Hunde-Nahrungsergänzung - rein natürlich

Burma-Spirulina: Die Kraft aus dem Wasser

Schon seit vielen Jahrhunderten kennen und nutzen Menschen die natürliche Kraft der Algen. Die Mikroalge Spirulina kommt insbesondere in den tropischen Gewässern Mittelamerikas, Südostasiens, Afrikas und Australiens vor. Die Einheimischen schätzen die Spirulina schon seit jeher als stärkende, aufbauende Nahrungsquelle.

Heute bestätigen wissenschaftliche Untersuchungen die gesundheitsfördernde Wirkung der Spirulina. Bis zu 3000 Tonne Spirulina-Rohmasse werden derzeit in Aquakulturen gezüchtet, geerntet und als Pulver oder Tabletten zur Nahrungsergänzung von Mensch und Tier eingesetzt. Doch auch in der Natur kommt die blaue Meeresalge vor. In den Vulkanseen in der unberührten Natur im sagenumwobenen Burma – dem heutigen Myanmar – wächst die wertvolle Burma Spirulina, die besonders reich an Calcium-Spirulan ist.

Hunde-Nahrungsergänzung Burma Spirulina

„Burma-Spirulina ist eine wahre Schatzkammer der Natur“, erklärt Julia Zinn von docfauna. Die Menschen in Südostasien kennen und schätzen Burma Spirulina seit den 1980er Jahren als wertvolle Nahrungsergänzung für Mensch und Tier. Eine Pflanze, die es in sich hat, denn sie enthält so viele lebenswichtige Nähr- und Vitalstoffe wie kaum ein anderes Naturprodukt.

„Diese Vielfalt an Inhaltsstoffen hat unsere Wissenschaftler überzeugt, so dass wir das die Burma Spirulina Chips entwickelt und in unser Sortiment aufgenommen haben“, erläutert Zinn. Die schonend sonnengetrockneten Burma Spirulina Chips sind eine echte Innovation. Sie sind absolut natürlich und frei von synthetischen Zusätzen oder Chemie. Ihr Proteingehalt ist dreimal höher als der von Fleisch, zudem enthält die Ur-Alge sämtliche essenziellen und nicht-essenziellen Aminosäuren, die für ein gesundes Wachstum und körperliche Fitness erforderlich sind.

...

...

Die Vielzahl an enthaltenen Mineralstoffen (Eisen, Calcium, Kalium, Magnesium, Zink und Selen) und Spurenelementen stabilisiert und aktiviert Stoffwechsel und Kreislauf und ist darüber hinaus wichtig für die Ausbildung und Gesunderhaltung von Knochen, Haut und Fell. Auf Grund ihres hohen Kohlenhydratanteils (ca. dreißig Prozent) wirkt die Mikroalge stimulierend und stabilisierend auf das Immunsystem des Hundes.

Hunde-Ernährung: Ur-Alge für mehr Vitalität und Gesundheit

Ihre lebensnotwendigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind wichtig für das Gehirn und das Herz-Kreislauf-System des Hundes. Positiv auf die Gehirn- und Nervenfunktionen sowie die Blutbildung wirkt sich ihr Reichtum an den Vitaminen A, C, E, B1, B2 uns B12 aus. Kurz: Burma Spirulina von docfauna macht aus dem Vierbeiner keinen perfekten Athleten, aber es unterstützt die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Vitalität – für ein langes, gesundes und glückliches Hundeleben. weiter >>

<< zurück

...

...

docfauna steht für Gesundheit und Wohlbefinden für Hund, Katze und Pferd. Jetzt informieren:

 

...

...

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren: