Nierenerkrankungen beim Hund

Wichtige Funktionen der Nieren und Folgen der Nierenerkrankung beim Hund

Nierenerkrankungen wie Niereninsuffizienz oder Nierentumoren, sind die häufigste Ursache für den Tod bei Hunden. Denn die Nieren haben eine wichtige Funktion. Sie filtern Schadstoffe aus dem Blut, regulieren Wasser und Mineralhaushalt im Körper, bilden rote Blutzellen und das Hormon Erythropoetin und sind an der Steuerung des Blutdruckes beteiligt. Nierenerkrankungen kommen vor allem bei älteren Tieren vor. 

Es gibt bestimmte Anzeichen, die auf eine Nierenerkrankung bei Eurem Hund hindeuten können.

Nierenerkrankungen beim Hund: Symptome und Anzeichen

Verspürt Euer Hund zunehmend Durst, so kann das das erste Warnsignal für eine Nierenerkrankung sein. Aber auch solche Symptome wie Hunde-MundgeruchDurchfall bei Hunden, Erbrechen, Gewichtsverlust und Appetitlosigkeit können auf Nierenerkrankung deuten.

Nierenerkrankungen beim Hund behandeln

Wenn bei Eurem Hund eine erworbene Nierenerkrankung festgestellt wurde, wie Nierentumor oder Nierenstein, muss in der Regel eine Operation durchgeführt werden. Bei bakterieller Infektion kann ein Antibiotikum eingesetzt werden. Oft muss das geliebte Futter auf Diätfutter umgestellt werden. Wichtig ist, dass die Therapie langzeitig und konsequent ist. Dadurch kann die Lebenserwartung und Lebensqualität Eures Hundes steigen.

Krankenversicherung und OP-Kostenversicherung bei Hunden

Nierenerkrankung wie auch andere Krankheiten, die bei Eurem und auftreten können, können hohe Behandlungskosten hervorrufen. Eine Operation oder auch medikamentöse Behandlung kosten Eures Lieblings kann in der Regel einiges kosten. Wenn Ihr Euch gegen hohe Behandlungskosten absichern möchtet, ist eine Krankenversicherung und OP-Kostenversicherung für Hunde eine Alternative. Durch die OP-Kostenversicherung für Hunde könnt Ihr Euch gegen anfallende Kosten für eine Operation absichern. Wenn Ihr zusätzlich auch noch eine Krankenversicherung für Hunde abschließt, können Euch, je nachdem, welchen Tarif Ihr gewählt habt, auch Behandlungskosten erstattet werden.

Bildquelle:

fotolia.com, Urheber: Erik Lam

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen eine Nierenerkrankung bei ihrem Hund rechtzeitig erkennen und behandeln lassen können!
Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Hat Euer Hund auch eine Nierenerkrankung?

Was unternehmt Ihr, damit Eurem Hund wieder besser geht?
Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (3 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hundegesundheit könnten Dich auch interessieren