Naturheilkunde bei Hunden

Methoden der Naturheilkunde bei Hunden

Die Naturheilkunde, zu der auch die Hunde-Homöopathie zählt, wird immer beliebter unter Hundebesitzern. Bei vielen Erkrankungen kann die Naturheilkunde eine gute Alternative zu klassischer Tiermedizin sein. Besonders wenn der Hund an einer chronischen Erkrankung leidet und die Therapie über längeren Zeitraum durchgeführt werden soll, wird die Naturheilkunde von vielen bevorzugt. Denn dieses Verfahren weist oft weniger bis gar keine Nebenwirkungen auf und kann trotzdem eine gute Möglichkeit sein, die Lebensqualität Eures Hundes zu erhöhen. 

Durch Naturheilkunde können einige Beschwerden bei Eurem Hund gelindert werden.

Methoden der Naturheilkunde für Hunde

Die Naturheilkunde für Hunde hat, wie auch die Naturheilkunde für Menschen, unzählige Therapiemethoden. Ein Teil der Naturheilkunde ist z.B. Hunde-Akupunktur und Akupressur. Auch homöopathische Mittel und Kräutertherapie, die Behandlung mit Schüssler-Salzen, Farb- und Aromatherapie, kommen in der Naturheilkunde zum Einsatz. Alles, was dem Hund verhelfen kann, und dabei möglichst weniger Nebenwirkungen aufweist, wird von Hundemenschen mit großer Begeisterung benutzt. 

Behandlung mit Naturheilkunde

Die Behandlung mit Naturheilkunde-Methoden hängt von den Beschwerden und Symptomen, die beim Hund auftreten, ab. Erst nachdem der Therapeut mehr von Beschwerden erfahren hat, kann er eine der Methoden festlegen. Viele Methoden  der Hunde-Naturheilkunde sind den Behandlungsmethoden bei Menschen sehr ähnlich. Bei der Akupunktur werden inzwischen anstatt Nadeln auch Laser eingesetzt, so dass der Hund keine Schmerzen bei der Behandlung hat. Die Akupressur ist die Behandlung mit einem stumpfen Druck. Die beiden Methoden können angewendet werden, wenn der Hund z.B. Schmerzen hat. Hunde-Homöopathie kommt erst zum Einsatz, wenn der Hund Beschwerden hat, dagegen können einige Kräuter wie z.B. Minze und Melisse zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt werden. 

Bildquelle:

fotolia.com, Urheber: Rita Kochmarjova

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen sich über Methoden der Naturheilkunde informieren!
Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Wie ist Eure Meinung zum Thema Naturheilkunde?

Welche Methoden der Naturheilkunde haltet Ihr für hilfreich und bei welchen Methoden seid Ihr eher skeptisch? 
Wir freuen uns auf Eure Bewertung des Artikels und Eure Meinung in den Kommentaren!

Bewertung des Beitrages (3 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hundegesundheit könnten Dich auch interessieren