Weihnachten und Silvester mit Hund

So kommen Hunde gut durch die Feiertage

Aufregende Tage kommen auf den besten Freund des Menschen zu: Heiligabend und Silvester stehen vor der Tür, die Zimmer sind bunt geschmückt und es duftet nach Plätzchen. Doch für Hunde haben die Feierlichkeiten zum Jahresende so ihre Tücken. Die AGILA Haustierversicherung gibt Tipps, wie Hunde gut durch die Festtage kommen und gesund ins neue Jahr starten.

An Weihnachten lauern viele Gefahren für den Vierbeiner - Hundehalter sollten jetzt besonders umsichtig sein.

An Weihnachten erstrahlen Wohnzimmer im ganzen Land im festlichen Glanz, für Hunde gleicht das Weihnachtszimmer jedoch einem Risikogebiet:

„Der handelsübliche Weih- nachtsschmuck enthält Stoffe, die für Vierbeiner giftig sind. Dazu kommen Verletzungs- gefahren beim Toben unter dem Weihnachtsbaum“, so Sven Poplawski, Experte der AGILA Haustierversicherung.

Gefahren unter dem Weihnachtsbaum

Der Christbaum ist der größte Gefahrenherd: Ist sein Ständer nicht schwer genug, besteht das Risiko, dass ein tobender Hund ihn umreißt. Ist er mit echten Kerzen geschmückt, droht dazu Brandgefahr. Damit das Fest nicht mit einem unfreiwilligen Besuch beim Tierarzt endet, sollten Hundebesitzer auch auf eine tierfreundliche Dekoration achten.

Der Baumschmuck ist zwar schön anzuschauen, birgt für Hunde jedoch Gesundheitsrisiken: Christbaumkugeln aus Glas können beim Spielen zu Bruch gehen und Schnittverletzungen an den Pfoten verursachen. Lametta enthält Blei, das für Hunde giftig ist und unter anderem zu Atemnot führen kann. Der Tipp des AGILA-Experten: „Hundebesitzer sollten lieber auf Dekoration aus Holz und Stroh setzen und LED-Lichter brennenden Kerzen vorziehen.“

Leckereien an den Feiertagen außer Schnauzenweite

Doch damit nicht genug, auch das festliche Essen an den Feiertagen kann Hunden zusetzen. Fett und Zucker können bei Vierbeinern leicht zu Magen-Darm-Erkrankungen führen. Insbesondere von Schokolade sollten Hunde die Pfoten lassen. Aufgrund des enthaltenen Theobromins ist sie für Vierbeiner giftig. Hundebesitzer sollten ihre Vierbeiner auch an den Feiertagen im normalen Rhythmus füttern. Und anstatt des fettigen Bratens schmeckt Hunden auch ein saftiger Knochen, der für sie wesentlich bekömmlicher ist.

The Big Bang: Silvesterstress für Hunde

Winteridylle mit Hund. Doch spätestens, wenn Silvester vor der Tür steht, reagieren viele Hunde mit Stress.

Wenn der Nachthimmel zum Jahreswechsel in bunten Farben erstrahlt, sind viele Hunde verängstigt: Sie haben ein wesentlich feineres Gehör als wir Menschen und reagieren deshalb empfindlich auf laute Geräusche. So findet sich in der Silvesternacht so manche Fellnase zitternd in der Ecke kauernd mit zurückgelegten Ohren und eingezogener Rute wieder. Viele Hundebesitzer sind unsicher, wie sie mit der Angst ihres Vierbeiners umgehen sollen.

AGILA bietet für solche und ähnliche Fragen ein spezielles Beratungsangebot: „Auf unserer Website haben wir eine Hundetrainer-Sprechstunde eingerichtet, in der Fragen von ausgebildeten Hundetrainern beantworten werden. Kurz vor Jahresende drehen sich die Gespräche dort häufig um den Stress für Hunde in der Silvesternacht“, berichtet Sven Poplawski.

Versicherungen für Vierbeiner: Rundum geschützt ins neue Jahr

Wer nicht aufpasst, kann mit seinem Hund an Weihnachten schnell beim Tierarzt landen.

Und dann sind da noch diese guten Vorsätze zum Jahreswechsel. Hundebesitzer können dabei auch an ihren Vierbeiner denken und ihm leicht etwas Gutes tun, während sie gleichzeitig das eigene Bankkonto entlasten.

Sven Poplawski von AGILA empfiehlt: „Der Jahreswechsel kann genutzt werden, um den Versicherungsschutz des Vierbeiners zu überprüfen. Angesichts der immer besseren Möglichkeiten der Tiermedizin gehen die Tierarztkosten schnell ins Geld. Denn was viele Halter nicht wissen: Eine normale Privathaftpflicht greift bei Schäden, die der eigene Hund verursacht, nicht. Spezialversicherungen für Haustiere kommen dagegen für   Haftpflichtschäden bis zu zehn Millionen Euro auf. Richtig versichert   können Hunde und ihre Besitzer also rundum sorglos ins neue Jahr rutschen."

Hier geht’s direkt zur AGILA Haustierversicherung: www.agila.de.
AGILA hat auch eine spannende Facebook-Seite: www.facebook.de/AGILA.Welt.

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen für die Gefahren an Weihnachten & Silvester sensibilisiert werden und vorbeugen können! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Wie sind Eure Erfahrungen mit Weihnachten und Silvester?

Was habt Ihr zum Thema Weihnachten und Silvester zu sagen? Ist bei Euch bislang immer alles glatt gelaufen? Oder hat Euer Hund schon einmal den Weihnachtsbraten gemopst? Hat Euer Hund Angst an Silvester, oder lässt ihn das total cool? Habt Ihr vielleicht noch andere Tipps für Weihnachten und Silvester? Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (0 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Weihnachten & Silvester könnten Dich auch interessieren

Bildnachweis:

Bild 1: Fotolia/annaav, Bild 2: Fotolia/Dasha Petrenko, Bild 3: Fotolia/Zlikovec