Hunde-Ernährung: Fütter-Regeln Teil 2

Hunde richtig füttern - so funtioniert's!

Hundefutter sollte man nicht unbedacht mehrmals täglich hinstellen. Beim Hunde füttern sollte man sich vielmehr an einige wichtige Regeln halten. Wir haben die wichtigsten Tipps und Ratschläge zusammengestellt.

Fressverhalten beim Hund

Hunde verwerten ihr Hundefutter nicht nur unterschiedlich, sie zeigen auch ein unterschiedliches Fressverhalten: Manche Hunde schlingen ihr Futter innerhalb von Sekunden hinunter, andere zeigen sich extrem wählerisch und zurückhaltend am Fressnapf.

Wie jedes andere Verhalten wird auch das Fressverhalten durch Faktoren wie Persönlichkeit, Erfahrungswerte oder Krankheit bestimmt.

Die meisten Hunde lassen sich einer dieser zwei Fresstypen zuordnen:

1. Der "Hungerhaken": Wenn Sie einen Futtermäkler am Futternapf Ihr eigen nennen, können Sie folgendes versuchen:

• Hundefutter sorgfältig aufbewahren! Verschließen Sie offene Dosen und Beutel, damit Frische und Aroma erhalten bleiben.
• Offene Dosen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von drei Tagen aufbrauchen.
• Nach dem Reinigen der Futternäpfe darauf achten, dass die Schüssel frei von Spülmittelresten ist.
• Eine ruhige und angenehme Fütter-Atmosphäre herstellen.
• Trockenfutter mit körperwarmem Wasser anfeuchten und vor dem Füttern ca. 10 Minuten stehen lassen; so werden zusätzliche Aromen freigesetzt.

...

...

2. Die "Fressmaschine": Wird Ihr Hund von Dauerhunger geplagt, sollten Sie eventuell die Art der Fütterung verändern und nach Ursachen forschen:

• Langweilt sich Ihr Hund vielleicht? Übermäßiger Hunger ist in manchen Fällen eine "Ersatzbefriedigung" ähnlich dem "Frustessen" bei Menschen.
• Ist der hungrige Hund trotz ausreichend Fressen zu dünn: Lassen Sie eine Kotuntersuchung machen! Vielleicht hat der Hund Wurmbefall?
• Füttern Sie mehrmals kleine Mengen am Tag; so sind die "Durststrecken" nicht zu lang und der Hund kann das Futter besser verwerten.
• Vielleicht sollten Sie die Futtersorte wechseln? Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über eine sättigendere Alternative, die trotzdem nicht zu Übergewicht führt.

...

Weitere Artikel zum Thema: