11. Trainer-Karte: Entspannungs-Signal

Ausdrucken, mitnehmen, Spaß haben!

Mit den Dr. Schaette Trainer-Karten ist Hunde-Training ganz einfach: Viele praktische Übungen für wichtige Alltags-Themen, kompetent und verständlich von den Hunde-Experten der Dr. Schaette-Community erklärt! Einfach ausdrucken, mitnehmen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen und gemeinsam mit Eurem Hund lernen. Alle Übungen sind selbstverständlich absolut gewaltfrei und hundegerecht. In der elften Trainer-Karte geht es darum, Eurem Hund ein Entspannungs-Signal beizubringen. Mit der Entspannung auf Kommando könnt Ihr Euren Hund beruhigen, wenn er stark erregt ist, und es so für die Erziehung nutzen. Auch Euer Hund hat etwas davon - denn mehr Entspannung bedeutet für ihn weniger Stress!

Stress können wir in der heutigen Zeit nicht immer von unseren Hunden fernhalten - der oft hektische Alltag und das Leben in einer so stark reglementierten Umwelt fordert ihnen oft viel ab. Zeiten der Entspannung  sind deshalb auch für unsere Vierbeiner wichtig, um sich zu regenerieren und wieder fit für alle täglichen Herausforderungen zu sein.

Manche Hunde sind besonders stressanfällig und leicht erregbar. Die Folge: Sie steigern sich schnell in etwas herein - und wenn es erst einmal so weit ist, sind sie nur noch schwer ansprechbar. Ist der Hund sehr aufgeregt, ist eine Kooperation oder gar ein Training sehr schwierig - denn dafür muss der Hund erst einmal überhaupt aufnahmefähig sein.

Konditionierte Entspannung: Kein Allheilmittel, aber oft sehr hilfreich

Ganz gleich, ob es um Angst, einen ausgeprägten Jagdtrieb oder eine Leinenaggression geht: Die konditionierte Entspannung ist zwar kein Allheilmittel, doch sie kann sehr hilfreich sein, um den Hund zu beruhigen und wieder aufnahmefähig zu machen. 

Entspannung auf Kommando? Ja, das funktioniert tatsächlich - wenn der Hund lernt, ein entspanntes Gefühl mit einem bestimmten Wortsignal zu verknüpfen. Natürlich solltet Ihr nicht erwarten, dass Euer aufgekratzter Hund auf das Entspannungs-Signal hin umfällt und auf der Stelle selig einschläft. Doch es kann dem Hund helfen, in eine ausgeglichenere und aufnahmefähigere Grundstimmung zurück zu finden - und das ist eine gute Basis, um daran anzuknüpfen.

Entspannungs-Signal statt Abbruch-Signal

Die konditionierte Entspannung kann auch in vielen Situationen als Alternative zum oft ungeliebten Abbruch-Signal (wie "Nein!" oder "Aus!") verwendet werden. Ein Beispiel: Euer Hund buddelt aufgeregt nach einer Maus, und Ihr wollt dieses Verhalten unterbinden. Gebt Ihr das Abbruch-Signal, ist Euer Hund vermutlich frustriert, weil er nicht nach der Maus graben darf. Gebt Ihr ihm aber das Entspannungssignal und bietet ihm danach ein alternatives Verhalten an, entspannt er sich etwas und ist aufnahmebereit für eine interessante Trainingseinheit oder ein freudiges Spiel - und das sorgt für eine positivere Stimmung.

Mit unserer neuen Dr. Schaette-Trainerkarte zeigen wir Euch, wie Ihr mit Eurem Hund die konditionierte Entspannung trainieren könnt - natürlich wie immer hundefreundlich und absolut gewaltfrei!

Und so funktioniert's: Einfach auf die Trainer-Karte klicken, und Ihr gelangt automatisch zum Download der entsprechenden PDF und könnt die Trainer-Karte direkt ausdrucken und mitnehmen.

...

...

...

<< zurück zur Übersicht der Dr. Schaette Trainer-Karten

 

 

Weitere Artikel zum Thema Hunde-Gesundheit: