Boston Terrier

Lebhafter Familienhund aus Amerika

Der Boston Terrier entstand im 19. Jahrhundert aus der Kreuzung des heute ausgestorbenen weißen englischen Terriers mit der Englischen Bulldogge. Auch die Französische Bulldogge wurde später eingekreuzt. Nach der Ausstellung in Boston, wo er sehr schnell die Amerikaner begeistert hat, hat er auch den Namen der Boston Terrier bekommen. Eigentlich ist der Boston Terrier gar kein Terrier, sondern ein doggenartige Hunderasse. Nach Europa wurde diese Hunderasse Anfang des 20. Jahrhunderts importiert. 

In Amerika wurde er vor allem für Hundekämpfe gezüchtet. Aber dank seiner sanften und liebenswerten Art und seinem unwiderstehlichen Blick konnte der kleine Boston Terrier ziemlich schnell Herzen von Klein und Groß erobern. Der Boston Terrier ist in Amerika zu einem beliebten Familien- und Begleithund geworden. Die Begeisterung der Europäer für diese Hunderasse hält sich allerdings bis heute im Rahmen. 

Der schwarz-weiße Boston Terrier schaut nach oben in die Kamera

Kleine Hunderasse mit unwiderstehlichem Blick

Der kleine Boston Terrier ist muskulös und kräftig gebaut, hat einen tiefen und breiten Brustkorb und einen geraden Rücken mit Stummelschwanz. Große, aufrecht stehende Ohren sitzen hoch auf seinem quadratischen Kopf mit flacher Schnauze. Seinen großen, dunklen und ausdrucksvollen Augen kann kaum einer widerstehen. Das Fell des Boston Terriers ist kurz, glatt und glänzend und kann gestromt, schwarz oder seal – bei Sonnenlicht rötlich schimmerndes Schwarz – sein. Auf den Pfoten, im Gesicht und an der Brust hat der Boston Terrier weiße Abzeichen.  

Intelligent und verspielt – Charakter des Boston Terriers

Der Boston Terrier ist ein freundlicher und intelligenter Hund. Ihm neu Tricks beizubringen ist ein Kinderspiel. Seine Familie liebt er über alles und bereit seinen Menschen auf Schritt und Tritt zu folgen. Besonders gern spielt dieser Wirbelwind mit Kindern. Auch mit anderen Hunden versteht er sich in der Regel gut. Nach dem Verbot der Hundekämpfe, hat man diese Hunderasse mit der Französischen Bulldogge gekreuzt, damit der Boston Terrier freundlich, nicht aggressiv und ausgeglichen wird. Aber sein Temperament und Selbstbewusst hat der kleine Amerikaner behalten. Dieser agile Hund eignet sich sehr gut für Hundesportarten wie Agility oder Dog Dancing

Unkompliziert – Haltung und Pflege dieser Hunderasse

Der Boston Terrier kann sowohl in der Stadt als auch auf dem Land gehalten werden. Der freundliche und ausgeglichene Boston Terrier würde sich wohl auch in einer Stadt fühlen. Jedoch gegen ein Haus mit einem Garten würde dieser Wirbelwind sicherlich nichts haben. Man sollte ihm regelmäßig Gelegenheiten anbieten, sich auszutoben. Unterschiedliche Hunde-Beschäftigungen, wie Ballspiel oder Hunde-Sportarten wie Dog Dancing, sind perfekt dafür geeignet.

Der kleine Boston Terrier kann bei längeren Wanderungstouren mithalten, genießt längere Spaziergänge im Wald oder im Park mit seinem Frauchen oder Herrchen, ist aber ebenfalls mit paar Runden um den Block zufrieden. Hauptsache sein Frauchen oder Herrchen ist bei ihm. Da diese Hunde sehr schnell lernen, können sich auch unerfahrene Hundehalter als Hunde-Profi fühlen. Die Fellpflege des Boston Terriers ist wenig anspruchsvoll. Gelegentliches Bürsten befreit sein kurzes Fell vom Schmutz und Dreck. Seine Ohren sollen regelmäßig kontrolliert werden, damit keine Ohrenentzündung beim Hund entsteht. Einige Boston Terrier leiden an einer Dermatitis, die aufgrund falscher Hunde-Ernährung entstehen könnte. 

Ein gesunder Welpe von einem guten Züchter

Einen Züchter des Boston Terriers zu finden wird heute nicht allzu schwer sein, auch wenn diese Hunderasse immer noch nicht so populär ist wie der Mops oder der Labrador. Auch bei dieser Rasse solltet Ihr ganz genau hinschauen, wie die Welpen gehalten werden, ob sie bereits geimpft sind und ob die Zuchttiere vor der Zucht vorsorglich auf genetische Erkrankungen untersucht wurden. 

Boston Terrier im Hunderassen-Steckbrief

  • Name: Boston Terrier
  • Herkunft: USA
  • Widerristhöhe: 36-42 cm
  • Gewicht: 6-11 kg
  • Fellfarben: gestromt, schwarz oder seal mit weißen Abzeichen
  • Besondere Merkmale:
    • kurzes, dünnes und glänzendes Fell
    • anstehende, hochangesetzte Ohren
    • kräftiges und muskulöses Körperbau
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 9 Gesellschafts- und Begleithund
    • Sektion 11 kleien doggenartige Hunde


Bildquelle:

Bild 1 fotolia.com, Urheber: Naila Schwarz;

Bild 2 fotolia.com Urhbeer: Ron Chapple Stock

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über diese amerikanische Hunderasse erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Habt Ihr auch einen Boston Terrier?

Was mögt Ihr besonders an Eurem Boston Terrier? Welche Tipps zur Erziehung dieser Hunderasse könnt Ihr geben? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hunderassen könnten Dich auch interessieren


Hier geht es zurück zu den Hunderassen und zum Channel Hunde-Wissen.