Hundesenioren - Glücklich im Alter

Die schönen Seiten des Hunde-Alters

Viele von uns haben Angst vor dem Älterwerden ihres Hundes. Wir verbinden das Altern mit einem traurigen, leeren Hundeblick, mit Lethargie und Lustlosigkeit. Doch so muss Altern gar nicht sein. Auch Hunde können mit einem freudigen, lebhaften Funkeln in den Augen altern, mit dem Schalk im Nacken, einem gesunden Selbstbewusstsein und einem messerscharfen Verstand. Das Zusammenleben mit einem alten Hund kann eine wunderschöne, unvergessliche Zeit sein.

 

Altern ist out. Niemand möchte wirklich altern, und niemand freut sich wirklich darauf, seinem Hund beim altern zu zu sehen. Solange es sich aufschieben lässt, wollen wir von Alterungsprozessen beim Hund am Liebsten gar nichts wissen.

 

Es kann sehr schmerzhaft sein, dabei zu sehen zu müssen, wie der geliebte Hund nachlässt, wie er unter Alterserkrankungen leidet und hinfällig wird - und zu wissen, dass die gemeinsame Zeit nur noch begrenzt ist. Doch gleichzeitig ist die Zeit mit einem alten Hund auch voller einzigartiger Momente, bietet viele Chancen - und ist vielleicht kostbarer als jede andere Zeit mit dem Vierbeiner.

 

Man sagt, Liebe sei die Erfahrung des gemeinsamen Alterns. Die meisten Hundehalter erleben es als eine Ehre, die Zeit des Alterns mit ihrem Hund teilen zu dürfen. Vielleicht hat der Vierbeiner seine kindliche Unbeschwertheit längst gegen eine Aura von Weisheit und Gelassenheit eingetauscht, vielleicht bringt er uns aber auch mit gelegentlichen Anwandlungen von welpenhafter Albernheit oder mit seinen schrulligen Altersmarotten zum Lachen.

 

Der Blick eines alten Hundes


Die tiefe Vertrautheit, die zwischen Mensch und Hund im Laufe der Jahre gewachsen ist, ist eine ganz besondere Erfahrung. Ein Blick aus den  Augen eines alten Hundes ist nicht mehr flüchtig und unstet, bei jedem vorbeiwehenden Blatt abgelenkt wie der eines jungen Hundes. Er ist tiefer und wissender, voller Würde und kann einen Menschen auch schon mal zu Tränen rühren. Für den alten Hund, der so vieles in seinem Leben erlebt hat, war eines immer unwandelbar - und wurde immer wichtiger: sein Mensch.


Unzählige gemeinsame Erlebnisse und besondere Augenblicke verbinden Mensch und Hund jetzt, und trotzdem können wir unseren alten Hund immer wieder neu kennen lernen. Alte Hunde sind sehr vielschichtig und wir können viel von Ihnen lernen. In unserem hektischen Alltag können wir uns immer wieder Zeit nehmen, innehalten und von ihrer Ruhe und Gelassenheit profitieren, auf sie eingehen und erleben, wie die Welt aus ihren Augen aussieht – in solchen Momenten scheint die Zeit still zu stehen.

 

Wortlose Harmonie


Wo es in früheren Zeiten vielleicht ein verbissenes Ringen um Erziehung und Rangordnung gab, herrscht jetzt ein friedvolles Miteinander. Vorbei sind die Mühen des Junghunde-Alters, der Frust der Pubertät, die Anstrengungen der Zeit, als der Hund Hasen interessanter fand als uns, als er der Nachbarshündin nachstieg oder uns an der Leine durch den Wald schleifte. Der alte Hund kann meist ohne Leine gelassen neben uns her trotten. Beim richtigen Umgang mit dem Senior-Hund ist das Zusammenleben meist wunderbar unkompliziert.

 

Auch wenn ein alter Hund vielleicht unter Taub- oder Blindheit leidet und deshalb nicht mehr aufs Wort gehorcht, ist er doch meist zuverlässig und abgeklärt und folgt uns bereitwillig, wohin wir auch gehen. Im Büro oder Restaurant liegt er wie ein Schatten neben uns, zufrieden, einfach nur in unserer Nähe sein zu können. Unsere Nähe ist für ihn jetzt das kostbarste, das er besitzt. Er genießt jeden Augenblick der Zuneigung um ein Vielfaches mehr als in jungen Jahren.

 

Ein alter Hund ist wie ein Schatten


Die gemeinsame Zeit mit einem alten Hund gehört genauso dazu wie die Zeit mit dem Welpen – nur ist sie viel intensiver. Der Hunde-Senior ist meist viel unkomplizierter und salonfähiger und kann uns überall hin begleiten. Wir sollten ihn nicht verstecken, sondern ihn stolz vorzeigen und möglichst viel in unser Leben mit einbeziehen.

 

Geimeinsame Unternehmungen und Beschäftigung mit dem alten Hund sind wichtig, damit er auch im Alter noch lange aktiv und neugierig auf die Welt bleibt. Und alte Hunde sollte man niemals unterschätzen! Sie sind immer für eine Überraschung gut - und auch ein Hunde-Senior als Held ist keine Seltenheit.

 

Wann immer es geht, sollten wir ihm zeigen, wie wichtig er uns ist. Alte Hunde dürfen ruhig einmal etwas verwöhnt werden und einige Vorzüge und Bequemlichkeiten genießen, bei ihnen darf man einmal fünf gerade sein lassen. Natürlich sollen sie nicht durch maßlose Inkonsequenz und Verhätschelung verunsichert werden, doch wir können ihnen ruhig zeigen, dass wir sie lieben und brauchen, dass wir stolz auf sie sind.

 

Die Pflege des alten Hundes kann ein schönes Ritual werden, bei der man sich viel Zeit für seinen Senior nimmt - und seine Schönheit danach natürlich gebührend bewundert. Auch das volle Wohlfühl-Programm mit vielen Streicheleinheiten, Massagen oder Gymnastik-Übungen lassen alte Hund richtig aufleben.

 

 

Unvergessliche Momente und echte Überraschungen

 

Natürlich gibt es auch viele Schattenseiten, wenn der Hund altert. Doch glücklicherweise können wir ihm mit einer guten gesundheitlichen Vorsorge und speziellen Hilfsmitteln für Hunde-Senioren zur Seite stehen. Auf diese Weise wird der Hund noch lange nicht zum alten Eisen gehören und noch viel Freude am Leben haben.


Im Alter begegnen Mensch und Hund einander wahrscheinlich auf die intensivste Weise in einem Hundeleben – das gilt nicht nur für Hunde, die ein ganzes Leben lang bei ihrem Menschen waren. Einen Hunde-Senior aufnehmen, das kann für Mensch und Hund eine richtig gute Partie sein. Oft sind sogar Jungspund und alter Hund ein tolles Team, das noch einmal richtig Schwung ins Haus bringt - doch das muss natürlich im Einzelfall entschieden werden.

 

Vor dem Altern seines Hundes Angst zu haben, ist verständlich. Doch letztlich haben wir selbst die Gestaltung dieser Zeit in der Hand. Wer aufrichtig auf seinen alten Hund eingeht, kann eine unvergleichliche Zeit voller kostbarer Momente, unvergesslicher Erinnerungen - und zahlloser Überraschungen! - erleben. (je)