellpflege ist bei dieser Hunderasse aufwendig. Sein Fell soll getrimmt  und täglich gebürstet werden. Mit einer Schere verdirbt man nur das schöne Fell, das sehr leicht verschmutzt werden kann.  

Verschmutzungen aus dem Fell sollen besser rausgekämmt und nicht rausgewaschen werden, damit sein Fell durch Shampoo nicht aufweicht. Zu den genetischen Erkrankungen beim Sealyham Terrier zählen Taubheit und Hauterkrankungen.

Sealyham Terrier - Züchter

Besonders verbreitet ist der Sealyham Terrier  in Südafrika und in seinem Ursprungsland Großbritannien. In anderen Ländern ist die Population dieser Hunderasse eher gering. Deswegen solltet Ihr Zeit und Geduld einplanen, und, falls die Suche in Deutschland erfolgslos wird, Euch auch in diesen beiden Ländern nach einem guten Sealyham Terrier - Züchter umsehen.

im Sealyham Terrier-Steckbrief

  • Name: Sealyham Terrier
  • Herkunft: Großbritannien
  • Widerristhöhe: 25-30 cm
  • Gewicht: 8-9 kg
  • Fellfarben: weiß 
  • Besondere Merkmale:
    • langes, drahtiges Haar
    • kurzbeinig und kräftig gebaut
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 3 Terrier
    • Sektion 2 niederläufige Terrier


Bildquelle: fotolia.com, Urheber: Saksoni

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über den Sealyham Terrier erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Habt Ihr auch einen Sealyham Terrier?

Oder kennt Ihr jemanden, der einen Sealyham Terrier hat? Wie ist Euer Eindruck von dieser Hunderasse? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hunderassen könnten Dich auch interessieren


Hier geht es zurück zu den Hunderassen und zum Channel Hunde-Wissen.