Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_real_escape_string(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 774 Warning: mysql_query(): 64 is not a valid MySQL-Link resource in /var/www/web1/htdocs/typo3_src-4.5.40/t3lib/class.t3lib_db.php on line 170 Hundesenioren - alte Hunde - Demenz  | Stadthunde.com Hunde-Community

Hundesenioren - Demenz beim alten Hund

Das Cognitive Dysfunktionssyndrom bei Hunden

Demenz ist eine der häufigsten und gefürchtetsten Erscheinungen, wenn ein Mensch altert. Sich an nichts mehr erinnern zu können, einen rasanten geistigen Verfall erleben - diese Vorstellung erscheint uns entsetzlich. Auch bei alten Hunden können die geistigen Fähigkeiten in kurzem Zeitraum rapide abnehmen – die Symptome der sogenannten Cognitiven Dysfunktionssyndroms, kurz CDS, sind vergleichbar mit denen der menschlichen Demenz. Früh erkannt, kann die Krankheit jedoch oft behandelt werden.

 

Abbauprozesse im Gehirn des Hundes können zu Erscheinungen führen, die der Altersdemenz oder der Alzheimerischen Krankheit beim Menschen ähneln.

 

Die Diagnose einer CDS ist allerdings schwierig, da die meisten der Symptome auch vielfältige andere, rein körperliche Ursachen haben könnten. Bevor die Demenz in Betracht gezogen wird, sollten deshalb alle körperlichen Krankheiten vom Tierarzt  ausgeschlossen werden.

 

Demenz beim Hund frühzeitig erkennen

 

Anzeichen für eine beginnende Demenz beim Hund sind insbesondere plötzliche, nicht situationsbedingte Desorientierung, Verwirrung oder motorische Fehlfunktionen. Die betroffenen Hunde erkennen unter Umständen ihren eigenen Besitzer plötzlich nicht mehr wieder, geraten in einer völlig vertrauten Situation in Angst und Schrecken oder bleiben einfach mitten in der Wohnung stehen, den Kopf an der Wand, und rühren sich nicht mehr, bis sie vom Menschen abgeholt werden.

 

Eine sichere Diagnose kann nur der Tierarzt nach umfassenden neurologischen Untersuchungen stellen. Die Demenz ist beim Hund, ebenso wie beim Menschen, nicht heilbar. Doch der Krankheitsverlauf kann oft medikamentös verlangsamt werden. Wichtig ist dabei jedoch, dass der Hund in sehr kurzen Abständen vom Tierarzt überwacht wird, da die Wirkung der Medikamente genauestens beobachtet werden muss. Auch mit einer speziellen Ernährung kann den degenerativen Prozessen im Gehirn des Hundes entgegen gewirkt werden.

Demenz beim Hund verlangt aufwändige Pflege

 

Dennoch wird eine starke Einschränkung im Alltag mit dem Hund unumgänglich sein. Die Bedürfnisse des erkrankten Hundes sollten im Mittelpunkt stehen. Er kann möglicherweise nicht mehr allein gelassen werden oder Harn und Kot nicht mehr zuverlässig halten. Oft sind die Phasen der Desorientierung nachts schlimmer als tagsüber.

 

Im Endstadium der Erkrankung wird der Hund zum vollständigen Pflegefall und benötigt eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Oft werden die Phasen der Desorientierung immer länger, so dass der Hund kaum noch ansprechbar ist.

 

Einschläferung bei Hunde-Demenz

 

Es liegt in der Verantwortung des Hundehalters, zu entscheiden, wann bei einem demenzerkrankten Hund der Zeitpunkt gekommen ist, wo das Leben für ihn nicht mehr lebenswert und Einschläfern die humanste Lösung ist. Die Mühen der Pflege, die ein dementer Hund verursacht, werden sicherlich nur wenige Menschen scheuen, die ihren Hund ein Hundeleben lang begleitet haben.

 

Wann es jedoch an der Zeit ist, den geliebten Hund gehen zu lassen, kann nur der Mensch entscheiden, der ihn am Besten kennt und das Beste für ihn möchte. Ein kompetenter Tierarzt, der in die Medikation des Hundes involviert ist, sollte ihm bei dieser schwierigen Entscheidung zur Seite stehen.  (je)

 

Bewertung des Beitrages (5 Bewertungen)