American Foxhound

Eigenwilliger Jagdhund aus Amerika

Der American Foxhound und der English Foxhound sind eng miteinander verwandt. Beide Hunderassen sind hervorragende Jagdhunde. Als im 17. Jahrhundert der English Foxhound nach Amerika importiert wurde, hat man  diese Hunde mit französischen Laufhunden und deutschen Schweißhunden gekreuzt. Als Endergebnis entstand eine leichtere und kleinere Variante des English Foxhound. 

Der American Foxhound ist heute in seinem Ursprungsland anzutreffen. Außerhalb der USA ist er nicht sehr bekannt. Dabei kann diese schöne Hunderasse so vieles mindestens genauso gut wie sein englischer Bruder. Was seinen Geruchsinn und Geschwindigkeit angeht, ist der American Foxhound dem English Foxhound sogar überlegen. 

Eine Meute der American Foxhound warten ungeduldig auf Anfang der Jagd.

Elegante Hunderasse mit kurzem Fell

Der American Foxhound ist ein großer Jagdhund, der im Unterschied zum English Foxhound doch  etwas kleiner und hochläufiger ist. Sein Brustkorb ist tief und bietet genug Raum für die Lunge. Die Hängeohren sind tief angesetzt, leicht nach vorne umgelegt und mittelgroß. Das Fell ist kurz und dicht. Es sind alle Farbvariationen erlaubt, besonders beliebt sind weiß mit braun, weiß mit haselnussfarben und Trikolor aus weiß, braun und schwarz.  Die Augen sind groß und  braun oder haselnussfarben. Die Rute ist tief angesetzt, lang und wird leicht nach oben getragen.     

Eigensinnig – Wesen des American Foxhound

Der American Foxhound ist ein guter Jagdhund, aber ein schlechter Begleit- oder Familienhund - zu stark ist sein Jagdtrieb. Er ist sehr bewegungslustig und kann stundenlang  spazieren und dabei jeden Busch und Baum beschnüffeln. Der American Foxhound kann oft sehr eigensinnig und sogar stur sein. Er gehorcht nicht jedem sondern braucht eine starke, führende Hand. Solide Hundeerfahrung muss bei diesem Kerl schon sein. Außerdem kann man diese Hunderasse als  anhänglich, kinderlieb, freudig, nicht aggressiv und intelligent beschreiben. 

Jagd-, aber kein Familienhund - Haltung dieser Hunderasse

Der American Foxhound ist eine leidenschaftlicher Jagdhund, dessen Talent nicht verschwendet werden soll. Die beste Beschäftigung für diesen Hund war und bleibt die Jagd. Deswegen werden diese Hunde in vielen Fällen nur an Menschen abgegeben, die sie mit zur Jagd nehmen werden. Auch wenn diese Hunderasse sehr anhänglich ist und mit Kindern gut klar kommt, ohne Jagd bleibt der American Foxhound nervös und gestresst. Daher eignet sich diese Hunderasse nicht als Familienhund. Hunde dieser Rasse sollen in einem Haus mit Garten gehalten werden, wo sie sich im Garten austoben können, und nach Möglichkeit nicht allein.

Zwei American Foxhounds sind zufriedene Hunde, drei und mehr – glückliche. Andere Haustiere außer Hunde duldet der American Foxhound aber nicht. Diese Hunde brauchen viel Auslauf und Bewegungsmöglichkeiten. Außerhalb der Jagdsaison sollen sie zusätzlich beschäftigt werden. Die Pflege dies American Foxhound kann nicht einfacher sein: regelmäßiges Bürsten befreit ihn vom Schmutz und Dreck und verhindert, dass der Hund unerwünschte Parasiten wie Zecken oder Hunde-Herbstgrasmilben vom Spaziergang im Wald mit nach Hause bringt. 

Einen verantwortungsvollen Züchter finden

Da der American Foxhound außerhalb der USA nicht allzu verbreitet ist, solltet Ihr möglicher Weise für diesen Jagdhund die Reise in sein Herkunftsland unternehmen. Ihr solltet aber einen Welpen aus einer verantwortungsvollen Zuchtstätte nehmen, wo er gut medizinisch versorgt ist, artgerechte Hunde-Ernährung bekommt und  sozialisiert ist. Das wird vielleicht nicht einfach: Geduld, Zeit und noch mal Geduld ist dabei der beste Rat. 

American Foxhound im Hunderassen-Steckbrief

  • Name: American Foxhound
  • Herkunft: USA
  • Widerristhöhe: Rüden: 56 cm; Hündinnen: 52 cm
  • Gewicht: 30-34 kg
  • Fellfarben: alle Farben sind zulässig
  • Besondere Merkmale:
    • kurzes und pflegeleichtes Fell
    • breiter Brustkorb und mittellanger, kräftiger Hals
    • mittelgroße, weiche Hängeohren
  • FCI-Klassifikation:
    • Gruppe 6 Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen
    • Sektion 1.1 Laufhunde


Bildquelle: fotolia.com, Urheber: Steheap

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen über den Foxhound aus Amerika erfahren! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Was sagt Ihr zu dieser Hunderasse?

Ist der American Foxhound Euch bekannt? Wie ist Euer Eindruck von dieser Hunderasse? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hunderassen könnten Dich auch interessieren


Hier geht es zurück zu den Hunderassen und zum Channel Hunde-Wissen.