Basset Artésien Normand

Eifriger Jagdhund aus Frankreich

Der Basset Artésien Normand wurde in Frankreich für die Jagd zu Fuß gezüchtet. Es gabt zwei Basset-Typen: Normand mit ausgedrehten Vorderläufen und D’Artois mit geraden Vorderläufen. Die beiden haben Unterschiede nicht nur im Aussehen, sogar auch im Charakter. Durch die Kreuzung von diesen beiden Typen hat der Graf Louise Lane hat angefangen den Basset Artésien Normand zu züchten.

Da der Basset Artésien Normand eine kurzbeinige Hunderasse ist, kann er keine große Geschwindigkeit erreichen, was aber seine Ausdauer und den Jagdtrieb nicht beeinträchtigt. Ganz im Gegenteil! Dank seinem niederläufigen Körperbau kann der Basset Artésien Normand auch in das dicke Gebüsch eindringen und mit lautem Bellen die Beute aus ihrem Versteck rauslocken. Diese Hunde jagen in der Meute, haben einen ausgeprägten Geruchsinn und können Beute über einen sehr langen Zeitraum verfolgen. Wie viele andere Meutetiere, hat der Basset Artésien Normand einen gut verträglichen Charakter und kann auch als Familien- und Begleithund gehalten werden.

Basset Artesien Normand in braun-weiß mit schwarzem mantel auf weißem Hindergrund

Niederläufige Hunderasse mit langen Hängeohren  

Der Basset Artésien Normand ist ein kleiner Hund mit gestrecktem und kräftigem Körperbau. Im Unterschied zum englischen Basset Hound hat der Basset Artésien Normand eng anliegende und straffe Haut mit weichem, kurzem Fell. Außerdem ist der Basset Artésien Normand nicht so massiv wie sein Bruder von der Britischen Insel. Das Fell kann sowohl dreifarbig – weiß mit loh und schwarzem Mantel – als auch zweifarbig – falbfarben und weiß – sein. Bei dem Basset Artésien Normand  ist alles ziemlich lang: der Kopf, der Hals, die Rute, der Körper und Ohren. Nur seine Beine sind kurz und kräftig. Der Gang des Basset Artésien Normand ist nicht hektisch, sondern ruhig und frei. Seine Hängeohren sind niedrig angesetzt und weich. Seine ovalen, großen und dunklen Augen verleihen dem Basset Artésien Normand einen ein wenig traurigen, aber sehr charmanten Eindruck. Dieser Hund erobert in Handumdrehen das Herz von seinen Menschen.

Energiegeladen – Charakter des Basset Artésien Normand    

Diesen Hund nicht zu lieben ist unmöglich. Auch sein sanftmütiger und freundlicher Charakter trägt dazu bei. Zu Kindern ist er sanft und geduldig. Kein Wunder, dass er in Frankreich von Familien mit Kindern sehr beliebt ist. Aber wenn Ihr denkt, dass der kurzbeinige Kerl mit einem kurzen Spaziergang um den Block zufrieden wird, irrt Ihr Euch gewaltig. Der Basset Artésien Normand kann nicht genug bekommen von langen Spaziergängen und will beschäftigt werden. Der Basset Artésien Normand ist sehr gelehrig und begreift sehr schnell, was man von ihm will.

Das kann sowohl ein Segen als auch ein Fluch für seine Menschen sein. Er lernt schnell hilfreiche und nützliche Sachen, aber genauso Blödsinn und weniger hilfreiche Dinge. Mit dem „Umschulen“ oder Abgewöhnen des Basset Artésien Normand  klappt es meistens nicht so einfach. Bevor Ihr einen Basset Artésien Normand zu Euch nach Hause holt, solltet Ihr unbedingt mit Euren Familienmitgliedern besprechen, was der Hund darf und was nicht. Ihr müsst ihn konsequent erziehen. Wie bei vielen anderen Jagdhunden kann der Basset Artésien Normand, trotz dessen er gut erzogen ist,  manchmal stur und eigensinnig sein, was oft an seinem starken Jagdtrieb liegt. Der Basset Artésien Normand ist eben ein Jagdhund von der Nasen- bis zur Rutenspitze!

