Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Landseer - Schwimmer - Neufundländer - Hunderassen porträt | Stadthunde.com Hunde-Community

Hunderassen: Landseer

Maler als Namensgeber

Endlich mal eine gelungene Herkunfts-Story: Der Landseer verdankt seinen  Namen, und letztlich auch seine Existenz, dem britischen Künstler Edwin Landseer. Dieser malte im 19. Jahrhundert immer wieder die schwarz-weißen Hunde aus Neufundland - damals noch "Newfoundland dog" genannt, den Seeleute einst von der Küsteninsel vor Kanada nach England und Frankreich gebracht hatten. 

Da diese Hunde in erster Linie in der Seenotrettung eingesetzt wurden, widmete der Maler dem Schwimmwunder ein spezielles Bild - quasi als Anerkennung für seine Dienste am Ertrinkenden. So wurde der Hund populär, denn für ein Volk von Seefahrern war dies natürlich ein großes Thema. Nun war es an Queen Viktoria, für einen weiteren Hype um den Zweifarbigen zu sorgen, indem sie Edwin Landseer in den Adelsstand erhob. Trotz dieser Ehren und dem damit verbundenen Boom des Hundes, konnte sich auf der Insel allein der einfarbig dunkle Neufundländer durchsetzen. Der gefeierte Held von einst hingegen war Anfang des letzten Jahrhunderts sogar vom Aussterben bedroht. Gut, dass es da auch noch einige Exemplare auf dem Kontinent gab, denn hier sorgten seriöse Züchter für den Fortbestand und die Entwicklung einer eigenständigen Rasse, die in den 60er Jahren auch die offizielle Anerkennung erhielt. Der Landseer ist seinem nahen Verwandten übrigens an Größe überlegen, allerdings längst nicht so massig und wirkt daher eleganter. 

Schwimmer mit Intelligenz 

Wie zu besten Zeiten verdingt sich der Landseer auch heute noch in der Seenotrettung. Seine Heldentaten füllen mittlerweile ganze Wälzer, und so arbeitet er weiter fleißig an seinem Bilderbuch-Image. Verdient hat es sich der Ausdauer-Schwimmer allemal, und seine Intelligenz und das angenehme Wesen überzeugen zusätzlich. Der Landseer bedarf - wie jeder Hunde - der Erziehung. Er ist ein prima Familien- und Kinderhund, der stets die Nähe zu seinen Menschen sucht. Kaum ein Fremder wird es wagen, Haus und Hof zu betreten, das von einem ausgewachsenen Landseer bewohnt wird. Bissig ist ein Landseer nicht. Aber er kann, wenn es ihm erforderlich scheint, ungeheuer überzeugend drohen.

Auch ein Landseer möchte gepflegt, das heisst täglich gebürstet werden. Der Große mit den imaginären Schwimmhäuten lässt gerne Fell, und auch seine Wasserliebe macht ihn nicht gerade sauberer. Wer den Ex-Insulaner allerdings nach dem Baden im Meer gut mit Süßwasser abspült und sein herrliches Fell mehrmals wöchentlich bürstet, darf sich wenigstens an seinem Äußeren erfreuen. Beim Fressen ist der Held der Seeleute übrigens - verglichen zu seinem Köprer - genügsam. Wie es sich für einen Küstenhund gehört, darf es auch gern mal Fisch statt Fleisch sein. Mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralien verschafft man seinem Haarkleid zusätzlichen Glanz. Wenn es dessen überhaupt bedarf, denn schön ist er ja von Natur aus. 

Landseer wollen am Wasser leben 

In punkto City-Haltung gibt es beim Landseer leider Einschränkungen: Er benötigt zwar nicht viel Platz, doch obwohl er sich auch in Wohnungen sehr geschickt bewegt, sind Haus und Garten wohl eher geeignet, um den Bedürfnissen der Wasserratte gerecht zu werden. Ans Meer muss man trotz seiner Liebe zum feuchten Nass übrigens nicht gleich ziehen, ein See oder größerer Tümpel reicht da völlig aus. Ein Landseer ist nicht gern allein und benötigt seinen täglichen Auslauf. 

Weitere Infos: Landseer Schwimmer Neufundländer bei Wikipedia

...

Alle weiteren Infos finden sie unter: Landseer Nothilfe - Schwimmer - Neufundländer 

Landseer im Hunderassen-Steckbrief

  • Name: Landseer
  • Herkunft: Neufundland
  • Patronat: Deutschland/Schweiz
  • Widerristhöhe: Rüden 72 bis 80 cm, Hündinnen 67 bis 72 cm
  • Gewicht: Zwischen 50 und 60 kg
  • Fellfarben: Grundfarbe Weiß mit zerrissenen schwarzen Platten
  • Besondere Merkmale:
    • mittelgroße, dreieckige Ohren
    • weiße Schnauzenpartie
    • mächtiger Körperbau
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
    • Sektion 2.2 Molossoide, Berghunde.
  • Durchschnittliche Lebenserwartung 12 Jahre

...

Bildquelle: fotolia.com Urheber: melounix

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über die Pflege und Haltung des Landseer erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Wie findet Ihr den Landseer?

Was gefällt Euch an dieser Hunderasse ganz besonders? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren: