Hunde-OP-Versicherung: Online-Kalkulator

...

Bei einer notwendigen Hunde-Operation zögern die wenigsten von uns - ungeachtet der finanziellen Seite. Schließlich stehen Gesundheit und Wohlbefinden unseres Vierbeiners für uns an erster Stelle. Doch die Kosten für eine Operation des Hundes können sich schnell auf eine drei- bis vierstellige Summe belaufen. Wie froh ist man als betroffener Hundehalter dann über den richtigen Versicherungsschutz, der einem zumindest die die finanzielle Sorge nimmt. Erstellt jetzt mit dem Versicherungs-Kalkulator in nur 2 Minuten Euer individuelles Angebot für die Hunde-OP-Versicherung der Uelzener - natürlich unverbindlich!

Teilt den Artikel mit Euren Freunden!

Gefällt Euch der Online-Kalkulator für die Hunde-OP-Versicherung? Dann helft mit, ihn zu verbreiten, damit mehr Hundehalter ihn nutzen können. Klickt einfach auf „Gefällt mir“ und teilt den Artikel auf Facebook:

...

Habt Ihr schon Erfahrungen mit Operationen beim Hund gemacht?

Musste Euer Hund schon einmal operiert werden? Dann schreibt uns doch in den Kommentaren – wir freuen uns auf Eure Erfahrungen und Meinungen!

Bewertung des Beitrages (7 Bewertungen)

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

  • Im Gesundheits-Channel lest Ihr alles rund um die Hundegesundheit - für ein langes und unbeschwertes Hundeleben.
  • Alle Infos rund um die wichtigsten Hundekrankheiten, Therapie- und Prophylaxemöglichkeiten.
  • Was tun im Ernstfall? Erste Hilfe für Hunde kann Leben retten - jetzt informieren!
  • Vorsorgen ist besser als Heilen: Wie Ihr Euren Hund mit der richtigen Prävention gesund und fit erhaltet.


Hier geht es zurück zum Gesundheits-Channel.

...

Kosten einer OP beim Hund

Eine Hunde-Operations-Versicherung schützt Euch für hohen finanziellen Belastungen

 

Es passiert viel schneller, als man denkt: Gerade eben tobt der Hund noch fröhlich herum – und im nächsten Moment liegt er auf dem Behandlungstisch beim Tierarzt und eine Hunde-Operation ist unumgänglich. Ein beim Toben gerissenes Kreuzband, eine Scherbe in den Pfotenballen oder gar ein Knochenbruch– auch wenn wir unser bestes für den Schutz unseres Hundes tun, können Hunde-Krankheiten oder Unfälle eine Operation beim Hund nötig machen.

 

Operationskosten bei Hunden sind schnell drei- bis vierstellig

 

Die meisten Hundehalter zögern in diesem Moment nicht – schließlich gehört der Hund zur Familie und wir würden alles dafür tun, dass er wieder gesund wird. Das kann allerdings ganz schön ins Geld gehen. Die Kosten für eine Hunde-Operation belaufen sich schnell auf eine drei- bis vierstellige Summe. Wer eine Hunde-OP-Versicherung abgeschlossen hat, muss sich zumindest um die Kosten der Hunde-Operation keine Sorgen machen und kann sich ganz darauf konzentrieren, seinen Vierbeiner danach gesund zu pflegen.

 

Die häufigsten Hunde-Operationen in der Statistik

 

Aber welche Eingriffe sind am häufigsten erforderlich – und welche Kosten verursachen sie? Ein Blick in die Statistik gibt hier detailliert Auskunft. Die Uelzener Versicherungen hat eine Liste der häufigsten Operationen des Hundes erarbeitet, für die ihre OP-Versicherung eintritt. Auf Platz eins der Liste: Tumoroperationen. Dabei handelt es sich nicht immer um Krebserkrankungen – auch die Entfernung von Warzen und gutartigen Geschwulsten gehört dazu.

 

Kosten für eine Tumorentfernung beim Hund

 

Doch auch von bösartigen Hauttumoren, Lidrand-, Gesäuge oder Scheidentumore sind Hunde oft betroffen. Mit 38 Prozent machen die Tumoroperationen mehr als ein Drittel der Operationen beim Hund aus, die von der OP-Versicherung abgedeckt werden. Die Kosten für eine Tumoroperation beim Tier können sehr unterschiedlich ausfallen – je nachdem, wo der Tumor sich befindet, wie groß er ist und wie leicht er entfernt werden kann. In der Regel belaufen sich die Kosten für diese Hunde-Operation aber laut GOT auf um 420 Euro.

 

Zahn-Operationen beim Hund

 

Auch Hunde müssen zum Zahnarzt – oder zumindest an den Zähnen operiert werden. Wenn Milchzähne nicht von allein ausfallen oder ein Zahn gerissen oder abgebrochen ist, weil der Hund auf einen Stein gebissen hat, kann die Entfernung des Zahns nötig werden. Etwa 15 Prozent der von der Uelzener OP-Versicherung bezahlten Operationen waren Zahnentfernungen. Die Kosten für eine solche Hunde-Operation liegen bei etwa 235 Euro. Auf Platz drei der Statistik finden sind Kreubandrisse beim Hund mit etwa 10 Prozent und Behandlungskosten von etwa 1.600 Euro.

 

Die 10 häufigsten OPs bei Hunden und ihre Kosten

 

  • Tumoroperationen (38 %): ca. 420 Euro
  • Zahnextraktionen, zum Beispiel Milchzähne, die nicht von selbst ausfallen, Zahnfrakturen durch Beißen auf Steine und Stöcke, Wurzelkanalentzündungen oder Infektionen (15 %): ca. 235 Euro
  • Kreuzbandriss beim Hund (10 %): ca. 1.600 Euro
  • Wundnähte (12 %), zum Beispiel Riss- und Bisswunden nach Raufereien: ca. 345 Euro
  • Entfernen von Gebärmutter und Eierstöcken (8 %) nach einer Gebärmuttervereiterung: ca. 630 Euro
  • Bauchhöhlenoperation (8 %) am Magen-Darm-Trakt und der Milz, zum Beispiel durch die Aufnahme eines Fremdkörpers oder eine Magendrehung beim Hund: ca. 1.200 Euro
  • Gelenkoperationen, zum Beispiel bei Ellbogengelenksdysplasie: ca. 1.100 Euro
  • Amputationen, zum Beispiel nach Unfällen oder Beißereien: ca. 590 Euro
  • Operation eines Blutohrs beim Hund: ca. 420 Euro
  • Operative Frakturversorgung: ca. 1.400 Euro

 

OP-Kostenversicherungen übernehmen bis zu 100 Prozent der Operationskosten

 

Steht eine Operation beim Hund an, liegen die Nerven beim Halter verständlicherweise oft blank. Kein Wunder, denn oft wird der Eingriff als Notoperation vorgenommen und die genauen Kosten sind erst nach der Behandlung ersichtlich. OP-Kostenversicherungen wie die der Uelzener Versicherung bieten eine Kostenübernahme von bis zu 100 Prozent und bis zum 2-fachen Satz der GOT - und dabei ist es egal, ob der Eingriff als Notoperation am Wochenende stattfindet oder als geplante Operation in Folge einer Erkrankung.

 

Freie Tierarztwahl bei der Hunde-Operation

 

Natürlich haben Hundehalter bei der Uelzener Versicherung freie Auswahl der Tierärzte und erhalten kein Jahreslimit. Die Kastration oder Sterilisation wird mit einem Zuschuss unterstützt. Impfungen, Wurmkuren, Parasitenbehandlungen und Zahnsteinentfernungen werden mit bis zu 100 Euro im Jahr bezuschusst.

 

Rundum geschützt: die OP- und Krankenversicherung für Hunde

 

Für Hunde, die vor ihrem fünften Lebensjahr in die OP- und Krankenversicherung oder OP-Versicherung eintreten, erstatten die Uelzener Versicherungen bis zu 100 Prozent der Kosten. Bei Hunden, die zwischen dem fünften und achten Geburtstag versichert werden, beträgt der Erstattungssatz 80 Prozent. Nach dem 8. Geburtstag liegt der Erstattungssatz bei 60 Prozent. Auf Wunsch kann der Erstattungssatz gegen einen Mehrbeitrag auf 100 % erhöht werden.

 

Weitere Informationen gibt es hier.