Hunderasse für naturverbundene Menschen – Haltung und Pflege

Der Basset Artésien Normand ist ein aktiver Hund mit viel Energie, die unbedingt raus muss. Er braucht viel Bewegung, viel Auslauf und abwechslungsreich gestaltete Hunde-Beschäftigungen. Ihn nur in vier Wänden zu halten wäre nicht artgerecht. Er braucht unbedingt ein Haus mit einem großen Garten, wo er sich austoben kann, wenn sein Herrchen oder Frauchen gerade keine Zeit für einen ausgedehnten Spaziergang im Wald mit ihm haben. Die Jagd ist die große Passion dieser Hunderasse. Auch bei einer naturverbundenen Familie, die nicht jagt aber dafür regelmäßige Ausflüge ins Grüne unternimmt, kann dieser Hund glücklich sein. Die Erziehung des Basset Artésien Normand soll konsequent und liebevoll sein. Da sich diese Hunde an ihre Menschen anpassen – auch was den Charakter angeht – sollte er von einer ruhigen und zuverlässigen Person erzogen werden.

Die frühzeitige Sozialisierung dieser Hunderasse ist ebenfalls sehr wichtig. Wenn der Basset Artésien Normand im Welpenalter verschiedene Situationen kennen lernt wie z.B. den Umgang mit Kindern, anderen Hunden oder anderen Tieren, wird er sehr gelassen und ausgeglichen. Die Fellpflege bei dem Hund ist nicht aufwendig. Gelegentliches Bürsten seines kurzen Haares befreit sein Fell von Schmutz und Dreck. Die Hunde-Ohrpflege kann dagegen etwas Zeit in Anspruch nehmen, aber mit richtigen Hunde-Pflegeprodukten wird auch das sehr schnell erledigt sein. Auf die Ernährung des Basset Artésien Normand sollte geachtet werden, da er zu Übergewicht neigt. Zudem sollte man aufpassen, dass der Basset Artésien Normand nicht zu viele Treppen läuft, da er Probleme mit dem Rücken bekommen kann.

Ein gesunder Basset Artésien Normand von einem guten Züchter

Der Basset Artésien Normand  ist eine der beliebtesten Hunderassen in Frankreich, hat aber auch außerhalb Frankreich seinen Bekanntheitsgrad erhöht. Wenn Ihr einem Basset Artésien Normand  ein Zuhaue geben möchtet, werdet Ihr das sicherlich nicht bereuen. Leider gibt es immer wieder Fälle, bei denen solch beliebte Hunderasse von unverantwortlichen Züchtern nur des Profits wegen gezüchtet werden. Leider ist die Haltung der Welpen in solchen Zuchtstätten weit entfernt von artgerechten Haltung. Welpen werden zu früh von der Mutter getrennt, sind unterernährt, medizinisch schlecht versorgt und nicht sozialisiert.

Solche Züchter dürfen nicht unterstützt, sondern rechtzeitig bei einer entsprechenden Institution gemeldet werden. Kauft keine Welpen bei solchen Züchtern! Der Kauf-Preis mag zwar niedrig sein, aber weitere Kosten, die Ihr für Behandlung und Hundetrainer ausgebt, werden wesentlich höher ausfallen. Nur Welpen von einem verantwortungsvollen Züchter bringen Euch und Eurer Familie Spaß! 

Basset Artésien Normand im Hunderassen-Steckbrief

  • Name: Basset Artésien Normand
  • Herkunft: Frankreich
  • Widerristhöhe: 30-36 cm
  • Gewicht: 15-20 kg
  • Fellfarben: schwarz-weiß mit loh oder falbfarben und weiß
  • Besondere Merkmale:
    • kurzläufig und länglich gebaut
    • kurzes, dichtes und glattes Fell
    • lange Hängeohren
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 6 Lauf- und Schweißhunde und verwandte Rassen
    • Sektion 1 kleine Laufhunde


Bildquelle: fotolia.com, Urheber: Callalloo Twisty

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über den charmanten Basset Artésien Normand erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Was sagt Ihr zu dieser Hunderasse?

Wie ist Euer Basset Normand vom Charakter her? Wie ist Euer Eindruck von dieser Hunderasse? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hunderassen könnten Dich auch interessieren


Hier geht es zurück zu den Hunderassen und zum Channel Hunde-Wissen.