Terra Canis-Futtertest: Die Testberichte

Terra Canis-Futtertest von Balou und Frauchen Caroline

...

Name: Balou        
Rasse: Altdeutscher Hütehund (Strobel)    
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter: 5 Jahre (1.12.2006)
Gewicht: 28,8 kg

Pfötchenskala:

Wie viele ''Pfötchen'' gibst Du Terra Canis auf einer Skala von eins (''hat mich gar nicht überzeugt'') bis sechs (''perfekt, könnte nicht besser sein'')?

Gesamtbewertung: 5 von 6 Pfoten
Produkt (Geruch, Farbe, Konsistenz, Verpackung):
5 von 6 Pfoten
Akzeptanz (Appetit):
6 von 6 Pfoten
Verdaulichkeit (Kotkonsistenz, Kotmenge):
4 von 6 Pfoten
Befinden des Hundes (Vitalität, Fellqualität usw.):
5 von 6 Pfoten
Zusammensetzung und Qualität der Rohstoffe in Terra Canis:
4 von 6 Pfoten

...

...

Fragen zum Futtertest:

A) Wie beurteilst Du das Produkt (Geruch, Farbe, Konsistenz, Verpackung)?

Optik und Geruch sind klasse, da bekommt man (fast) selbst Lust das Ganze zu probieren. Es sind schön die verschiedenen Anteile zu sehen und man weiß wirklich was man im Napf hat.
Die Verpackung braucht leider relativ viel Platz in der Tonne, ich weiß nicht ob Tetra-Pack-Verpackung umweltfreundlicher wäre? Platzsparender wäre es auf jeden Fall. Ansonsten lassen die Dosen sich aber gut öffnen, mir ist kein einziges Mal diese Aufmachhilfe abgerissen wie teilweise bei anderen Dosen.

B) Wie hat Dein Hund das Futter nach der Umstellung akzeptiert (Akzeptanz)?

Akzeptanz war super, er hat es sofort angenommen und den Napf danach immer noch gründlich leergeputzt, rennt auch nach dem Fressen immer wieder zum leeren Napf und putzt ihn lautstark aus, damit wir hören dass ja leer ist (könnte sich ja jemand erbarmen um ihn aufzufüllen). Vor allem nach dem Morgenspaziergang kann er es kaum erwarten ins Haus zu stürmen und stürzt sich gleich auf sein Futter.

C) Wie beurteilst Du die Verdaulichkeit des Produktes (Kotkonsistenz, Kotmenge)?

Kotmenge ganz gering, Konsistenz jedoch teilweise breiig-orange, teilweise unverdaute Futterbestandteile drin (unverdaute Obst- und Gemüsestücke). Die hin und wieder breiige Kotkonsistenz hat mich jedoch nicht wirklich gestört.
Insgesamt haben wir weniger füttern müssen als in der Mail empfohlen.

D) Wie beurteilst Du das Befinden Deines Hundes nach der Umstellung (Vitalität, Fellqualität, Leistungsbereitschaft)?

Gleichbleibend wie mit Barf, hat jetzt aber gesundheitliche Probleme entwickelt (erhöhte Nierenwerte, Harn-pH von 9, Haarausfall, Lethargie und Schilddrüsenunterfunktion), so dass ich dies schlecht beurteilen kann

E) Wie beurteilst Du die Zusammensetzung und die Qualität der Rohstoffe von Terra Canis?

Teilweise irritiert mich der relativ geringe Fleischanteil, sowie Tomate oder Bärlauch im Futter was man eigentlich ja eher nicht oder nur in geringen Mengen füttern sollte. Ansonsten ist es aber schön zu sehen was so alles in der Dose drin ist, man erkennt in der Dose wirklich das wieder, was auch außen drauf steht. Aufgrund der teilweise unverdauten Gemüseanteile, wäre es evtl. überlegenswert diese Teile zu pürieren (bin ich zumindest vom Barf gewöhnt und da kamen nie unverdaute Dinge zum Vorschein).
Qualitativ und von der Grundzusammenstellung des Futters war ich aber zufrieden, die Kombinationen und die Möglichkeit der Abwechslung sind sehr zufriedenstellend.

Anekdoten, Persönliches:

Natürlich freuen wir uns auch über kleine Anekdoten, die Du während des Tests mit Deinem Hund und Terra Canis erlebt hast. Wenn Du Dich an besondere Begebenheiten oder interessante Ereignisse erinnerst, ist hier Platz dafür:

Also bei der Anlieferung des Kartons konnte ich ihn kaum mehr davon losreißen, er war begeistert beim Auspacken und wollte gleich probieren. Er rennt seitdem morgens immer direkt nach dem Gassi wie ein Verrückter in die Küche und will sein Futter haben. Früher haben wir nach dem Gassi immer noch den Opa besucht, das interessiert ihn kaum noch – schnell, schnell heim und Fressen ist jetzt in seinem Kopf ;-)
Zwischendrin hatte ich schon gesagt gehabt: falls jetzt alle Supermärkte zumachen oder wir irgendwie von der Außenwelt abgeschnitten sind, können wir notfalls das Dosenfutter vom ihm fressen – denn von den Inhalten her, hört es sich ja schon nach einem kompletten Essen auch für Menschen an.
Von der Futtermenge war mir ja über 1 kg als Tagesration empfohlen worden, auf der Dose stand aber bei leichtfuttrigen/ kastrierten Hunden etwas von 2%, da ich wusste dass wir beim Barf mit 2% gut hinkommen, habe ich nur 600 g gefüttert und das hat auch gut ausgereicht.
4 Dosen hatten wir an eine gute Hundefreundin weitergereicht weil Frauchen mir erzählte, dass sie ein neues Futter ohne Reis sucht (Allergikerin). Sie hat schon verschiedene hochwertige Dosen ausprobiert, war aber sehr begeistert und wird wohl dabei bleiben so die Hündin es im Langzeittest gut verträgt.
Ihre wie auch meine Katze gingen übrigens auch direkt an das Futter ran, obwohl sie Hundefutter sonst verschmähen und meine sogar nicht mal rohes Fleisch anrührt (außer Vögel von draußen). Es war teilweise schwierig ihnen zu erklären, dass es für den Hund ist (vor allem weil meiner gleich Platz macht und der Katze den Vortritt an den Napf lässt). Da werden wir jetzt wohl mal das Katzenfutter bestellen und schauen ob es auch so gut angenommen wird.

Fragen und Anregungen an Terra Canis:

Terra Canis ist Eure Meinung wichtig! Gibt es spezielle Fragen oder bestimmte Anregungen, die sich während Eures Futtertests ergeben haben und die Ihr an Terra Canis richten wollt?

Warum ist Fleischanteil teilweise so gering, beim Barf spricht man von ca. 2/3 Fleischanteil, hier ist ja weniger – welcher Grund steckt dahinter?

...

Weitere Testberichte des Terra Canis Futtertests:

 

Hier geht es weiter: Terra Canis Futtertest Dayo und Claudia

Hier geht es zurück:

Terra Canis Futtertest - Die Testberichte 1-10

Terra Canis Futtertest - Die Testberichte 11-20

...

Weitere Informationen über Terra Canis findet Ihr hier:

...

...

Weitere Artikel zum Thema: