Fellpflege: Der Notfallplan

5 Tipps, wenn es schnell gehen soll

Gerade noch sind Mensch und Hund gemeinsam durch Feld und Flur gestreunt – und das hat an Kleidung und Fell natürlich auch seine Spuren hinterlassen. Da plötzlich klingelt das Telefon: Eine spontane Einladung zum Essen – und der Vierbeiner soll natürlich mitkommen. Nur: Wie bekommen wir ihn in wenigen Minuten wieder vorzeigbar? Im „Notfallplan Fellpflege“ geben wir Euch 5 gute Tipps!

Der Notfallplan Fellpflege versteht sich natürlich nicht als Ersatz für die gründliche regelmäßige Fellpflege.  Im Gegenteil: Wer auf die regelmäßige Fellpflege bei seinem Hund achtet, schafft damit die besten Voraussetzungen, ihn auch nach einem langen und schmutzigen Spaziergang im Handumdrehen wieder in eine perfekt gepflegte Erscheinung zu verwandeln. 

Tipp 1: Baden ohne Wasser

Baden ist für ein gepflegtes Erscheinungsbild des Vierbeiners sicher das Nonplusultra. Aber bis wir ihn in die Dusche verfrachtet, eingeschäumt, abgespült und trockengerubbelt haben, zieht einige Zeit ins Land. Unser Tipp: Mit den Trockenshampoos und Pflegesprays von FURminator gibt es Top-Pflegeergebnisse in einem Bruchteil der Zeit! Das Haaren wird auf ein Minimum reduziert und Hundegeruch hat keine Chance.

Tipp 2: Bürsten im Schnelldurchgang

Oberflächliches, schnelles Überbürsten mit der FURminator Zupfbürste bringt das Deckhaar in Form, und das ist für das Erscheinungsbild des Hundes das A und O. Tipp: Beim Überbürsten vor allem auf die langen Haare an Rute, Beinen und Bauch achten – sie haben einen besonders großen Anteil am Gesamtbild.

...

...

Tipp 3: Einmal feucht wischen

Kurzes Haar wirkt glatter und glänzender, wenn kurz mit einem weichen, sauberen und leicht angefeuchteten Tuch darüber gewischt wird. Oberflächlicher Staub, Schmutz und loses Haar werden so entfernt und das Deckhaar in Form gebracht.

Tipp 4: Hundehandtuch und Bürste für unterwegs

Wenn es mal besonders schnell gehen muss und nicht einmal die Zeit für einen Zwischenstopp zuhause da ist, bewährt sich ein Hundehandtuch und eine Bürste für unterwegs. In der Tasche oder im Auto aufbewahrt, sorgt sie für die nötige Pflege-Auffrischung.

Tipp 5: Accessoires sorgen für gekonnte Ablenkungsmanöver

Ein hübsches oder witziges Accessoire lenkt den Blick auf sich – und sorgt dafür, dass die Tannennadeln im Brustfell oder die kleinen Schlammspritzer auf den Beinen in den Hintergrund rücken. Mit einem Halstuch oder einem modischen Halsband lassen sich gekonnt kleine Ablenkungsmanöver gestalten – wenn auch nur in einem begrenzten Ausmaß. Hat sich der Hund ausgiebig im Schlamm gesuhlt, wird ein schickes Schmuck-Halsband es sicherlich nicht besser machen.

...

...

Weitere Artikel zum Thema:

...