Wolfsblut-Futtertest: Die Testberichte

Wolfsblut-Futtertest von Noo-Noo und Frauchen Daniela

...

Name: Noo-Noo   
Rasse:
Mops   
Geschlecht:
weiblich
Kastriert:
nein
Alter:
18 Monate
Gewicht:
6,6 kg


Pfötchenskala:

Wie viele ''Pfötchen'' gibst Du Wolfsblut Nassfutter auf einer Skala von eins (''hat mich gar nicht überzeugt'') bis sechs (''perfekt, könnte nicht besser sein'')?

Gesamtbewertung: 2 von 6 Pfoten
Produkt (Geruch, Farbe, Konsistenz, Verpackung):
3 von 6 Pfoten
Akzeptanz (Appetit):
2 von 6 Pfoten
Verdaulichkeit (Kotkonsistenz, Kotmenge):
3 von 6 Pfoten
Befinden des Hundes (Vitalität, Fellqualität usw.):
2 von 6 Pfoten
Zusammensetzung und Qualität der Rohstoffe in Wolfsblut:
2 von 6 Pfoten

...

...

Fragen zum Futtertest:

A) Wie beurteilst Du das Produkt (Geruch, Farbe, Konsistenz, Verpackung)?

Die Pullring-Dosen lassen sich gut stapeln und öffnen, die Schrift ist leider sehr klein gedruckt und etwas schwer lesbar. Die Farbe ist ein einheitliches Braun, es sind wenige einzelne Kartoffel-  und Karottenstückchen erkennbar. Die Konsistenz ist eine feine Pate mit wenigen Gemüsestückchen drin. Der Geruch der Sorten Green Valley und Wild Duck ist sehr dezent, riecht etwas nach Kräutern. Die Sorte Wild Pacific riecht nach Fisch, aber nicht unangenehm. Die Konsistenz, der Geruch und die Farbe haben mich nicht voll und ganz überzeugt. Ich finde es besser, wenn man die einzelnen Bestandteile eines Futters sehen kann. Es sollte nicht so ein feiner Brei sein.

B) Wie hat Dein Hund das Futter nach der Umstellung akzeptiert (Akzeptanz)?

Die Konsistenz war für meine Hündin schon etwas gewöhnungsbedürftig.
Die Pate hat sich beim Fressen im ganzen Napf verteilt und musste sorgfältig ausgeschleckt werden. Meiner Hündin hat es geschmeckt.

C) Wie beurteilst Du die Verdaulichkeit des Produktes (Kotkonsistenz, Kotmenge)?

Die Verdaulichkeit ist in Ordnung. Es gab keine Blähungen, der Kot war schön geformt und fest, die Kotmenge war ganz normal ( zwei mal am Tag). Jedoch hatte meine Hündin nach dem Fressen immer flüssiges Aufstossen. Das Aufstossen hat mich schon gestört, und meiner Hündin war es auch unangenehm.

D) Wie beurteilst Du das Befinden Deines Hundes nach der Umstellung (Vitalität, Fellqualität, Leistungsbereitschaft)?

Bis auf das Aufstossen hat sich nichts zu vorher verändert.

E) Wie beurteilst Du die Zusammensetzung und die Qualität der Rohstoffe von Wolfsblut?

Die Qualität kann ich nicht beurteilen, ich weiß ja nicht, wo die Rohstoffe herkommen. Die Zusammensetzung ist ganz O.K. Jedoch  müssten nicht in jeder Sorte Kräuter drin sein. Der Rohfasergehalt ist meiner Meinung nach zu gering und der Rohaschegehalt etwas zu hoch.

Fragen und Anregungen an Wolfsblut Nassfutter:

Dem Team von Healthfood24 ist Eure Meinung wichtig! Gibt es spezielle Fragen
oder bestimmte Anregungen, die sich während Eures Futtertests ergeben
haben und die Ihr an Healthfood24 richten wollt?

Leider konnte mich das Nassfutter nicht überzeugen, wahrscheinlich hatte  ich  zu hohen Erwartungen. Ich konnte mich einfach nicht an die Konsistenz gewöhnen, ist mir zu matschig. Die Konsistenz ist zu fein und matschig, ich finde es schöner, wenn man die einzelnen Futterbestandteile besser erkennen kann. Es sollte wenigstens eine Sorte ohne Kräuter geben. Den Rohaschegehalt senken und dafür mehr Rohfaser.

...

Alle weiteren Infos über das neue Nassfutter von Wolfsblut findet Ihr auch auf der Wolfsblut-Homepage:

...

Weitere Artikel zum Thema: