Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Irish Setter - Hund - Jagd - Hunderassen Porträt | Stadthunde.com Hunde-Community

Hunderassen: Irish Setter

Setter-Streit: Woher kommt er denn nun?

Streit in der Setterfamilie: Es geht um die für einige entscheidende Frage, wer denn nun der Ältere sei. Gordon und Irish Setter wollen dabei jeweils länger auf diesem Planeten weilen, der English Setter hält sich vornehm raus. In seiner heutigen Form soll der Irish Setter, mit seinem typischen roten Fell, jedenfalls bereits im 17. Jahrhundert entstanden sein, und zwar durch Kreuzungen mit der English- und der Gordon-Variante.

Alle Setter stammen übrigens von Spaniels französischer Rasse und spanischen Pointern ab – ein ernsthafter Streit erscheint also denkbar unnütz und zielt auch eher auf die frühere Erwähnung durch den Züchter Lord Sir Laverack ab. Der soll den Iren vor dem Gordon Setter hervorgebracht haben, und zwar bereits im Jahr 1825. Wie auch immer, die Beliebtheit dieser Rassen sollte von solchen Details nicht abhängen. Fakt ist, dass die Beliebtheit des Irish Setter seit über 100 Jahren nachweislich stabil ist, wenn auch in letzter Zeit rückläufige Verbreitungszahlen gemeldet werden. Das wiederum wäre ein lohnenswertes Diskussionsthema, denn ein steter Rückgang der Geburten könnte auch dieser eigentlich gefestigten Setter-Rasse gefährlich werden. 

Hüten und Jagd 

Der Irish Setter ist wie seine nahen Verwandten ein Multitalent. Seinen bei der Jagd und beim Hüten errungenen Lorbeeren darf sich der Rote bereits sicher sein. Und obwohl dem Bewegungssüchtigen ein leichter Hang zur Nervosität nachgesagt wird, schafft man es durch konsequente, früh begonnene Erziehung, die Fähigkeiten des Hundes gut herauszuarbeiten. Die extreme Sportlichkeit und große Eleganz dieses Setters hebt ihn noch etwas von seinen Namensvettern ab. Wie diese liebt er lange Jagdtouren, aber auch die zivileren Varianten - wie beispielsweise Orientierungsläufe. Eines ist allerdings nicht seine Stärke: Als Wachhund macht er nicht die beste Figur. Seine Neigung, auch Fremde freudig zu begrüßen, spricht zwar für einen edlen Charakter und den guten Willen zur Integration, hilft aber wenig wenn statt Freund Feind an die Tür klopft und im Anschluss Haus und Hof leer räumt. Abgesehen davon darf man sich beim Irish Setter aber über einen treuen Begleiter freuen, der eng in die Familie eingebunden werden sollte – so kommt es auch zu keinerlei Problemen zwischen ihm und den Kindern.

Bei der Pflege dieses Setters gibt es keine Überraschungen: Das längere Fell will gebürstet, der Magen des Hundes angemessen befüllt werden. Und das am besten mit frischem Fleisch, Gemüse und Reis oder Nudeln. Vitamine und Mineralien schaden seiner Gesundheit ebenfalls nicht, und wer auch mal auf Fertigfutter ausweichen will, kann dies bedenkenlos tun. 

Irish Setter in der Stadt - mit ausgedehnten Gassigängen möglich 

Nein, ein Stadthund ist der Irish Setter nicht. Dennoch spricht nicht alles gegen eine Haltung im City-Raum. Schafft man es, die von dieser Rasse gewünschten Jagdausflüge zumindest durch ausgiebige Spaziergänge in abwechslungsreichem Terrain zu simulieren, und hat dazu eventuell auch noch einen eigenen Garten, dann wird der Hund auch Verkehrslärm und Menschenaufläufe ertragen. Der Knackpunkt liegt hier nicht im Charakter des Setters, sondern in seiner extremen Sportlichkeit und dem noch immer ausgeprägten Jagdtrieb. Wer über Jahrhunderte Rebhühnern, Fasanen und Enten nachgestiegen ist, der gibt sich eben nicht so einfach mit Tauben oder Spatzen zufrieden. 

Weitere Infos: Irish Setter Jagd Zucht Hund bei Wikipedia

...

...

Irish Setter im Hunderassen-Steckbrief:

  • Name: Irish Setter (auch: Irish Red Setter)
  • Herkunft: Großbritannien
  • Patronat: Irland
  • Widerristhöhe: Rüden zwischen 58 und 67 cm, Hündinnen 55 bis 62 cm
  • Gewicht: Zwischen 27 und 32 kg
  • Fellfarben: Sattes Kastanienbraun (rot)
  • Besondere Merkmale:
    • flach anliegendes, längeres Fell
    • fein strukturierte Ohren
    • einzelne weiße Flecken sind erlaubt
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 7 Vorstehhunde
    • Sektion 2 Britische und Irische Vorstehhunde
  • Durchschnittliche Lebenserwartung 14 Jahre

Bildquelle: Bild 1 fotolia.com Urheber: glenkar; Bild 2 fotolia.com Urheber: Artur Gabrysiak; 

Bild 3 freeimages.com Urheber: carl dwyer Bild 4 freeimages.com Urheber: carl dwyer

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über den Irish Setter erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Was sagt Ihr zu Irish Setter?

Wie findet Ihr diese Hunderasse? Habt Ihr vielleicht sogar einen Irish Setter? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Euch auch interessieren: