Versicherung von Hund und Katze

Versicherungen für den Hund

Hundebesitzer sollten in jedem Fall eine entsprechende Hundeversicherung für ihren Vierbeiner abschließen. Damit sind verschiedene Risiken – mit einer OP-Versicherung auch OP-Kosten – abgedeckt. Da der Winter vor der Tür steht und damit auch das Infektrisiko etwas steigt, sollte nicht nur auf die eigene, sondern auch die Gesundheit des Vierbeiners geachtet werden.

 

Hundebesitzer sollten in jedem Fall eine entsprechende Hundeversicherung für ihren Vierbeiner abschließen. Damit sind verschiedene Risiken – mit einer OP-Versicherung auch OP-Kosten – abgedeckt. Da der Winter vor der Tür steht und damit auch das Infektrisiko etwas steigt, sollte nicht nur auf die eigene, sondern auch die Gesundheit des Vierbeiners geachtet werden. Zwar gibt es einige hormonell bedingte Umstellungen zum Schutz vor Kälte – beispielsweise der Fellwechsel – trotzdem sollten einige Dinge beachtet werden.

 

So sind bei manchen Rassen verschiedene Körperstellen wie beispielsweise der Bauch nicht völlig behaart, sodass Kälte schnell durchdringen kann. Ein Mantel oder entsprechender Hunde-Pullover kann an dieser Stelle aushelfen. Auch beim Gassigehen ist Bewegung für den Vierbeiner wichtig, damit dieser nicht unterkühlt oder sogar eine Entzündung davonträgt.

 

Wer seinen Hund umfassend versichern möchte, kommt um eine Hunde- und OP-Versicherung nicht herum. So kostet beispielsweise die Hundeversicherung der AXA mit einer Deckungssumme von jeweils 3 Millionen Euro für Personen-, Miet- und Vermögensschäden, ohne Selbstbeteiligung und einem Schutz für gelegentliche Hundesitter und einer einjährigen Auslandsversicherung 6,57 EUR im Monat. Das ergibt einen Jahresbeitrag von knapp 79 Euro.

 

Bei der Hanse-Merkur ist eine entsprechende Tierhalterhaftpflicht ohne Selbstbeteiligung und mit einer Deckungssumme von 5 Millionen Euro bereits ab knapp 62 Euro Jahresbeitrag wählbar. Haftpflicht-Versicherte der Hanse-Merkur erhalten zusätzlich einen kleinen Rabatt. Die Hundehaftpflicht der verschiedenen Versicherer schließt in der Regel eine OP-Kostenabdeckung aus, sodass eine zusätzliche OP-Versicherung empfehlenswert ist.

 

Die Versicherungskonditionen sind in der Regel jedoch auch von der Hunderasse und dem Alter des Hundehalters abhängig.Ein weiterer Hinweis: Nicht jede Hunderasse wird von jeder Versicherung vollständig versichert. Es ist wichtig, dies vorab zu prüfen und sich entsprechend bei der Versicherung über die eigene Hunderasse zu erkundigen.

 

Jetzt weiterlesen!

Aktuelle Stadthunde-News und Artikel zum Thema finden Sie unter:    Wetten auf Obamas Hund - Hunde-Ärger bei Chirac- Justin Timberlake vermittelt Hund

 

Hier geht es zurück zum Urlaub-mit-Hund-Channel