Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Bordeaux Dogge - Dogue de Bordeaux - Frankreich - Hunderassen Porträt | Stadthunde.com Hunde-Community

Hunderassen: Bordeaux Dogge

Schutzhund: Bordeaux Doggen haben Kraft

Eine lange Tradition schafft viele Anhänger: Die Bordeauxdogge ist eine der ältesten Hunderassen Frankreichs. Ihre Vorfahren waren die Alanerhunde, die nach dem Volksstamm der Alanen benannte wurden - erst Ende des 14. Jahrhundert wurde der Begriff Dogge eingeführt. Aufgrund ihrer enormen Kraft wurden die Hunde stets zu passenden Aufgaben herangezogen: Ob Kampf-, Wach- oder Schutzhund – die kräftigen Tiere waren immer bereit, ihre Nächsten und deren Eigentum zu verteidigen.

Die Entwicklung zur heutigen Rasse vollzog sich in erster Linie im südfranzösischen Aquitanien und in Nordspanien. Hier wurde fleißig mit anderen Muskelpaketen gekreuzt, und so entstand neben der Burgosdogge eben auch unsere Bordeauxdogge. Im 19. Jahrhundert diente diese Rasse dann Schlachtern und Fleischtransporteuren als Begleiter auf ihren riskanten Überlandfahrten. Im 20. Jahrhundert gelang endlich auch eine Einigung auf gemeinsame Rassestandards, so dass nach schwereren Zeiten – vor allem während des Zweiten Weltkriegs konnte ein Aussterben nur knapp verhindert werden – heute wieder ausreichend gelungene Exemplare zur Weiterzucht bereit stehen. 

Bordeaux Doggen brauchen wegen ihrer Größe unbedingt Erziehung

Die Bordeauxdogge ist eigentlich ein sehr ruhiger Hund. Eigentlich, denn niemals sollte man ihre Kraft unterschätzen und immer auf plötzliche Energieausbrüche gefasst sein. Bei einer Dogge von solchen Ausmaßen fällt die Erkenntnis wohl nicht schwer, dass eine ernsthafte und zielgerichtete Erziehung unbedingt notwendig ist. Ansonsten dürften auch kräftige Halter hin und wieder Probleme bekommen, die Kontrolle über die ansonsten sehr verlässliche Französin zu behalten. Beachten sollte man dabei, dass die Dogge stets gut bewegt und beschäftigt wird. So bleibt sie im Gleichgewicht, und das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier wird enorm erleichtert.

Bei einem Hund mit solchen Maßen sollte man bei der Futtergabe nicht geizen. Besonders in der Wachstumsphase vertilgt die Große stattliche Mengen Fleisch, sollte aber zusätzlich auch Gemüse, Vitamine und Mineralstoffe bekommen. Was man beim Futter mehr investiert, spart man dafür bei der Fellpflege: Das kurze Haar ist schnell durchkämmt, die Falten mit einem Tuch leicht zu säubern. So erhält man den besonderen Glanz eines besonderen Hundes. 

Stadt und Dogge? Am Stadtrand ist es möglich

Viel Hund braucht viel Platz. So kurz könnte man es ausdrücken, und schnell dürfte Städtern klar werden, dass sie diesen Raum erst einmal bieten müssen. Ideal wäre für die Bordeauxdogge ein geräumiges Haus mit großem Garten. Und obwohl sie die Nähe zu ihren Menschen sehr schätzt, verbringt die Dogge gern auch ganze Tage im Freien. Lassen sich diese Ansprüche mit einem Leben in der Stadt, oder besser, am Stadtrand vereinen, spricht weiter nichts gegen eine Cityhaltung. Bei guter Ausbildung wird die „Grande Dame“ jedenfalls keinen Ärger im Straßenverkehr machen. 

Mehr Infos: Bordeaux Dogge Molosser Dogue de Bordeaux bei Wikipedia 

Bordeaux Dogge im Hunderassen-Steckbrief:

  • Name: Bordeauxdogge (Dogue de Bordeaux)
  • Herkunft: Frankreich
  • Patronat: Frankreich
  • Widerristhöhe: Zwischen 58 und 72 cm
  • Gewicht: Zwischen 40 und 70 kg
  • Fellfarben: Mahagonirot in allen Schattierungen, mit dunkler Maske
  • Besondere Merkmale:
    • imposante Erscheinung
    • kurze, hängende Dreiecksohren
    • kurzes, dichtes Fell
  • FCI-Klassifikation - Gruppe 2:
    • Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
    • Sektion 2: Molossoide
  • Durchschnittliche Lebenserwartung 10 Jahre

 

Bildquelle: 

Bild 1 pixelio.de Urheber: Jens Roth

Bild 2 pixelio.de Urheber: Jens Roth

Bild 3 fotolia.com Urheber: biglama

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über Erziehung und Pflege dieser Hunderasse erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Wie findet Ihr die Bordeaux Dogge?

Ist die Bordeaux Dogge Euer Traum-Hund? Was fasziniert Euch an diesem Hund? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: