8. Trainer-Karte: Entspannt mit Hund am Fahrrad

Ausdrucken, mitnehmen, Spaß haben!

Mit den Dr. Schaette Trainer-Karten ist Hunde-Training ganz einfach: Viele praktische Übungen für wichtige Alltags-Themen, kompetent und verständlich von den Hunde-Experten der Dr. Schaette-Community erklärt! Einfach ausdrucken, mitnehmen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen und gemeinsam mit Eurem Hund lernen. Alle Übungen sind selbstverständlich absolut gewaltfrei und hundegerecht. In der achten Trainer-Karte geht es um das entspannte Laufen am Fahrrad. Das Ziel: Euer Hund begleitet Euch freudig und an durchhängender Leine, wenn Ihr mit dem Fahrrad unterwegs seid.

Ob für den Weg zum Café um die Ecke oder den Ausflug ins Grüne – Radfahren ist umweltfreundlich, gesund und entspannend. Auf unseren Hund wollen wir dabei natürlich nicht verzichten. Doch damit der Hund freudig und sicher am Fahrrad mitläuft, sind Vorbereitung und Training erforderlich.

Leider sieht man sie immer wieder: Die Radfahrer, deren vierbeiniger Partner unkontrolliert am Fahrrad herumspringt und an der Leine zieht. Das bedeutet nicht nur Stress für Mensch und Tier, sondern kann auch gefährlich werden. Schnell geraten die Pfoten des Hundes unter die Reifen oder in die Speichen, schnell bringt er seinen Menschen aus dem Gleichgewicht – schwere Stürze können die Folge sein.

Hund am Fahrrad: Gerade jetzt im Herbst eine tolle Freizeitbeschäftigung

Fahrradfahren mit Hund kann eine herrliche Freizeitbeschäftigung sein - gerade jetzt im Herbst, wenn es nicht mehr so heiß draußen ist. Doch der Vierbeiner sollte langsam und verantwortungsvoll an seine Aufgabe am Fahrrad herangeführt werden – nur so ist das Vergnügen auf vier Pfoten und zwei Rädern wirklich ungetrübt.

Wichtig: Nicht jeder Hund ist als Fahrrad-Begleiter geeignet. Hunde im Wachstum, ältere oder kranke Hunde, Hunde großer, schwerer Rassen, übergewichtige Hunde oder solche mit Gelenkproblemen sollten lieber gemütlich spazieren gehen, statt sportlich am Rad zu laufen. Im Zweifel lasst Euren Hund von Eurem Tierarzt gründlich durchchecken und legt erst los, wenn er grünes Licht gegeben hat.

Hund am Fahrrad: Brustgeschirr statt Halsband

Beim Fahrradtraining ist auch das Equipment wichtig: Bitte lasst Euren Hund niemals am Halsband am Fahrrad laufen. Das Risiko, dass er bei einer unbedachten Bewegung am Hals verletzt wird, ist zu groß. Ein komfortables, robustes Brustgeschirr ist die bessere Wahl.

Und so funktioniert's: Einfach auf die Trainer-Karte klicken, und Ihr gelangt automatisch zum Download der entsprechenden PDF und könnt die Trainer-Karte direkt ausdrucken und mitnehmen.

...

...

...

<< zurück zur Übersicht der Dr. Schaette Trainer-Karten

 

 

Weitere Artikel zum Thema Hunde-Gesundheit: