Juckreiz beim Hund

Wenn Euer Hund sich ab und zu kratzt, ist das in der Regel normal. Wie auch Menschen verspüren Hunde manchmal Drang, sich an einer oder anderer Stelle zu kratzen. Wenn Euer Hund sich aber häufiger als gewohnt kratzt, solltet Ihr das beobachten. Juckreiz kann sich bei Hunden auch in Form vom Schlecken oder Reiben äußern. Wenn Ihr dazu noch Hautveränderungen an bestimmten Stellen beobachtet, kann das auf eine unangenehme Hauterkrankung hindeuten.  

Ursachen des Juckreizes beim Hund

Juckreiz beim Hund äußert sich nicht nur im Kratzen, sondern auch im Schlecken, Knabbern und Reiben

Juckreiz beim Hund: Ursachen

Oft kann Parasitenbefall den Juckreiz auslösen. Räude beim Hund wird beispielsweise von bestimmten Milbenarten verursacht. Auch Hunde-Flöhen oder Zeckenbisse können für Euren Hund sehr unangenehm sein. Bakterieller Befall oder lästige Pilzinfektionen kommen bei Hunden ebenfalls vor. Ähnlich wie beim Menschen kann auch eine Allergie beim Hund den unangenehmen Juckreiz verursachen. Ein Hund kann sowohl auf bestimmtes Futter als auch auf Auslöser wie Pollen, Hausstaub oder Pilzsporen allergisch reagieren. Juckreiz kann aber auch psychosomatische Ursachen haben oder durch Stress entstehen. Zu den psychosomatischen Erkrankungen gehört die Leckdermatitis. Eine Leckdermatitis kann bei einem Hund entstehen, wenn der Hund nicht genug Aufmerksamkeit von seinem Frauchen oder Herrchen bekommt oder einfach durch Langweile. 

Symptome des Juckreizes 

Wenn Euer Hund sich ständig kratzt, leckt oder an einigen Stellen knabbert, ist das ein Zeichen dafür, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Der Hund ist oft gestresst. Denn der Juckreiz ist in einigen Fällen so stark und unangenehm, dass der Hund nicht genug Schlaf und Ruhe bekommt. Gerötete Haut, Schuppen oder Haarausfall können auf eine Hauterkrankung hindeutet, die durch Parasiten hervorgerufen wird.

Juckreiz beim Hund behandeln

Eine Behandlung kann erst dann vom Tierarzt verordnet werden, wenn die Ursache für den Juckreiz geklärt ist. Wenn das eine durch Parasiten verursachte Erkrankung ist, kann das regelmäßige Baden mit einem speziellen Shampoo hilfreich sein. Wenn die Ursache des Juckreizes eine trockene Haut ist, soll der Hund dagegen nicht zu oft gebadet werden. Bei Allergien soll erstmal festgestellt werden, worauf Euer Hund allergisch reagiert. Nicht selten soll eine Futterumstellung erfolgen. Auch Cortison-Spritzen kommen oft zum Einsatz, um Juckreiz zu lindern.

Bildquelle:

fotolia.com, Urheber: CALLALLOO Canis

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Helft mit diesen Artikel zu verbreiten, damit mehr Menschen sich über das Thema Juckreiz bei Hunden informieren können! Klickt einfach auf "Gefällt mir" und teilt den Artikel auf Facebook:

Ist dieses Problem Euch auch bekannt??

Was unternimmt Ihr gegen den Juckreiz bei Eurem Hund? Was verursacht bei Eurem Hund Juckreiz?

Bewertung des Beitrages (3 Bewertungen)

Diese Artikel zum Thema Hundegesundheit könnten Dich auch interessieren