So badet Ihr Euren Vierbeiner

Hunde richtig baden

Hunde baden - für die Hygiene des Vierbeiners ist das manchmal unerlässlich. Um den Hund ohne Stress und trotzdem gründlich zu baden, sind ein paar Vorbereitungen empfehlenswert. Wir geben Tipps, die das Baden Eures Vierbeiners leichter machen.

Der Vierbeiner hat sich in etwas Übelriechendem gewälzt oder von oben bis unten im Schlamm gesuhlt: Manchmal lässt sich ein Hunde-Bad einfach nicht vermeiden. Auch im Fellwechsel kann das Baden mit einem unterstützenden Hundeshampoo sinnvoll sein, um das Haaren zu reduzieren und das Fell optimal auf die jetzt so wichtige Fellpflege vorzubereiten.

Besonders wichtig ist dabei die Wahl des richtigen Pflegeshampoos. Finger weg von Shampoos, Duschgels oder Seifen für Menschen – sie sind nicht für Hunde geeignet. Die speziellen Hunde-Shampoos von FURminator gewährleisten, dass die natürliche Schutzschicht der Hundehaut intakt bleibt. Bei langhaarigen Hunden empfiehlt es sich, auch einen Hunde-Conditioner zu verwenden. Er sorgt für eine bessere Kämmbarkeit des langen Fells.

Vor dem Baden sollte der Hund noch einmal gut durchgebürstet werden, um das Fell zu entwirren. Kleine Knötchen und Verfilzungen des Hundehaars können sich durch den Kontakt mit Wasser noch verfestigen und sollten daher vorher entfernt werden. Um den Hund zu baden, sollte er am besten in die Duschtasse oder Badewanne gesetzt werden. Eine Gummimatte auf dem Boden der Wanne verhindert, dass der Vierbeiner dort ausrutscht und in Panik gerät oder sich womöglich verletzt.

Hunde baden sollte man möglichst immer zu zweit: Eine Person hält den Hund sanft fest, die zweite kümmert sich um die Körperpflege. So kommt Stress gar nicht erst auf. Achtet beim Baden des Hundes auch auf die Temperatur des Wassers: Es sollte ungefähr Körpertemperatur haben und nicht zu kalt, keinesfalls aber zu heiß sein. Das Abbrausen sollte langsam und vorsichtig und am besten von hinten nach vorne erfolgen, damit kein Wasser in die Augen, Ohren oder Nase des Hundes gespült wird.

Hunde baden: Die Belohnung nicht vergessen!

Das Hundeshampoo muss gründlich aus dem Fell gewaschen und der Vierbeiner danach sanft mit einem Handtuch abgetrocknet werden. Im Sommer darf der frisch gebadete Hund im Garten in der Sonne trocknen, im Winter sollte er im warmen Haus bleiben und vor Zugluft geschützt werden. Und damit sich der Vierbeiner weiterhin gerne baden lässt, darf natürlich nach dem Baden die Belohnung für den Hund nicht vergessen werden!

...

Weitere Artikel zum Thema: