10. Trainer-Karte: Dem Hund das Betteln abgewöhnen

Ausdrucken, mitnehmen, Spaß haben!

Mit den Dr. Schaette Trainer-Karten ist Hunde-Training ganz einfach: Viele praktische Übungen für wichtige Alltags-Themen, kompetent und verständlich von den Hunde-Experten der Dr. Schaette-Community erklärt! Einfach ausdrucken, mitnehmen, die Schritt-für-Schritt-Anleitung befolgen und gemeinsam mit Eurem Hund lernen. Alle Übungen sind selbstverständlich absolut gewaltfrei und hundegerecht. In der zehnten Trainer-Karte geht es darum, Eurem Hund eine lästige Angewohnheit abzutrainieren: Das Betteln. Denn das ist nicht nur für Euch lästig - sondern bedeutet auch ständigen Stress für Euren Hund.

Betteln ist bei Hunden ein weit verbreitetes Verhalten. Selbst Vierbeiner, die gut erzogen sind, vergessen sich oft, sobald ihnen der verführerische Duft von Essen in die Nase steigt. Und so kommt es, dass wir bei Tisch ständig von großen, hungrigen Hundeaugen beobachtet werden. Beim Betteln lassen sich Hunde eine Menge einfallen: Sie legen ihren Kopf auf unser Bein, pföteln, stubsen uns mit ihrer Nase an, winseln leise - oder sitzen einfach nur da und schauen uns vorwurfsvoll an.

Das alles kann durchaus charmant sein und wirkt auf den ersten Blick harmlos. Doch oft begnügen sich Hunde nicht lange damit - sondern werden immer aufdringlicher. Besonders mutige Exemplare stibitzen dann auch schon einmal direkt von Frauchens oder Herrchens Teller - oder schnappen einem das Brötchen direkt aus der Hand. Je nahdem, was der Vierbeiner erbeutet hat, kann ihm das gar nicht gut bekommen. Hunde vertragen unsere Speisen oft nur schlecht und können unangenehme Magen-Darm-Probleme davon bekommen.

Betteln ist für den Menschen lästig - und Stress für den Hund

Selbst wenn der Hund nicht zum Diebstahl neigt, sollte Betteln nicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen werden. Betteln ist für den Menschen auf Dauer einfach lästig - und bedeutet auch für den Hund Stress. Denn schließlich verharrt er in der beständigen Erwartungshaltung, dass er gleich etwas zu Fressen bekommen könnte - und ist schnell frustriert, wenn er dann einmal leer ausgeht.

Wirklich entspannen kann sich der Vierbeiner nur, wenn seine Fütterung klaren Strukturen folgt und er sich auf Regeln verlassen kann. Und die sollten lauten: Bei Tisch gibt es für den Hund nichts zu holen - auf seine Fütterungszeiten kann er sich aber verlassen. Mit unserer neuen Dr. Schaette-Trainerkarte zeigen wir Euch, wie Ihr Eurem Hund das Betteln abgewöhnen könnt - natürlich wie immer hundefreundlich und absolut gewaltfrei!

Und so funktioniert's: Einfach auf die Trainer-Karte klicken, und Ihr gelangt automatisch zum Download der entsprechenden PDF und könnt die Trainer-Karte direkt ausdrucken und mitnehmen.

...

...

...

<< zurück zur Übersicht der Dr. Schaette Trainer-Karten

 

 

Weitere Artikel zum Thema Hunde-Gesundheit: